Mit dem VGN zum AC/DC-Konzert auf dem Zeppelinfeld

Beim Auftakt zur Deutschland-Tournee von AC/DC am Freitag, 8. Mai 2015 auf dem Nürnberger Zeppelinfeld kommen Rocker bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Konzert. Bereits ab 15.21 Uhr fahren S-Bahnen in dichter Folge zum Veranstaltungsgelände. Neben dem regulären Angebot der S2 Nürnberg – Altdorf halten auch die Züge der S3 Nürnberg – Neumarkt außerplanmäßig an der Station Frankenstadion. Den Besuchern stehen zur Hinfahrt somit sechs Fahrten je Stunde ab Nürnberg Hauptbahnhof zur Verfügung. Auch für die Fahrgäste aus Richtung Neumarkt hält die S3 ab der Fahrt um 15.09 Uhr am Stadion.

Nach dem Konzert verkehren reguläre wie auch Sonder-S-Bahnen zum Hauptbahnhof. Ergänzt wird das Angebot durch zusätzliche RB-Züge, die um 23.10 Uhr, 23.36 Uhr und 00.10 Uhr am Sonderbahnsteig Frankenstadion (Gleis 300/301) abfahren. Dort macht um 23.02 Uhr auch der Regional-Express 59499 nach Neumarkt und Regensburg Halt zum Einsteigen. In Richtung Neumarkt können die Fahrgäste zudem von 22.46 Uhr bis 1.26 Uhr an der S-Bahnstation in die S3 einsteigen. Die letzten Fahrtmöglichkeiten mit der S-Bahn ab Frankenstadion bestehen um 0.53 Uhr zum Hauptbahnhof, um 0.25 Uhr nach Altdorf sowie um 1.26 Uhr in Richtung Neumarkt. Weitere Fahrplaninformationen gibt es unter www.vgn.de und www.bahn.de sowie auf den elektronischen Anzeigen vor Ort.

NightLiner im Einsatz

Nach Fahrplan nehmen in der Nacht von Freitag auf Samstag um 1 Uhr die am Hauptbahnhof startenden NightLinier den Betrieb auf. In der Nähe des Veranstaltungsgeländes fährt die Linie N3 Hauptbahnhof – Zerzabelshof Mitte – Heinemannbrücke die Haltestellen Dutzendteich Bahnhof und Regensburger Straße an. Die ersten Abfahrten des NightLiners dort sind um 1.10 Uhr bzw. 1.12 Uhr in Richtung Heinemannbrücke sowie um 1.41 Uhr bzw. 1.39 Uhr in Richtung Hauptbahnhof.

Anfahrt zum Zeppelinfeld

Die Veranstaltung im Bereich Stadion/Dutzendteich ist zu erreichen mit der S-Bahnlinie S2 Nürnberg – Altdorf (Ausstieg Bahnhof Dutzendteich und Frankenstadion), außerplanmäßig auch mit der S3 Nürnberg – Neumarkt, im Stadtverkehr mit den Straßenbahnlinien 6 und 9 (Ausstieg Dutzendteich und Doku-Zentrum) sowie mit den Buslinien 36 (Plärrer – Hauptmarkt – Rathenauplatz – Doku-Zentrum), 44 (Hauptbahnhof – Zerzabelshof Ost, Ausstieg Hans-Kalb-Straße), 55 (Langwasser Mitte bis Max-Grundig-Platz) und 65 (Röthenbach – Mögeldorf, Ausstieg Dutzendteich). Ein Lageplan kann unter www.vgn.de/stadion heruntergeladen werden.

KombiTicket im Stadtgebiet Nürnberg

Die Eintrittskarten zum Konzert gelten im Stadtgebiet Nürnberg-Fürth-Stein (Tarifzonen 100/200) als KombiTicket zur einmaligen Hin- und Rückfahrt ab vier Stunden vor Einlass bis zum Betriebsende der NightLiner. Wer aus dem übrigen VGN-Gebiet anreist, benötigt einen separaten Fahrausweis.

Service für Fahrgäste der Strecke Regensburg – Neumarkt

Für Rockfans aus der Oberpfalz setzt das Verkehrsunternehmen agilis einen Sonderzug von Regensburg Hauptbahnhof zur Station Nürnberg Frankenstadion und zurück ein. Dieser Zug kann nicht mit Fahrausweisen des VGN genutzt werden, es gilt ein Sondertarif. Informationen zu Fahrplan und Tickets gibt es unter www.agilis.de unter dem Link „Freizeit & Magazine“.

Schreibe einen Kommentar