FC Eintracht Bamberg 2010: U23 mit makelloser Bilanz

Mannschaft ungeschlagener Tabellenführer

Einen neuen Weg ging Fußball-Bayernligist FC Eintracht Bamberg 2010 mit seiner zweiten Mannschaft. Diese geht seit dieser Saison als U23 auf Punktejagd in der Kreisklasse II Bamberg, „der Aufstieg in die Kreisliga ist das erklärte Ziel“, so Christian Dausel, der zusammen mit Edgar Tischner für die Trainingsleitung verantwortlich zeichnet.

Der Start zur Zielerfüllung ist der jungen Mannschaft mehr als gelungen – mit 15 Punkten aus fünf Begegnungen ist der FCE Ligaprimus. Zudem hat der Bayernliganachwuchs mit 36 Toren mit Abstand die meisten Treffer erzielt. Die erste Bilanz sieht aus Bamberger Sicht somit erfreulich aus, das Konzept scheint das richtige zu sein, das Konzept mit jungen Spielern aus dem eigenen Nachwuchs. „Wir haben unser Konzept für dieses Team kompett geändert,“ so Christian Dausel, der zudem weiterhin als Leiter des in Kooperation mit dem Bayerischen Fußball-Verband (BFV) vom FC Eintracht Bamberg 2010 geführten Nachwuchsleistungszentrums fungiert. „Wir konnten acht Spieler aus unserer eigenen A-Jugend halten. Das freut uns, denn die jungen Spieler haben durch unsere engagierten Trainer eine gute fußballerische Ausbildung erhalten. Jetzt gehen sie den nächsten Schritt. Ziel der U23 ist es, junge Spieler für die erste Mannschaft weiter im Blickfeld zu lassen.“ In diesen haben sich wohl drei Talente gebracht: Tobias Linz, Nikals Möhrlein und Calvin Sengül – diese drei standen vergangene Woche im Pokalspiel der ersten Mannschaft gegen den Regionalligisten FC Schweinfurt 05 (3:2, 18. August) im Kader. Und im Heimspiel der Bayernliga gegen die SpVgg Jahn Forchheim am vergangenen Samstag (1:1, 22. August) kam Sengül sogar zu seinen ersten Einsatzminuten.

Guter Mix aus jung und erfahren

Aber es heißt in der U23 nicht nur Jugend forscht, denn ergänzt wird der Kader durch Marco Hillemeier und Alexander Hurec. Beide trugen in den vergangenen zwei Jahren das Trikot der Regionalligamannschaft. „Sie schlossen sich in der Sommerpause dem neuen Projekt an. Das war wichtig, denn vor allem Hille verfügt über Erfahrung und kann auch mit seinen pädagogischen Kenntnisse, er ist Lehrer, unterstützen. Alex hat in den letzten zwei Jahren viel aufnehmen können, auch er hilft uns enorm weiter.“ Beide agieren als Art Leitwolf und stehen den jungen Spielern, die zum Teil im vergangenen Jahr noch in der Jugend spielten, zur Seite. „Das ist ein guter Mix: von unseren Jugendtrainern sehr gut ausgebildete junge und talentierte Spieler und die erfahrenen Akteure“, so Christian Dausel.

„Spieler merken, dass sie durchaus eine Chance haben“

Stichwort gut ausgebildete Jugendspieler. In der Sommerpause wurden die ehemaligen Nachwuchskicker Luca Ljevsic, Pascal Niersberger und Timo Strohmer in den Kader der ersten (Bayernliga)Mannschaft übernommen -dort gehört Niersberger fast schon zum Kreis der ersten Elf. Dieser Sprung gelang vor einem Jahr bereits Johannes Trautmann. Der eigene Nachwuchs im Kader der ersten Mannschaft, das freut vor allem den Sportlichen Leiter des FCE, Adolf Leicht: „Unsere jungen Spieler erhalten bei uns eine gute fußballerische Ausbildung und profitieren natürlich auch vom Nachwuchsleistungszentrum. Hinzu kommt, dass die Spieler merken, dass sie durchaus eine Chance haben, im Verein den Sprung in die erste Mannschaft zu schaffen.“ Unterstützung in der Nachwuchsarbeit erhält der Verein seit gut zwei Jahren vom Bayerischen Fußball-Verband (BFV), der unter Federführung des FC Eintracht Bamberg 2010 in der Domstadt ein Nachwuchsleistungszentrum betreibt. Damit ist der FCE offizieller Partner des BFV im Bereich der professionellen Talentförderung. Ziel des Nachwuchsleistungszentrums ist es, den größten Fußballtalenten der Region Bamberg zentral eine hochwertige sportliche Ausbildung in Wohnortnähe zu ermöglichen. Insgesamt investiert der FC Eintracht Bamberg 2010 pro Jahr etwa 100.000 Euro in den Nachwuchs. Den nächsten Weg zum Erfolg und somit auf Punktejagd in der Kreisklasse II geht die U23 des FC Eintracht Bamberg am kommenden Samstag, den 29. August. Dann ist die Mannschaft des Trainerduos Dausel/Tischner beim FC Strullendorf zu Gast. Anstoß ist um 17:00 Uhr. Das nächste Heimspiel wird am Sonntag, den 6. September, ausgetragen. Zu Gast ist dann der TSV Scheßlitz, Anstoß im Sportpark Eintracht an der Pödeldorfer Straße – Anfahrt über die Armeestraße – ist um 13:00 Uhr. Dauerkarteninhaber des FCE haben zu den Heimspielen der U23 freien Eintritt.

Informationen rund um den Fußball beim FC Eintracht Bamberg 2010 gibt es im Internet unter www.fc-eintracht-2010.de. Den FC Eintracht Bamberg 2010 begleiten, möglich macht dies die mobile App – herunterzuladen im Apple AppStore, GooglePlayStore und für Windows Phones im Windows Store. Und auch bei Facebook gibt es ebenfalls akuelle Informationen.

Schreibe einen Kommentar