"Großer Preis des Mittelstandes" für Landkreis Bamberg

Landrat Johann Kalb bekommt von der Oskar-Patzelt-Stiftung die Urkunde über die Erreichung der Jurystufe verliehen

Der Landkreis Bamberg hat mal wieder allen Grund zur Freude: Bereits zum dritten Mal wurde er von der Oskar-Patzelt-Stiftung für den Großen Preis des Mittelstandes nominiert. Hiermit würdigt die Stiftung das vielfältige Engagement der Wirtschaftsförderung des Landkreises Bamberg als Ansprechpartner für die mittelständischen Unternehmen im Landkreis Bamberg. Die entsprechende Urkunde nahm Landrat Johann Kalb in Empfang.

„Ich freue ich mich sehr darüber, dass das Wirken des Landkreises mit der Juryurkunde zum ‚Sonderpreis Kommune‘ gewürdigt wird“, so Landrat Johann Kalb. „Die Zunahme der Anzahl der Betriebe, die Zunahme der Beschäftigten und Erwerbstätigen sowie die Abnahme der Arbeitslosenquote sind allein Indiz dafür, dass die Unternehmen ein wirtschaftsfreundliches Klima vorfinden, sich wohl fühlen und Investitionen tätigen.“

Von ursprünglich 5.009 Wettbewerbern haben es in diesem Jahr deutschlandweit 815 (169 aus Bayern) in die zweite Wettbewerbsebene – die Jurystufe – geschafft, wozu auch der Landkreis Bamberg sowie vier Unternehmen aus dem Landkreis gehören. Diese sind die MORELO Reisemobile GmbH (Schlüsselfeld), Will´s Ideenschmiede (Baunach), die TeleSys Kommunikationstechnik GmbH (Breitengüßbach) sowie die R.H. Massivbau GmbH (Pommersfelden).

Großer Preis des Mittelstandes

Die Oskar-Patzelt-Stiftung vergibt den „Großen Preis des Mittelstandes“ seit 1994 und zeichnet damit Unternehmen aus Industrie, Dienstleistung, Handel und Handwerk für ihr besonderes unternehmerisches Engagement aus. Er gilt als die begehrteste Wirtschaftsauszeichnung in Deutschland.

Dabei werden Kommunen und Verbände, Institutionen und Firmen aufgefordert, hervorragende mittelständische Unternehmen zu nominieren. Darüber hinaus werden Sonderpreise ausgelobt, u. a. für die „Kommune des Jahres“. Die Auswahl der Preisträger und Finalisten treffen zwölf Regionaljurys und eine Abschlussjury.

Mit dem Preis wirbt die Oskar-Patzelt-Stiftung für Anerkennung der Leistungen des unternehmerischen Mittelstandes. Weitere Ziele sind die Förderung einer Kultur der Selbstständigkeit, die Präsentation der Erfolge engagierter Unternehmerpersönlichkeiten sowie die Förderung von Netzwerkbildungen im Mittelstand.

Schreibe einen Kommentar