Bayreuther Filmemacher Stefan Schwenk startet 2. Crowdfunding-Aktion

Filmszene lobt offiziellen MONTRAK-Teaser

Seit Juli 2011 arbeitet der Bayreuther Filmemacher Stefan Schwenk an seinem Vampirfilm MONTRAK. In diesem Jahr will der Regisseur die Dreharbeiten endgültig abschließen. Helfen soll dabei eine Crowdfunding-Kampagne auf dem Internetportal Startnext. Erste Eindrücke seines Fantasy-Actionfilms mit deutscher Starbesetzung bekommt der Zuschauer im offiziellen Teaser, der vor kurzem veröffentlich wurde – und von Fans und der deutschen Filmszene viel Lob erhielt.

Die mehr als 2000 MONTRAK-Fans auf Facebook wollen nur eins: Endlich den Film im Kino sehen. Für nächstes Jahr ist die Premiere in Bayreuth geplant. Aktuell dauern die Dreharbeiten zu Stefan Schwenks fränkischen Vampirfilm noch an, aber immerhin: 85 Prozent des Films sind im Kasten. Den Rest will Schwenk mit seiner Crew nun durch Crowdfunding finanzieren. Bereits vor drei Jahren hat der Regisseur über Startnext erfolgreich 5000 Euro generieren können. Jetzt sammelt er auf demselben Portal das Doppelte, 10.000 Euro. Mit dem Geld werden die letzten Szenen gedreht, wovon ein Großteil in den Showdown fließt. Und bei dem „wird‘s richtig zur Sache gehen“, sagt Schwenk. Vorgesehen sind Kampfchoreografien im militärischen Nahkampf-System Krav Maga, Schussszenen und aufwendige Vampirmasken.

Bereits ab 5 Euro kann man sich an MONTRAK beteiligen. Im Gegenzug gibt es sehr ausgefallene Geschenke. Das Hauptprodukt, die Blu-Ray oder wahlweise DVD, gibt es ab 16,99 Euro, ein T-Shirt kostet 13,99 Euro, eine MONTRAK-Tasse mit Kinoplakat 19,99 Euro. Wer seinen Namen im Abspann lesen will, zahlt 25 Euro inklusive persönlicher Danksagung des Regisseurs. Originell sind die Pakete ab 100 Euro. Synchronsprecher und Darsteller im Film, Charles Rettingshaus, spricht als deutsche Stimme von Jean-Claude Van Damme auf die eigene Handy-Mailbox. Für 148 Euro kann man sich als Komparse in den Action-Showdown einkaufen und erhält neben vielen Extras zusätzlich vom Kampfchoreografen ein vierstündiges Selbstverteidigungstraining in Krav Maga. Premierentickets mit Extras wie einer Blu-Ray gibt es ab 250 Euro.

Einen ersten Vorgeschmack auf das, was der Zuschauer im fertigen Film zu sehen bekommt, zeigt der offizielle Teaser, der seit fast einer Woche online ist. In seinem knapp eineinhalb minütigen Teaser beweist Regisseur Schwenk, was mit kaum Budget möglich ist: Eine Autoexplosion mit Feuer, Verfolgungsjagden, beeindruckende Stunts und jede Menge bekannte Gesichter: Cosma Shiva Hagen („7 Zwerge – Der Wald ist nicht genug“), Sönke Möhring („Inglourious Basterds“), Antoine Monot, Jr. („Who Am I“) und Julia Dietze („Iron Sky“) sind nur ein Teil seines namhaften Schauspiel-Cast.

„Der Teaser macht Hoffnung, dass MONTRAK ein guter Beitrag zum deutschen Genrefilm werden kann“, schrieb das renommierte Filmmagazin Deadline auf seiner Facebook-Seite. Auch die Genrenale, die alternative Gegenveranstaltung zur Berlinale, sowie Der Neue Deutsche Genrefilm zeigten sich von Schwenks Teaser beeindruckt – und teilten den Film direkt auf ihren Facebook-Seiten. Viel Lob gab es auch von den Facebook-Fans: „Sehr, sehr geil. Macht Bock auf mehr!“; „Bin auf den ganzen Film ganz gespannt“; „So machen Vampire wieder Spaß.“

Mehr Infos zu Montrak:

www.facebook.com/montrak

www.twitter.com/montrakmovie

Offizieller Teaser: http://tinyurl.com/teasermontrak

Crowdfunding auf Startnext: www.startnext.com/montrakmovie

Video-Aufruf Crowdfunding: http://tinyurl.com/mcrowdfunding

Schreibe einen Kommentar