Internationaler Tag gegen Lärm am 29. April

Den Ohren Ruhe gönnen

Im Alltag sind wir vielen akustischen Reizen gleichzeitig ausgesetzt. Dabei nehmen wir hohe Frequenzen viel lauter wahr als tiefe. Bestimmte Geräusche, wie Quietschen oder Hämmern, empfinden wir deshalb als besonders unangenehm. Welche Folgen Lärm für die Gesundheit haben kann, das beantwortet uns Dipl.-Sportlehrerin Dorothea Hilgert von der AOK in Bamberg.

Lärm ist nicht nur eine Belastung für das Ohr, sondern ein allgemeiner Stressfaktor. Hält Lärmbelastung über einen längeren Zeitraum an, verringert sich die Leistungsfähigkeit und das gesamte Wohlbefinden. Das kann dann auch Auswirkungen auf den Blutdruck und auf das gesamte Herz-Kreislauf-System haben.

Lärm wird in Dezibel gemessen. Bei etwa 30 bis 50 Dezibel – das entspricht etwa einem Flüstern – kann bereits der Schlaf beeinträchtigt sein. Kritisch wird es bei 85 und mehr Dezibel, wie zum Beispiel bei lauten Maschinen am Fabrikarbeitsplatz. Das kann bereits zu Hörschäden führen. Ein akutes Lärmtrauma bei mehr als 120 Dezibel schädigt die fürs Hören zuständigen Sinneszellen im Innenohr. Das ist beispielsweise eine Trillerpfeife oder einer Spielzeugpistole direkt am Ohr. 120 Dezibel ist auch etwa die Schmerzschwelle bei den meisten Menschen. Bei Verdacht auf eine Hörminderung ist es angezeigt, zum Hals-Nasen-Ohren-Arzt zu gehen.

Wie kann man sich vor gesundheitsschädlichem Lärm schützen?

Da die Ohren im Gegensatz zu den Augen dauernd beansprucht werden, ist es wichtig, sich zwischendurch stille Zeiten zu gönnen. Außerdem sollte man sich in Berufen mit erhöhter Lärmbelastung unbedingt an die Arbeitsschutzvorschriften halten und einen Gehörschutz tragen. In der Freizeit muss jeder selbst ein Gefühl dafür entwickeln, was er seinem Gehör zumuten kann. Generell gilt, Musik nur in angemessener Lautstärke zu hören und auf ständige Hintergrundmusik zu verzichten. Es hilft auch, Distanz zur Lärmquelle zu schaffen. So ist es empfehlenswert, während des Besuchs in Clubs oder bei Konzerten auf jeden Fall Abstand zu den Boxen zu halten. Es kann auch sinnvoll sein, dort Ohrstöpsel zu tragen.

Schreibe einen Kommentar