Der Neue Wiesentbote

Die Online-Zeitung für die Fränkische Schweiz

www.wiesentbote.de

Erzbischof zeichnet Malteser aus

27. Juli 2014, von Redaktion

Maltesercafé Pegnitz im Bamberger Bistumshaus ausgezeichnet: „Täglich praktizierte Gottes- und Nächstenliebe”

Ernst Redel Katherina Leisner vom Maltesercafé Pegnitz mit Erzbischof Dr. Ludwig Schick .Foto:  © Barbara Meister

Ernst Redel Katherina Leisner vom Maltesercafé Pegnitz mit Erzbischof Dr. Ludwig Schick .Foto:  © Barbara Meister

Erzbischof Schick würdigt ehrenamtliches Engagement

Erzbischof Ludwig Schick hat im Namen der Stiftung für das Ehrenamt in der Erzdiözese Bamberg 18 Gruppen aus der ganzen Erzdiözese für ihr ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Zum ersten Mal auch drei Maltesergruppen, die sich in Bamberg (Café Malta), Pegnitz (Malteser Café)  und Erlangen (Treffpunkt Sylvia) für Senioren, deren Angehörige und dementiell Erkrankte engagieren.

Weiterlesen →

Anmeldungen für Diözesanfamilienwallfahrt noch bis 31. Juli möglich

27. Juli 2014, von Redaktion

Mit dem Erzbischof in die Ewige Stadt

(bbk) Vom 1. bis 5. September haben Gläubige die Möglichkeit, zusammen mit Erzbischof Ludwig Schick in einem Sonderzug nach Rom zu pilgern. Anmeldungen zur Diözesanwallfahrt sind noch bis Ende Juli möglich. Die Reisenden können ein breit gefächertes kulturelles und geistliches Programm erwarten. Neben der Besichtigung der klassischen Sehenswürdigkeiten können die Gläubigen an einer Audienz bei Papst Franziskus teilnehmen. Im Petersdom und in der Basilika St. Paul vor den Mauern finden außerdem zwei Familiengottesdienste für die Gruppe statt. Neben den normalen Führungen durch die Stadt, gibt es ein kindgerechtes Programm für die Kleinen.

Interessierte können in Kronach, Bamberg, Forchheim, Erlangen und München-Ost zusteigen. Die Preise beginnen bei 599 Euro pro erwachsener Person und 349 Euro pro Kind. Jedes weitere Kind erhält eine Rabattierung von 50 Euro auf den Preis. Für weitere Fragen und die Anmeldung steht das Pilgerbüro Bamberg am Domplatz 5 zur Verfügung – telefonisch erreichbar unter 0951 502 25 02 oder im Internet unter www.pilgerbuero-bamberg.de

Sonntagsgedanken: Die Droge Nr. 1

27. Juli 2014, von Redaktion

Pfarrer Dr. Christian Fuchs

Pfarrer Dr. Christian Fuchs

Der “kleine Prinz” traf einen Säufer und fragte ihn, was er mache. “Ich trinke”, erwiderte der Alkoholiker mit düsterer Miene. Als sich der “kleine Prinz” nach dem Grund seines Alkoholkonsums erkundigte, seufzte der andere: “Um zu vergessen.” Der “kleine Prinz” gab nicht auf und wollte nun wissen, was er vergessen wolle. “Dass ich mich schäme”, kam die trübe Antwort. Als der Frager nachhakte, wofür er sich denn schäme, kam die trostlose Erwiderung: “weil ich saufe!” Der “kleine Prinz” verließ den nunmehr völlig Verstummten bestürzt.

Weiterlesen →

AOK Bayern wächst weiterhin: Geschäftsstellennetz bleibt erhalten

27. Juli 2014, von Redaktion

Die AOK Bayern hat ihre Marktführerschaft weiter ausgebaut. Der Zugang an neuen Mitgliedern über-traf auch 2013 deutlich die Zahl der Kündigungen und Sterbefälle. Darauf verweist der Geschäftsbericht 2013 der größten Krankenkasse im Freistaat und zugleich viertgrößten Kasse bundesweit. 86.000 neue Mitglieder konnte die Kasse 2013 gewinnen. Nach Abzug der Abgänge verblieb noch ein Plus von über 19.000 Mitgliedern. Dadurch erhöhte sich der Mitgliederbestand auf knapp 3,28 Millionen. Insgesamt betreut die AOK im Freistaat mehr als 4,3 Millionen Versicherte.

Weiterlesen →

Einbrecher entkamen mit Firmenfahrzeug

26. Juli 2014, von Redaktion

SCHEßLITZ, LKR. BAMBERG. Unbekannte Einbrecher drangen in der Nacht zum Freitag gewaltsam in die Räumlichkeiten einer Firma ein und entwendeten daraus einen silbernen Mercedes Viano mit dem amtlichen Kennzeichen „ BA – HK 326“ und Elektrowerkzeuge. Die Kripo Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Täter schlugen im Zeitraum von Donnerstag, gegen 23 Uhr, bis Freitag, etwa 6.45 Uhr, zu und brachen das Tor zur Firmenhalle in der Straße „Am steinernen Kreuz“ auf. Aus der Halle entwendeten sie das Firmenfahrzeug und zahlreiche Elektrowerkzeuge im Wert von mehreren zehntausend Euro. Anschließend entkamen die Diebe unerkannt.

In der gleichen Nacht brachen Unbekannte auf einer nahegelegenen Baustelle einen Baustellencontainer auf und entwendeten daraus einen Trennschleifer. Im Anschluss daran zapften die Diebe noch 80 Liter aus der mobilen Tankstelle neben dem Container ab. Der Wert des Diebesgutes liegt bei über tausend Euro.

Weiterlesen →

Bayreuther NaturFreunde wandern

26. Juli 2014, von Redaktion

Weite Täler aber auch ferne Aussichten können Wanderer bei einer Wanderung der Bayreuther NaturFreunde genießen. Am Sonntag, den 27.07. geht es von Obernsees auf dem Fränkischen Gebirgsweg (FGW) entlang durch das Grenztal, zur Knockhütte und weiter über Schönfeld durch das Erbachtal. Bei Gelbsreuth geht es wieder zurück über Schönfeld zum Ausgangspunkt. Die gesamte Wanderung ist rund 17 km lang. Treffpunkt ist um 9.00 Uhr an Netto-Parkplatz in Mistelbach. Von dort geht es in Fahrgemeinschaften zum Ausgangspunkt der Wanderungen. Weitere Infos unter www.naturfreunde-bayreuth.de. Anmeldungen beim Wanderführer Norbert Simeth. Tel. 09201-79231

Bayreuther Bauordnungsamt geschlossen

26. Juli 2014, von Redaktion

Wegen Softwareumstellungen und Fortbildungsmaßnahmen ist im Bauordnungsamt der Stadt Bayreuth am Montag, 28. Juli, der Dienstbetrieb nur eingeschränkt möglich, am Dienstag/Mittwoch, 29./30. Juli, und am Montag/Dienstag, 4./5. August, bleibt das Bauordnungsamt ganztägig geschlossen. In dringenden Fällen wird um vorherige und rechtzeitige Terminvereinbarung unter der Telefonnummer (09 21) 25 13 13 gebeten.

Breite Mehrheit im Bamberger Stadtrat will Prüfung der “Ostumfahrung light”

26. Juli 2014, von Redaktion

Messerschmitt-Papier von CSU, SPD, BuB und FDP geht mit Anträgen von BBB und GAL konform

Im Bamberger Stadtrat ist nun doch eine Mehrheit für die Prüfung der Güterzug-Ostumfahrung beim Bahnausbau gegeben. So jedenfalls die Einschätzung der Grün-Alternativen Stadtratsfraktion. GAL-Fraktionvorsitzende Ursula Sowa dazu: „Diese jüngste Entwicklung ist gut. Insofern hat die Kommunalwahl mit der Neubesetzung des Stadtrats Positives in Bewegung gebracht.“

Weiterlesen →

Stadt Bamberg kauft Stadtwerke-Anteile zurück

26. Juli 2014, von Redaktion

Die Stadt erwirbt 6 %-Anteil an den Stadtwerken

Die Vollsitzung des Bambergs Stadtrats hat beschlossen, Anteile an den Stadtwerken Bamberg zurückzukaufen. Vor 15 Jahren hatte sich die Ferngas Nordbayern (FGN) durch die Einbringung von Versorgungsanlagen eine Minderheitenbeteiligung an der Stadtwerke Bamberg Energie und Wasserversorgungs GmbH (STEW) gesichert. Nun wird die Stadt Bamberg die Anteile wieder zurückkaufen und dem Entsorgungs- und Baubetrieb (EBB) zur Vermögensverwaltung zuordnen. Der 6 Prozent Anteil kostet rund 9,3 Millionen Euro. Dafür verbleiben zukünftig die entsprechenden Gewinnanteile der Stadtwerke im „Konzern Stadt“. Möglich wurde der Rückkauf durch die Auflösung der FGN im E.ON Konzern. Die Stadt Bamberg nutzt dabei ihr Vorkaufsrecht.

Weiterlesen →

Orte und Regionen