Kosak-Biotech GmbH aus Heroldsbach: Medizin-Innovation in Oberfranken

Andreas Schwarz und Uwe Kirschstein, der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Forchheim, informierten sich bei Geschäftsführer Michael Zdarsky (m) über das Arzneiträger-System der Kosak-Biotech GmbH.

Andreas Schwarz und Uwe Kirschstein, der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Forchheim, informierten sich bei Geschäftsführer Michael Zdarsky (m) über das Arzneiträger-System der Kosak-Biotech GmbH.

Auch in Oberfranken gibt es Gründer- und Erfindergeist, das beweist einmal mehr die 2014 gegründete Kosak-Biotech GmbH aus Heroldsbach. Unlängst wurde diese von der BayStartUp GmbH für eines der besten Geschäftskonzepte Nordbayerns ausgezeichnet. Grund genug für den Bamberg Forchheimer Bundestagsabgeordneten Andreas Schwarz (SPD), Michael Zdarsky, einen der beiden Geschäftsführer, zu treffen und sich genau über das innovative und weltweit einmalige Arzneiträger-System zu informieren.

„Dr. Hans Kosak hatte die Idee, Nukleinsäuren, eine hochpotente therapeutische Wirkstoffklasse, in einem neuen naxatec® Verfahren in organischen Flüssigkeiten zu lösen und sie dann durch lokale Applikation direkt an die Stellen zu bringen, wo sie ihre Wirkung entfalten können, z.B. bei Haut- oder Lungenkrankheiten“, erläutert Michael Zdarsky die Geschäftsidee der Kosak-Biotech GmbH. Bisher werden Nukleinsäuren über Injektionen verabreicht, was eine höhere Medikamentendosis und damit eine höhere Belastung für die Patienten zur Folge hat.

„Ist dieses Verfahren einmal marktreif, könnte es für den Patienten nicht nur eine gute Wirksamkeit, sondern auch eine bessere Verträglichkeit zur Folge haben“, zeigte sich Andreas Schwarz beeindruckt von so viel Mut und Erfindergeist und wünschte dem Start-Up-Unternehmen viel Erfolg und Durchhaltevermögen für die Umsetzung seiner Ziele.

Das Team um Chemiker Dr. Hans Kosak, Michael Zdarsky und Biologin Cordula Zdarsky ist nun auf der Suche nach Investoren und Laborräumen im Raum Forchheim, in denen sie ihre Nukleinsäure-Baukästen für Pharmaunternehmen (naxamer® Kits) herstellen können. Weitere Informationen zum Unternehmen gibt es unter www.kosak-biotech.de.

Schreibe einen Kommentar