Multireligiöse Feier an der Universität Bamberg

Gemeinsam beten und ins Gespräch kommen

Bei der Multireligiösen Feier an der Universität Bamberg stehen ein gegenseitiges Kennenlernen und ein gemeinsames Miteinander der Religionen im Mittelpunkt. Die Evangelische Studierendengemeinde, die Katholische Hochschulgemeinde und die religiösen Hochschulgruppen laden zu diesem besinnlichen Abend ein. Auf dem Programm stehen gemeinsame Gebete, Lesungen und musikalische Darbietungen aus den großen Religionsgemeinschaften Judentum, Islam und Christentum.

Die Multireligiöse Feier findet statt am 7. Mai um 18.30 Uhr im Raum U2/00.25, An der Universität 2. Das Thema der Feier lautet: „Bildung – ein zentrales Thema im Islam, Juden- und Christentum“. „Christentum, Judentum und Islam zeichnet ein ganzheitlicher Bildungsbegriff aus“, resümiert Raphael Quandt, Hochschulseelsorger der Evangelischen Studierendengemeinde. „Uns verbindet ein gemeinsames Interesse, Bildung weiter zu denken als nur auf den Berufsweltbezug.“ Dieses verbindende Element wird auch im Kontext der Multireligiösen Feier betont.

Die Hochschulgemeinden und Hochschulgruppen bringen sich aber auch mit ihren individuellen religiösen Prägungen ein. Jede Hochschulgruppe wählt einen Text für eine Lesung – aus Bibel, Thora und Koran. Diese Idee ist neu: „Diesmal liegt die gesamte Veranstaltung in studentischer Hand, von der Textauswahl bis hin zur musikalischen Untermalung. Wir gestalten die Feier somit aus der Mitte der Universität heraus“, so Eyyub Erkan Acet, Gründer und Vorsitzender der Muslimischen Hochschulgemeinde.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Weitere Informationen zur Multireligiösen Feier unter: www.uni-bamberg.de/kommunikation/news/artikel/multireligioese_feier_2015/

Schreibe einen Kommentar