Annafestführungen zum 175. Annafest-Jubiläum

Mit viel Charme, Humor, interessanten Informationen rund um den Kellerwald und mit viel Herzblut zeigen die städtischen Gästeführer erstmals zum 175. Jubiläum des Annafestes warum das Fest zu einem der schönsten Volksfeste in Franken geworden ist.

Alljährlich entwickelt sich das Annafest im Forchheimer Kellerwald mit seinem familienfreundlichen Rahmenprogramm als Destinationsziel für Tausende von Besuchern und präsentiert sich mit seiner einzigartigen fränkischen Atmosphäre als eines der schönsten Volksfeste in Franken. Um diesen besonderen Charme noch besser zu präsentieren, hat die Tourist-Information eine neue Jubiläumsführung mit den städtischen Gästeführern organisiert. Dabei erfahren die Besucher alles über die Entstehung und Entwicklung des Annafestes. Zum Beispiel, wie es zum ersten Mal im Jahre 1840 gefeiert wurde – damals (1845) übrigens mit gerade mal zwei Ständen und einem Glücksrad.

„Es ist eine tolle Möglichkeit über unser Annafest detaillierte Hintergrundinformationen zu erhalten. Ein Schmankerl durfte bei unserer neuen Führung natürlich auch nicht fehlen, jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit ein kühles Forchheimer Annafestbier und auch andere typische Spezialitäten zu verkosten“, so Bürgermeister Franz Streit zum neuen Angebot.

Darüber hinaus erhalten die Besucher weitere zahlreiche Informationen über unsere Kellerwirte und Schausteller. Warum tragen eigentlich immer mehr junge Menschen Dirndl oder Lederhosen auf dem Annafest? Auch diese Frage wird geklärt. Weitere Details zur Führung und Anmeldung finden Sie auf www.forchheim.de.

Schreibe einen Kommentar