Eicher-Verlosung in Affalterthal: Spende für Kinderkrebsstation

Eichertraktor der Tiger-Bauweise. Die gleiche Bauart wird am 6. September beim Eichertreff verlost. Das Verlosungsobjekt selbst, wird derzeit noch in einer Werkstatt auf Hochglanz poliert und technisch gewartet. Foto: R. Löwisch

Eichertraktor der Tiger-Bauweise. Die gleiche Bauart wird am 6. September beim Eichertreff verlost. Das Verlosungsobjekt selbst, wird derzeit noch in einer Werkstatt auf Hochglanz poliert und technisch gewartet. Foto: R. Löwisch

Eicher-Treffen am 5./6. September

Die großen traurigen Augen blicken fragend, der Gesichtsausdruck ist ernst und nachdenklich, oft fehlen die Haare auf dem Kopf. Ein Besuch in der Kinderkrebsstation der Uniklinik Erlangen ist bedrückend für jeden Erwachsenen. Um das zu ändern und den Kindern dort das Leben so angenehm wie möglich zu gestalten, damit wenigstens ab und zu ein Lächeln durchs Gesicht huscht, verwandelten die Eicherfreunde Affalterthal ihr Traktorfest in eine große Spendenaktion zugunsten der Erlanger Kinderkrebsstation.

Schon zum zweiten Mal ist der Höhepunkt des Eicherfestes die Verlosung eines gebrauchten Oldtimer-Traktors der Marke Eicher. Vor zwei Jahren erbrachte die Aktion 16 000 Euro. Das Geld damals verwendete die Kinderkrebsstation unter Leitung von Professor Dr. med. Markus Metzler für die Anschaffung eines Lasergerätes zur Behandlung von Hautschäden. In diesem Jahr sollen mit dem Geld Sport- und Spielgeräte für den neu eingerichteten Aufenthaltsraum angeschafft werden. Der Loskauf wird während des Eicherfestes am 5. Und 6. August vor Ort, im Zelt auf der Dorfwiese möglich sein. Ein Los kostet einen Euro. Alle Lose kommen in eine gläserne Trommel, aus der die Gewinner am 6. September ab 16.30 Uhr im Festzelt gezogen werden. Der erste Preis ist ein Eichertraktor der „Tiger-Klasse“ mit der Bezeichnung „EM 200“. Er wurde 1959 gebaut und verfügt über 25 Pferdestärken. Der zweite Preis ist eine Motorsäge, der dritte Preis ein Ster Holz.

Das komplette Programm in der Übersicht:

Samstag, 5.8.: um 13 Uhr treffen die ersten Eicher treffen ein. Um 14 Uhr: TÜV – Abnahme für Eichertraktoren möglich. Von 15-17 Uhr sind Feldvorführungen kleiner und großer Eicher geplant. Um 18 Uhr: Gottesdienst im Festzelt mit Ortspfarrer Michael Maul. Ab 20 Uhr: Eicherparty mit den Leutenbacher Musikanten.

Sonntag: Ab 9 Uhr Eicher- Motorenlehrgang mit Anton Glasl, einem früheren Mechaniker. Um 11 Uhr: Stimmungsmusik mit Trunstadter Musikanten und Weißwurstfrühschoppen. Um 13 Uhr: wieder Feldvorführungen. Um 15 Uhr der erste große Höhepunkt: der großer Festumzug durchs Dorf mit allen Eichertraktoren; vor zwei Jahren waren es 190 Exemplare. Um 16.30 Uhr: Verlosung des Eicher im Festzelt und Übergabe des Schecks an die Kinderkrebsstation. Für die Kinder stehen ein Geschicklichkeitsturnier mit Eicher- Tretbulldogs auf dem Programm, Kinderschminken und eine Strohhüpfburg.

Das Eichertreffen gibt es seit zehn Jahren. Der Grund: Es gibt noch 20 funktionstüchige Eichertraktoren im Dorf, aber fast keine Bauern mehr. Deshalb lautet ein geflügelter Satz im Dorf: „In Affalterthal halten sich die Eichertraktoren länger als die Bauern“. Eichertraktoren werden seit Ende der 80er Jahre nicht mehr in Deutschland gebaut. Im Ort Forstern bei München steht noch heute die Fabrikhalle – mittlerweile zum Eicher-Museum mit Cafe umgebaut.

Reinhard Löwisch

Schreibe einen Kommentar