Der Neue Wiesentbote

Die Online-Zeitung für die Fränkische Schweiz

www.wiesentbote.de

Bamberger Busse: Umleitung wegen Baustelle in der Würzburger Straße

27. Mai 2016, von Redaktion

Aufgrund einer Baustelle in der Würzburger Straße nehmen die Busse der Linien 912, 918 und 937 ab kommendem Montag, 30. Mai, bis 17. Juni eine Umleitung.

Auf der Fahrt der betroffenen Buslinien können die Haltestellen „Hohes Kreuz“ (Hst. 3 und Hst. 4) unterhalb des Rewe-Markts in der Würzburger Straße in beiden Richtungen nicht bedient werden; die Haltestellen „Hohes Kreuz“ in der Buger Straße und gegenüber der Tankstelle werden hingegen regulär angefahren. Die vorhandenen Umsteigebeziehungen entfallen.

Auch die Haltestellen „Waizendorfer Straße“ stadtein- und -auswärts können nicht bedient werden. Auf dem Babenbergerring richten die Stadtwerke Bamberg dafür Ersatzhaltestellen ein.

Anmeldung zum Bamberger Uni-Lauf ab sofort möglich

27. Mai 2016, von Redaktion

Auch im vergangenen Jahr nahmen zahlreiche Laufbegeisterte am Uni-Lauf Bamberg teil. Quelle: Tim Kipphan/Universität Bamberg

Auch im vergangenen Jahr nahmen zahlreiche Laufbegeisterte am Uni-Lauf Bamberg teil. Quelle: Tim Kipphan/Universität Bamberg

Zum vierten Mal gemeinsam um die Insel

Für den Bamberger Uni-Lauf können sich ab sofort alle Laufbegeisterten anmelden! Am Sonntag, den 26. Juni, findet er bereits zum vierten Mal statt. Um 10.30 Uhr gibt Oberbürgermeister Andreas Starke im Innenhof des Erba-Campus An der Weberei in Gaustadt den Startschuss. Auf landschaftlich reizvollen 10 Kilometern führt die Strecke für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf flachem Rundkurs einmal um die Stadt-Insel: entlang des Main-Donau-Kanals bis zur Buger Spitze und an der Regnitz wieder zurück. Das Universitätssportzentrum Bamberg unter der Leitung von Prof. Dr. Stefan Voll trägt in Zusammenarbeit mit dem geistigen Initiator Prof. em. Dr. Dr. h.c. Laszlo A. Vaskovics den Uni-Lauf aus.

Weiterlesen →

Zu Gast beim Ritter-Dichter in Gräfenberg

27. Mai 2016, von Redaktion

Die nächste Führung im Gräfenberger Ritter-Wirnt-Museumsstübchen

Am Sonntag, 29. Mai um 15 Uhr laden der Kulturverein Wirnt von Gräfenberg und die Gräfenberger Altstadtfreunde wieder ein zu einer Führung durch Ritter-Wirnt-Museumsstübchen und Burgstall, die alte Gräfenberger Burgstelle. Das Museum im Gesteigertor zeigt neben vielen anderen Exponaten Illustrationen aus alten Handschriften des Artusromans „Wigalois“ aus dem frühen 13. Jahrhundert und Beispiele aus der einmaligen Wirkungsgeschichte des mittelalterlichen Versepos bis in die Gegenwart. Im Stadtgraben, etwas versteckt neben der Bahnhofstraße, gibt es noch manche Hinweise auf die ehemalige Stammburg des Gräfenberger Rittergeschlechts zu entdecken, wo mit großer Wahrscheinlichkeit vor rund 850 Jahren die Wiege des Dichters stand. Wirnts abenteuerlicher Ritterroman ist für nur 8,90 Euro als farbenfrohe 68seitige Comic-Nacherzählung erhältlich.

Die Führung kostet pro Person 3 Euro, für Familien 5 Euro.

125 Jahre Lokalbahn Forchheim – Ebermannstadt

27. Mai 2016, von Redaktion

Die erste Lok nach Ebermannstadt war die 1891 von Krauss in München gebaute EBERMANNSTADT. Foto: Sammlung Günther Klebes

Die erste Lok nach Ebermannstadt war die 1891 von Krauss in München gebaute EBERMANNSTADT. Foto: Sammlung Günther Klebes

Seit der erste Lokalbahnzug auf dieser Strecke ins Untere Wiesenttal fuhr und damit das Land der Romantik wenigstens zu einem großen Teil dem Fremdenverkehr erschloss, sind nunmehr genau 125 Jahre vergangen.

Die Eröffnungsfahrt am 25. Mai 1891 war damals ein großes Ereignis für die Stadt Forchheim und vor allem für die Fränkische Schweiz selbst. Es war ein Freudentag im wahrsten Sinne des Wortes für die ganze Gegend und zwar – was überraschen mag – nicht einmal so sehr, weil man mit den Aussichten auf einen stärkeren Fremdenverkehr spekulierte. Im Gegenteil: die Postkutschenfahrten und die privaten Wagenfahrten mit dem ein- oder zweispännigen ‚Kütschla‘ waren zu jener Zeit ihrer romantischen Begleitumstände halber nicht nur sehr beliebt, sondern sie genügten mit Müh und Not auch für die bescheidenen Bedürfnisse des Fremdenpublikums, das sich in den neunziger Jahren und vorher ziffernmäßig ja nur in mäßigem Umfang in der Fränkischen Schweiz einfand.

Weiterlesen →

Trachtenführung in Forchheim: Was zieh` ich nur auf´s Annafest an?

27. Mai 2016, von Redaktion

Trachten im Fokus

Trachten im Fokus

Abends ins Museum – Sonderführung zum Thema Tracht mit Dagmar Rosenbauer

Egal ob Bergkirchweih, Annafest oder Oktoberfest: Überall beherrschen oberbayerische Dirndl und Lederhosen das Bild. Gibt es eigentlich keine fränkischen Alternativen? Das Pfalzmuseum Forchheim möchte Ihnen die Qual der Wahl ein bisschen erleichtern und bietet im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Museumsmittwoch“ am Mittwochabend, dem 01. Juni 2016 um 19:00 Uhr die kurzweilige Abendführung „Dirndl oder Tracht? Was zieh` ich nur auf´s Annafest an…“ mit Trachtenexpertin Dagmar Rosenbauer aus Kunreuth an.

Weiterlesen →

Landesgartenschau Bayreuth: Veranstaltungs-Highlights zum Wochenende

27. Mai 2016, von Redaktion

Die kommenden Tage halten wieder jede Menge Spaß, Spiel und Unterhaltung bereit:

  • Samstag, 28. Mai: 11:00 bis 16:00 Uhr, Beachvolleyballfeld am Kulturkabinett: Beachsoccer-Cup der Herren
  • Samstag, 28. Mai: 18:00 Uhr, Seebühne: Konzert mit „Klangwerk“ (deutsche Popmusik aus Bayreuth)
  • Sonntag, 29. Mai: 11:00 bis 16:00 Uhr, Bolzplatz Mainwiese am Auenweg: Soccer-Court-Turnier des Inklusionsprojektes Bananenflankenliga
  • Sonntag, 29. Mai: 14:00 Uhr, Heckentheater: „Laich am Teich – Mörderische Aussichten“ (Kurz-Krimis, gelesen von Kult-Autor Manfred Fock

Bamberger Politikwissenschaftler hält Antrittsvorlesung

27. Mai 2016, von Redaktion

Prof. Dr. Lasse Gerrits erforscht, wie sich Menschen und Technologien in komplexen Prozessen gegenseitig beeinflussen.

Prof. Dr. Lasse Gerrits erforscht, wie sich Menschen und Technologien in komplexen Prozessen gegenseitig beeinflussen.

Wie Politik den Erfolg technischer Innovationen beeinflusst

Wieso stellt der Ausstieg aus der Atomenergie Deutschland vor so große Herausforderungen? Warum erhält die Deutsche Bahn ihre bestellten Hochgeschwindigkeitszüge erst mit einigen Jahren Verspätung? Und warum sind bayerische Technologiekonzerne so erfolgreich? Diesen Fragen widmet sich Prof. Dr. Lasse Gerrits am 1. Juni in seiner öffentlichen Antrittsvorlesung „For the love of complexity: governing technological innovations“. Als Inhaber des Bamberger Lehrstuhls für Politikwissenschaft, insbesondere Steuerung innovativer und komplexer technischer Systeme, erforscht er, wie Menschen und Technik in vielschichtigen Prozessen zusammenspielen. In seinem Vortrag erklärt er, warum technische Neuheiten nicht nur clevere Entwickler brauchen, um sich auf dem Markt durchsetzen zu können, sondern auch günstige politische und rechtliche Rahmenbedingungen. Zur Sprache kommt überdies wie weit Politiker gehen können und sollten, um technische Innovationen voranzutreiben – und welche Möglichkeiten sie überhaupt dazu haben. Die englischsprachige Vorlesung beginnt um 19.15 Uhr im Hörsaal F21/01.37, Feldkirchenstraße 21. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht nötig.

Weiterlesen →

DLRG Bamberg – Gaustadt: Gefahrenaufklärung für Vorschulkinder – noch einige Termine frei

27. Mai 2016, von Redaktion

Der Sommer naht, das Wasser lockt – doch ganz ungefährlich ist der nasse Badespaß nicht. Die Beachtung wichtiger Regeln jedoch läßt das Risiko überschaubar werden.

Das DLRG-Kindergartenprojekt richtet sich an Vorschulkinder ab 5 Jahre. In altersgerechter Form lernen die Mädchen und Jungen auf spielerische Weise die Baderegeln kennen: Vermeidung von Gefahren, richtiges Verhalten in kritischen Situationen. Aktive und ruhige Phasen wechseln sich ab. So werden die Kinder nicht überfordert, obgleich sie sich das notwendige Wissen weitgehend selbst erarbeiten.

Weiterlesen →

Ausflug des Gesangvereins Weilersbach

27. Mai 2016, von Redaktion

Am 09.07.2016 nach Stammheim zum größten Bocksbeutel der Welt

Start zur Weinfahrt (Erlebnis-Weinprobe) in Weilersbach um ca. 7.45 Uhr, alle Bushaltestellen (Ober-,Mittel-, und Unterweilersbach) werden angefahren, folgender Programmablauf ist im Reisepreis inbegriffen:

Fahrt nach Würzburg mit Stadtbesichtigung, Mainschlaifenrundfahrt, 2 Weinproben im größten Bocksbeutel der Welt und im Anschluss in der Weinprobierstube des Bocksbeutelweinguts Scheller in Stammheim mit einer kräftigen fränkischen Brotzeit.

Weiterlesen →

Orte und Regionen