Vierkampf-Premiere beim Reit- und Fahrverein Birkenreuth

Philipp Sebald auf Pollux di Porto

Philipp Sebald auf Pollux di Porto

Einige Jahre mussten ins oberfränkische Land gehen, bis der RuFV Birkenreuth auf der Turnierlandkarte wieder auf sich aufmerksam machen konnte.

Damals im Jahre 1995 ahnten die wenigsten, daß der traditionsreiche Reitverein in einen Dornröschenschlaf fallen würde. Heuer, nach fast 20 Jahren, ging die turnierlose Zeit am vergangenen Wochenende mit dem ersten Vierkampfturnier auf der Reitanlage Birkenreuth zu Ende.

Dieser glückliche Umstand hat viel mit dem Namen Ursula Augustin zu tun. Die aktuelle Sportwartin der RuFV, die seit dem Sommer 2014 die Geschicke der Reitanlage leitet, hat mit ihrer Fachkompetenz und Engagement für viel frischen Wind gesorgt. Und mit einem Vierkampfturnier haben die Birkenreuther bewiesen, daß sie auch größere Aufgaben meistern können.

Der Vierkampf hat seine Bedeutung in den vier Disziplinen, Spring- und Dressureiten, sowie dem Schwimmen und Laufen. Hierbei steht natürlich der Reitsport im Vordergrund und deshalb werden die Wertungsnoten in den Reitdisziplinen mit 200 bzw. 300 multipliziert. Übergeordnetes Ziel ist es, eine universelle, sportliche Grundausbildung eines jeden Sportlers zu erwirken und das möglichst vom Kindesalter an.

Oldie Cup – Pferde mit Alter gesucht

Um den ganz jungen Reiterinnen und Reitern eine Möglichkeit zu bieten, Turnierluft zu schnuppern, haben die Organisatoren Reiterwettbewerbe im Schritt-Trab und im Schritt-Trab-Galopp, sowie einen Dressurreiter- und einen Springreiterwettbewerb ausgerufen. Den jung gebliebenen Pferdefreunden konnte mit einem Oldie-Cup geholfen werden – Ross und Reiter mussten ein Mindestalter von 50 Jahren vorweisen. Ein solches Rahmenprogramm wurde vielen Aktiven gerne angenommen. 62 Starter aus 15 Reitvereinen hatten im Vorfeld 108 Nennungen für die 9 Wettbewerbe abgegeben. Diese boten den 300 Zuschauern aufregenden, spannenden und hochklassigen Sport.

Der erste Turniertag begann Samstag vormittag mit dem Springreiten. Im Stilspringen ohne Zeitlimit setzte Sophia Politov vom RC Marienberg mit ihrem Pferd Jimmy gleich ein Ausrufezeichen – sie wurde mit der Wertnote 8,5 Tagesbeste. Im Springreiterwettbewerb trug die 11-jährige Laura Jakob mit der Note 7,5 vor Marie Böhm (beide RuFV Sparneck) den Sieg davon. Gemeinsam mit Ronja Schmittfull (RFVSulzthal) wurde Viola Augustin (RuFV Birkenreuth) mit der Wertnote 7,2 Dritte.

Das war ein Weckruf für den Birkenreuther Nachwuchs. Mia Nikol belegte im Reiterwettbewerb Schritt-Trab mit einer 7,0 den dritten Rang, Viola Augustin und Ben Gößl trugen beide mit einer 7,3 einen Doppelsieg im RWB Schritt-Trab-Galopp nach Hause und wurden auf ihren Pferden Wendy und Ginger Lady auch Sieger ihrer Abteilungsgruppe.

Bei den Dressurprüfungen zeigte Clara Augustin vom Gastgeber ihre Klasse. In der Wertung für den Vierkampf wurde sie mit der Note 7,6 Erste. Im anschließenden Stechen wurden die Pferde per Losentscheid zugelost. Hier verzichtete Andrea Kießling zugunsten Sophia Politov (RC Marienberg I) auf den Start, die ihr Glück beim Schopf packte und das Stechen mit der Note 7,3 für sich entschied.

Nomen est Omen – der Knigge des Reitens

Unter den Augen von Wertungsrichter Wolfgang Knigge aus Ansbach zeigten alle Akteure sehr ansprechende Leistungen. Der Richter fand jederzeit einen motivierenden, hilfsbereiten Ton, um den Aktiven zu erläutern, was sie verbessern können. Das kam bei ReiterInnen sehr gut an.

Als letzte Reitprüfung folgte der Oldie-Cup und das war auch für Wertungsrichter Wolfgang Knigge Neuland. 9 Pferde und ihre dazugehörigen Reiter konnten ein Alter von 50 und mehr vorweisen. Hier gewann Thomas Müller vom RC Erlangen mit der Note 6,5 die Wertung vor Nadine von Marwick (RC Poxdorf) und Ulrike Mierisch (RuFV Birkenreuth). Die beiden Reiterpaare, die in der Addition 71 Jahre und damit das höchste Alter vorweisen konnten, wurden zudem gesondert geehrt.

Im Schwimmen am nächsten Morgen am nächsten Morgen spulte Laura Jakob (RuFV Sparneck) die 25m am schnellsten ab (24,8 Sek.). Bei den Erwachsenen machten die Geschwister Moritz und Franziska Gmach aus Sparneck über 50m Gold und Silber unter sich aus. Bronze sicherte sich Philipp Sebald (RuFV Birkenreuth).

3000m-Lauf

3000m-Lauf

Damit war absehbar, dass die 3000m im Laufen über den Gesamtsieg im Vierkampf entscheiden würden. Hier ließ Philipp Sebald als Hausherr sich nicht beirren und spulte die anspruchsvolle Strecke in 13,56 Min. herunter. Moritz Gmach (RuFV Sparneck) lief diese in 14,39 Min. vor der Thea Vogel vom RV Marienberg I (15,08 Min). Beim 1500m Lauf der Bambinis war Saskia Amtmann (RuFV Birkenreuth) mit 7,38 Min. die Schnellste, vor Ronja Schmittfull und Laura Jakob (beide RuFV Sparneck/RFV Sulzthal).

In der Endwertung holte sich Philipp Sebald den E-Vierkampftitel im Einzel vor Moritz Gmach vom RuFV Sparneck und Thea Vogel vom RV Marienberg I. In der Mannschaftswertung gewann der RuFV Sparneck den Titel vor dem RuFV Birkenreuth, RV Marienberg I und RV Marienberg II.

In der Bambinieinzelwertung gewann Ronja Schmittfull vor Laura Jakob und Marie Böhm (alle Team RuFV Sparneck/RFV Sulzthal). Das Team sicherte sich auch den Mannschaftstitel vor dem RuFV Birkenreuth.

Wiesenthals Bürgermeisterin, Susanne Braun-Hofmann, zeigte sich bei der Siegerehrung erfreut. „Für unsere Gemeinde ist es schön, daß nach so vielen Jahren endlich wieder ein Reitsportereignis stattgefunden hat,“ sagte Frau Susanne Braun-Hofmann, die früher auch Pferde besaß . „Erfreulich ist zu sehen wie sich die Kinder und Jugendliche hier engagiert haben. Das, was Ursula Augustin als Leiterin und Ausbilderin der Reitschule Birkenreuth schon nach so kurzer Zeit bewirkt hat, ist wirklich anerkennenswert.“

Peter Kaiser, der die Grußworte des 1. Vorsitzenden, Dr. Karl Georg Lösch, übermittelte, bedankte sich ganz herzlich bei allen Mitwirkenden für ein rundum gelungenes Turnier.

Der Verein zählt 110 Mitglieder.

Ergebnisse

Reiterwettbewerb Schritt-Trab
1. Emma Rothe – Frankenhöhs Baroness / Unfallvers. NW – Note 7,3
1. Emma Schnitt – Frankenhöhs Baroness / RuFV Aurach Trossenf. – Note 7,3
3. Mia Nikol – Felix / RuFV Birkenreuth – Note 7,0

Reiterwettbewerb Schritt-Trab / Sieger in der jeweiligen Abteilung
1. Emma Rothe – Frankenhöhs Baroness / Unfallvers. NW – Note 7,3
1. Franziska Schechtel – Paula / RC Poxdorf – Note 6,5
1. Emma Schnitt – Frankenhöhs Baroness / RuFV Aurach Trossenfurt – Note 7,3

Reiterwettbewerb Schritt-Trab-Galopp
1. Viola Augustin – Wendy / RuFV Birkenreuth – Note 7,3
2. Ben Gößl – Ginger Lady / RuFV Birkenreuth – Note 7,2
3. Lilian Herzog – Visconti’s Dream / RV Hallstadt – Note 7,0
3. Jana Mrugalla – Nighty / RuFV Birkenreuth – Note 7,0

Reiterwettbewerb Schritt-Trab-Galopp / Sieger in der jeweiligen Abteilung
1. Viola Augustin – Wendy / RuFV Birkenreuth – Note 7,3
1. Hannah Brütting – Albrecht’s Hoeve Lorene / RuFV Aurach – Note 6,9
1. Ben Gößl – Ginger Lady / RuFV Birkenreuth – Note 7,2

Dressurreiterwettbewerb
1. Clara Augustin – Orlando / RuFV Birkenreuth – Note 7,7
2. Kristina Grunwald – Nelson / RSC Silbergrube – Note 7,5
3. Marie Böhm – Lordino / RuFV Sparneck – Note 7,0

Dressur-Wettbewerb / Wertung für den Vierkampf
1. Clara Augustin – Orlando / RuFV Birkenreuth – Note 7,6
2. Andrea Kießling – Demi / RuFV Sparneck – Note 7,3
3. Philipp Sebald – Pollux di Porto / RuFV Birkenreuth – Note 7,2

Dressur-Wettbewerb / Wertung nach Stechen mit Tausch der Pferde
1. Sophia Politov – Orlando / RV Marienberg – Note 7,3
2. Philipp Sebald – Megan / RuFV Birkenreuth – Note 7,1
3. Clara Augustin – Pollux di Porto / RuFV Birkenreuth – Note 6,0

Springreiterwettbewerb
1. Laura Jakob – Annegret / RuFV Sparneck – Note 7,5
2. Marie Böhm – Lordino / RuFV Sparneck – Note 7,3
3. Viola Augustin – Wendy / RuFV Birkenreuth – Note 7,2
3. Ronja Schmittfull – Olina / RFV Sulzthal – Note 7,2

Stilspringen ohne Zeitlimit
1. Sophia Politov – Jimmy / RV Marienberg – Note 8,5
2. Moritz Gmach – Demi / RuFV Sparneck – Note 8,2
3. Thea Vogel – Picasso M / RV Marienberg – Note 8,0

Oldie-Cup Dressur – Einzelwertung
1. Thomas Müller – Florenzo / RC Erlangen – Note 6,5
2. Nadine v. Marwick – Walburgisnacht / RC Poxdorf – Note 5,8
3. Ulrike Mierisch – Lollipop / RuFV Birkenreuth – Note 5,7

Bambini-Vierkampf Einzelwertung
1. Ronja Schmittfull / RuFV Sparneck/RFV Sulzthal – 4945 Pkte.
2. Laura Jakob / RuFV Sparneck/RFV Sulzthal – 4906 Pkte.
3. Marie Böhm / RuFV Sparneck/RFV Sulzthal – 4865 Pkte.

Bambini-Vierkampf Mannschaftswertung
1. RuFV Sparneck/RFV Sulzthal (R. Schmittfull, L. Jakob, M. Böhm) – 9773 Pkte.
2. RuFV Birkenreuth (V. Augustin, S. Amtmann, A.-L. Friedel) – 9440 Pkte.

E-Vierkampf Einzelwertung
1. Philipp Sebald / RuFV Birkenreuth – 4864 Pkte.
2. Moritz Gmach / RuFV Sparneck – 4785 Pkte.
3. Thea Vogel / RV Marienberg I – 4702 Pkte.

E-Vierkampf Mannschaftswertung
1. RuFV Sparneck (Y. Brauner, F. Gmach, A. Kießling, M. Gmach ) – 13734 Pkte.
2. RuFV Birkenreuth (C. Augustin, J. Schmitt, N. Urschlechter, P. Sebald) – 13449 Pkte
3. RV Marienberg I (V. Bergmann, S. Politov, E. Renner, T. Vogel) – 12929 Pkte
4. RV Marienberg II (A.L. Dworschak, L. Leonhardi, E. Mischau, N. Spartak) – 12352 Pkte

Schreibe einen Kommentar