Erster Spieltag in der Bayernliga: FCE Bamberg empfängt die U23 des SSV Jahn Regensburg

„Gegner hat spielerische Qualität und versucht, die Dinge fußballerisch zu lösen“

Die Zeit der Vorbereitung, die für den FC Eintracht Bamberg 2010 am 15. Juni begann, ist vorbei, jetzt geht es los. Zum Auftakt der Fußball-Bayernligasaison 2015/2016 emfängt der FC Eintracht am kommenden Samstag (18. Juli) den SSV Jahn Regensburg II. Anstoß im Fuchsparkstadion ist um 18:30 Uhr. Für die neuformierte Mannschaft des FC Eintracht beginnt mit dem Heimspiel gegen den Jahn eine schwere Saison, das weiß Cheftrainer Norbert Schlegel: „Wir werden als Absteiger aus der Regionalliga die Gejagten sein. Darauf müssen wir uns einstellen.“

Vorsitzender Mathias Zeck sagt über den Kader: „Bei uns hat es einen Umbruch gegeben. Die Mannschaft ist jünger geworden, zudem haben wir wieder mehr Akteure aus der Region im Kader.“ In der Tat besteht das Aufgebot aus einem Mix von Akteuren, die zum Teil bereits in der Regionalliga spielten oder über Bayernligaerfahrung verfügen. Komplettiert wird das Aufgebot durch die Eigengewächse Luca Ljevsic (19), Pascal Niersberger (19) und Timo Strohmer (18). Das Trio stand zuletzt im Kader der U19-Juniorenmannschaft des FCE und hat sich für die nächsten zwei Jahre an den Verein gebunden. Mathias Zeck bezeichnet die Übernahme der Drei in den Bayernligkader als „ein tolles Zeichen, dass nach Johannes Trautmann wieder junge Spieler aus dem eigenen Stall den Sprung in den Kader der ersten Mannschaft geschafft haben. Das ist ein Beleg dafür, dass in unserer Jugendabteilung sehr gute Arbeit geleistet wird und die Spieler dort eine gute fußballerische Ausbildung genießen.“ In den Nachwuchs investiert der FC Eintracht Bamberg jährlich etwa 100.000 Euro. Eingebunden in die Nachwuchsarbeit des FCE ist das Nachwuchsleistungszentrum (NLZ), das der FC Eintracht Bamberg als Partner des Bayerischen Fußball-Verbandes führt. Ziel des NLZ ist es, den größten Fußballtalenten der Region Bamberg zentral eine hochwertige sportliche Ausbildung in Wohnortnähe zu ermöglichen. Allerdings plagen Trainer Schlegel vor dem Anpfiff am Samstag verhebliche Sorgen, denn mit Sebastian Zenk (Schulterverletzung, Pause bis etwa Januar 2016) und Philipp Ullein (Kreuzbandriss, Saison beendet) fallen beide Torhüter länger aus. Somit bleibt dem FCE auch in dieser Saison das Verletzungspech erhalten – bereits in der vergangenen Spielzeit standen teilweise acht Spieler für mehrere Wochen oder Monate nicht zur Verfügung. Derzeit arbeiten FCE-Vorsitzender Mathias Zeck und Cheftrainer Norbert Schlegel an möglichen Alternativen. Zudem muss Fußballlehrer Schlegel nach wie vor auf Nicolas Görtler verzichten. Der Stürmer zog sich während der vergangenen Saison beim Spiel in Würzburg einen Kreuzbandanriss zu.

Aufgebot: Hummel, – Altwasser, Gradl, Jerundow, Mekic, Schäferlein, Spieß – Göbhardt, Haas, Ljevsic, Niersberger, Schäffler, Schraufstetter, Strohmer, Trautmann – Kane, Seybold

Ausfälle: Görtler (Kreuzbandanriss), Ullein (Kreuzbandriss, Saison beendet), Zenk (Schulterverletzung, bis etwa Januar 2016)

Regensburger Spieler im Schnitt 20 Jahre alt – „Jahn hat Qualität“

Bei Gegner SSV Jahn Regensburg drehte sich in den vergangenen Tagen alles rund um die Eröffnung des neuen Stadions, das für etwa 52 Millionen Euro gebaut wurde und knapp 15.000 Zuschauern Platz bietet. Genau an der Autobahn A 3 gelegen, soll die neue Arena der Start in eine erfolgreiche Zukunft sein. Die sieht man beim Jahn laut Medienberichten im Profifußball. Die Anhänger in Regensburg sahen ihre Mannschaft in der zweiten Bundesliga und zuletzt in der dritten Liga, aus dieser sind die Regensburger im Frühjahr jedoch abgestiegen. In der kommenden Saison tritt die erste Mannschaft in der viertklassigen Regionalliga Bayern an. Die zweite Mannschaft von Jahn Regensburg ist ein junges Team, das als U23-Mannschaft in die Runde startet. Das Durchschnittsalter beträgt gut 20 Jahre. Trainiert werden die Jahnler von Ilija Dzepina. Der 52-Jährige geht am Samstag in seine siebte Saison als Trainer der zweiten Mannschaft. Diese startete übrigens nach der Teilung der eingleisigen Bayernliga in Nord und Süd im Jahr 2012 im Süden. Vor zwei Jahren erfolgte dann die Umsetzung in die Bayernliga Nord. FCE-Cheftrainer Norbert Schlegel beschreibt die Regensburger als „Gegner, bei dem sich einiges getan hat, dort wurde das ein oder andere neu strukturiert. Sicherlich ist der Jahn II auch eine Mannschaft, die wir mehr als Unbekannte einstufen als andere Teams. Allerdings verhält es sich dort wie bei anderen U23-Mannschaften: der Kader hat spielerische Qualität und versucht, die Dinge fußballerisch zu lösen. Wir müssen versuchen, das abzurufen, was wir uns im Training erarbeitet haben. Und am vergangenen Samstag im Spiel gegen die SpVgg Bayreuth hat das ja 20 Minuten lang gar nicht so schlecht ausgesehen.“

Karten für das Duell gegen die U23 von Jahn Regensburg gibt es an den Tageskassen am Fuchsparkstadion, dieses befindet sich in der Pödeldorfer Straße 182. Von außerhalb mit dem Auto Anreisenden wird die Anfahrt über die Autobahn A 73/Ausfahrt Bamberg Ost empfohlen. Von dort aus geht es Richtung Bamberg. In Bamberg befindet sich das Stadion nach ca. 300 Metern auf der linken Seite. Parkplätze stehen am „Bambados“ – neben dem Stadion – zur Verfügung. Mit dem öffentlichen Personennahverkehr ist das Fuchsparkstadion mit der Stadtbuslinie 902 erreichbar, sie startet am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB, Stadtmitte) und führt über den Bahnhof zum Stadion (Ausstieg Haltestelle „Stadion“). Alternativ kann auch die Linie 920 genutzt werden, dieser Bus startet ebenfalls am ZOB und fährt über den Marienplatz zum Stadion (Ausstieg Haltestelle „Bambados“). Mit der Bahn Anreisende fahren mit der Linie 902 vom Bahnhof zum Fuchsparkstadion, mit beide Linien kommt man vom Stadion wieder zum Bahnhof und in die Innenstadt. Am Abend fahren die Linien 935 und 936 vom Stadion zurück zum Bahnhof und ins Stadtzentrum. Weitere Informationen zum Busverkehr in Bamberg gibt es im Internet unter www.stadtwerke-bamberg.de

Für den FC Eintracht Bamberg 2010 geht es bereits am kommenden Mittwoch, 22. Juli, weiter – der FCE ist dann beim TSV Aubstadt zu Gast. Im Anschluss daran folgt die Auswärtsbegegnung bei der SpVgg Bayern Hof (Samstag, 25. Juli, 18:00 Uhr). Sein nächstes Heimspiel bestreitet der FCE am Samstag, 1. August. Gast im Fuchsparkstadion ist dann die SpVgg SV Weiden, Anstoß ist um 17:00 Uhr.

Nachfolgend alle Spieltermine bis zur Winterpause:

  • Samstag, 18. Juli, 18:30 Uhr gegen SSV Jahn Regensburg (Heimspiel)
  • Mittwoch, 22. Juli, 18:30 Uhr, beim TSV Aubstadt
  • Samstag, 25. Juli, 18:00 Uhr, bei SpVgg Bayern Hof
  • Samstag, 1. August, 17:00 Uhr, gegen SpVgg SV Weiden
  • Mittwoch, 5. August, 18:30 Uhr bei SV Alemannia Haibach
  • Samstag, 8. August, 16:00 Uhr, gegen SV Seligenporten
  • Samstag, 15. August, 14:00 Uhr, beim ASV Burglengenfeld
  • Samstag, 22. August, 15:00 Uhr, gegen SpVgg Jahn Forchheim
  • Samstag, 29. August, 18:00 Uhr, bei DJK Don Bosco Bamberg
  • Samstag, 5. September, 16:00 Uhr, beim TSV Großbardorf
  • Freitag, 11. September, 17:45 Uhr, beim FC Sand
  • Samstag, 26. September, 14:00 Uhr, beim VfB Eichstätt
  • Dienstag, 29. September, 19:00 Uhr, gegen SC Feucht
  • Samstag, 3. Oktober, 15:00 Uhr, gegen SV Erlenbach/Main
  • Freitag, 9. Oktober, 19:00 Uhr, beim SC Eltersdorf
  • Samstag, 17. Oktober, 15:00 Uhr, gegen VfL Frohnlach
  • Samstag, 24. Oktober, 15:00 Uhr, beim Würzburger FV

Rückrunde:

  • Samstag, 31. Oktober, 14:00 Uhr, beim SSV Jahn Regensburg II
  • Samstag, 7. November, 15:00 Uhr, gegen TSV Aubstadt
  • Samstag, 14. November, 15:00 Uhr, gegen SpVgg Bayern Hof
  • Samstag, 21. November, 15:00 Uhr, bei SpVgg SV Weiden
  • Samstag, 28. November, 15:00 Uhr, gegen SV Alemannia Haibach (anschließend Winterpause).

Das Punktspieljahr 2015 endet am 28. November. Mögliche Nachholspiele sollen am am 5. Dezember und im neuen Jahr, am 27. Februar 2016, ausgetragen werden. Die Restrückrunde startet am Samstag, den 5. März 2016, und endet am Samstag, den 21. Mai 2016. Die Relegationsspiele zur Regionalliga Bayern sind wie folgt terminiert: 1. Runde am 25./26. Mai 2016 (Hinspiele) und 28./29. Mai 2016 (Rückspiele). Die zweite Runde soll am 1. (Hinspiel) und 4. Juni (Rückspiel) 2016 ausgetragen werden. Die Bayerische Hallenmeisterschaft ist für Samstag, den 23. Januar 2016, vorgesehen.

Informationen rund um den Fußball beim FC Eintracht Bamberg 2010 gibt es im Internet unter www.fc-eintracht-2010.de. Aktuelles aus der Bayernliga bietet der Bayerische Fußball Verband ebenfalls online unter www.bfv.de an. Den FC Eintracht Bamberg 2010 begleiten, möglich macht dies die mobile App – herunterzuladen im Apple AppStore, GooglePlayStore und für Windows Phones im Windows Store.

Schreibe einen Kommentar