KJR-Fußballpokal-Endspiele in Gräfenberg

In acht zum Teil hochdramatischen Endspielen wurden die Sieger und Siegerinnen im diesjährigen Kreisjugendring Pokal ermittelt

KJR-Fußballpokal-Endspiele

KJR-Fußballpokal-Endspiele

Unter der Schirmherrschaft von Landrat Dr. Ulm richtete in diesem Jahr der TSV Gräfenberg 09 das seit über 50 Jahren stattfindenden Traditionsturnieres auf seinen Plätzen aus. Wie die Ergebnisse zeigen kamen die sportbegeisterten Besucher/-innen aus den Vereinen, den Familien der Spieler/-innen und aus der Politik voll auf ihre Kosten. Kein Punkt wurde vergeben und die Spiele der U15 Damen und der A Jugend wurden am Ende eines langen Spieltages gar erst im Elfmeterschießen entschieden.

Viele Mannschaften schlossen mit diesem Turnier eine lange und zum Teil sehr erfolgreiche Saison ab, die wie Landrat Ulm, Michael Hoffmann MdL, Bürgermeister Nekolla und Kreisjugendpfleger Christian Kohlert bei der Siegerehrung betonten ohne die große Unterstützung der Trainer/-innen und der Eltern gar nicht möglich wäre. Und so schlossen diese in ihren Dank an die Verantwortlichen auch den Dank an alle Unterstützer/-innen an die diese erfolgreiche Jugendarbeit vor Ort und die Ausrichtung des Turnieres erst möglich machen.

A – Jugend SG Ermreuth / SV Buckenhofen 5:4 nach Elfmeterschießen

B – Jugend 1. FC Burg / SpVgg Jan Forchheim 1:0

C – Jugend SG Kleinsendelbach / SpVgg Jan Forchheim 5:1

D – Jugend JFG Regnitztal / SpVgg Heroldsbach 3:1

E – Jugend SpVgg Neunkirchen / SV Gloria Weilersbach 8:1

F – Jugend SpVgg Jan Forchheim / SV Gloria Weilersbach 10:0

U 13 SpVgg Ermreuth / TSV Ebermannstadt 12:0

U 15 FC Stöckach / SpVgg Reuth Sieg durch Nichtantritt

U 17 SpVgg Reuth / FC Burg 9:8 nach Elfmeterschießen

Schreibe einen Kommentar