MdL Gudrun Brendel-Fischer: Städtbaufördermittel an interkommunale Allianzen

„Dass sich Kooperation lohnt, beweisen die aktuellen Förderzusagen auch an Kommunen im Landkreis Bayreuth, die vom Bund-Länder-Städtebauförderprogramm ‚Kleinere Städte und Gemeinden – überörtliche Zusammenarbeit und Netzwerke‘ profitieren“, freut sich Heinersreuther CSU-Landtagsabgeordnete Gudrun Brendel-Fischer. So erhalten die interkommunalen Allianzen Frankenpfalz im Fichtelgebirge: Emtmannsberg 300.000 Euro, Markgräfliches Bischofsland: Goldkronach 128.000 Euro, Wirtschaftsband A9 – Fränkische Schweiz: Pegnitz 480.000 Euro und Pottenstein 150.000 Euro.

Für 17 oberfränkische Kommunen werden heuer rund 2,7 Millionen Euro aus diesem Programm bereitgestellt, in dessen Rahmen in Oberfranken 56 Städte, Märkte und Gemeinden in zwölf interkommunalen Zusammenschlüssen konzeptionell zusammenarbeiten. Ziel sei der Erhalt einer funktionierenden Infrastruktur der Daseinsvorsorge, so Gudrun Brendel-Fischer. Dies kann beispielsweise ein überörtlich abgestimmtes Vorgehen beim Leerstandsmanagement sein oder ein gemeinsames Vorgehen bei der gewerblichen, touristischen und kulturellen Entwicklung u.v.m.

Schreibe einen Kommentar