Grenzen überwinden – Informationen zum ZBFS in Englisch, Französisch und Tschechisch

Das Zentrum Bayern Familie und Soziales (ZBFS, Sitz in Bayreuth) wird künftig Basisinformationen zu Elterngeld und Betreuungsgeld, zum Thema schwerbehinderte Menschen, zum Europäischen Sozialfonds und vielen anderen Fragen auch in den EU-Amtssprachen Englisch, Französisch und Tschechisch online haben.

„Bayern ist einer der am schnellsten wachsenden Industrie- und Dienstleistungsstandorte in Europa. Viele Bürgerinnen und Bürger aus anderen Ländern arbeiten und leben bei uns. Dem tragen wir als ZBFS Rechnung. Ab sofort stellen wir unsere Angebote in unserem Webportal auch in den beiden gängigsten EU-Amtssprachen, in englischer und französischer Sprache, dar und weiterhin in tschechischer Sprache“, sagt der Leiter der Behörde, Dr. Norbert Kollmer und ergänzt: „Die Präsentation unseres Aufgabenspektrums in Tschechisch ist folgerichtig. In Selb – und damit nur wenige Kilometer von unseren bayerischen Nachbarn entfernt – hat die ZBFS-Regionalstelle Oberfranken eine Außenstelle mit rund 50 Beschäftigten. Wir wollen damit nicht nur ein Zeichen für ein gutnachbarschaftliches Miteinander setzen“, so der ZBFS-Präsident, „sondern auch den realen Bedürfnissen im grenznahen Raum begegnen.“

Das ZBFS ist eine dem Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration nachgeordnete zentrale Landesbehörde. Es hat zu jedem siebten Menschen in Bayern Kontakt.

Weitere Informationen zum ZBFS unter www.zbfs.bayern.de. Fremdsprachige Angebote finden Sie hier im Serviceportal der rechten Leiste.

Schreibe einen Kommentar