Der Neue Wiesentbote

Die Online-Zeitung für die Fränkische Schweiz

www.wiesentbote.de

Sonntagsgedanken: Der Segen

25. September 2016, von Redaktion

Pfarrer Dr. Christian Fuchs

Pfarrer Dr. Christian Fuchs

Jeder Gottesdienst endet mit einem Segen, im lutherischen Bereich mit dem sogenannten „aronitischen Segen“ aus dem 4. Buch Mose Kap. 6: „Der HERR segne Euch und behüte Euch. Der Herr lasse sein Angesicht leuchten über Euch und sei Euch gnädig. Der Herr erhebe sein Angesicht auf Euch und gebe Euch Frieden!“

Weiterlesen →

Universität Bamberg: Öffentliche Sonderveranstaltung beim 38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie

21. September 2016, von Redaktion

Podiumsdiskussion  „Die Krise der Arbeitsgesellschaft“ am 27.9.2016

 

Soziologen bezeichnen unsere Gesellschaft als Arbeitsgesellschaft. „Die Sinnfindung vollzieht sich heute maßgeblich über Arbeit und die soziale Stellung im Beruf“, erklärt der Bamberger Professor für Arbeitswissenschaft Dr. Olaf Struck. „Normen und Werte sind an Leistung und Erfolg orientiert.“ Doch weltweiter Wettbewerb, Digitalisierung und steigende Anforderungen im Arbeitsalltag setzen Angestellte und Vorgesetzte gleichermaßen unter Druck.

Weiterlesen →

Vorbereitungslehrgang des FZO für die staatlichen Fischerprüfung Pautzfeld

21. September 2016, von Redaktion

Das Fischereizentrum Oberfranken (FZO), größter Anbieter von Vorbereitungslehrgängen zur staatl. Fischerprüfung in Oberfranken, bietet auch im Herbst 2016 wieder die Möglichkeit, die Vorbereitung zur staatl. Fischerprüfung an nur drei Wochenenden zu absolvieren und damit den staatl. Fischereischein zu erlangen.

Stattfinden wird der vom Fischereizentrum Oberfranken (FZO) als Wochenendkurs konzipierte Lehrgang ab Sa. 08.10.2016 im „Landgasthof Kammerer“ 91352 Hallerndorf, OT Pautzfeld, Pautzfelder Str. 40

Weiterlesen →

Zur Homepage der Schnapsbrenner

Auf den Geschmack kommen – Sinnesrituale in der Kitaverpflegung

21. September 2016, von Redaktion

Noch freie Plätze bei der Informationsveranstaltung 2016

Das Mittagessen in der Kita soll nicht nur appetitlich aussehen, abwechslungsreich und gesund sein, sondern auch bei den Kindern gut ankommen und ihnen „lecker“ schmecken. Doch wie können die Kinder auf den Geschmack gebracht werden? Und was haben Sinnesrituale mit der Akzeptanz zu tun?

Weiterlesen →

Bayreuth: Einfach und kostenlos Gartenabfälle loswerden

21. September 2016, von Redaktion

Nächster Sammeltermin am Samstag, 24. September

Der Stadtbauhof sammelt in diesem Herbst wieder kostenlos Gartenabfälle im Stadtgebiet. Dabei können bis zu zwei Kubikmeter kompostierbare Gartenabfälle abgegeben werden. Darunter fallen Gehölzrückstände und Äste bis zu einer Länge von 1,50 Metern und einem Durchmesser von 15 Zentimetern. Verpackungen aus Kunststoff oder Draht müssen vor der Abgabe entfernt werden. Die nächste Sammlung findet am Samstag, 24. September, statt.

Größere Mengen Gartenabfälle können an diesem Tag auch kostenlos bei den Kompostieranlagen am Buchstein und Bindlacher Berg von 7.30 Uhr bis 16.30 Uhr abgegeben werden.

Weiterlesen →

Bezirk Oberfranken schnürt für Lehrer „Museums-Pakete“ – Pfalzmuseum Forchheim mit vier anderen Museen ausgewählt

21. September 2016, von Redaktion

Kinder in der mittelalterlichen Stadt

Kinder in der mittelalterlichen Stadt

Rundum sorglos in den Wandertag

„Rundum-Sorglos-Pakete für Klassenleiter“ bietet die „KulturServiceStelle“ des Bezirks Oberfranken in der neuen Broschüre „Rucksack gepackt – Angebote oberfränkischer Museen für den Schulwandertag“. Fünf ausgewählte Museen aus Oberfranken, darunter das Pfalzmuseum Forchheim, haben dafür komplette Programmpakete geschnürt und locken mit schülergerechten museumspädagogischen Angeboten. Diese besondere Aktion soll den Kontakt zwischen Museen und Schulen enger knüpfen.

Weiterlesen →

Arbeitskreis Gemeinwohlökonomie trifft sich in Bayreut

21. September 2016, von Redaktion

Der offene Arbeitskreis Gemeinwohlökonomie im Evang. Bildungswerk trifft sich wieder im Herbst am Donnerstag, 29. September um 18.00 Uhr. Die Idee dahinter stammt aus dem gleichnamigen Buch von Christian Felber. Denn mehr und mehr Menschen fühlen sich unwohl mit den Folgen des „Wachstumszwangs“ unseres Wirtschaftssystems. Das Konzept der Gemeinwohlökonomie (GWÖ) versteht sich hier als Alternative. Der Arbeitskreis setzt sich mit den Ideen der GWÖ auseinander und sucht praktische Umsetzungen vor Ort bzw. das eigene Leben. Treffpunkt ist der Seminarraum im 2. Stock, Richard-Wagner-Str. 24, Bayreuth. Weitere Informationen im Evangelischen Bildungswerk, Tel. 0921/5 60 68 10 oder unter www.ebw-bayreuth.de.

„Come to sin“: Bananafishbones zu Gast bei Landesgartenschau

21. September 2016, von Redaktion

bananafishbones

bananafishbones

Am kommenden Samstag um 16 Uhr ist es endlich soweit. Dann geben die Bananafishbones in Bayreuth ihr langerwartetes Konzert auf der Seebühne der Landesgartenschau. Ob ihr Erfolgshit „Come to sin“ oder die Soundtracks zu den Filmen „Wer früher stirbt ist länger tot“ und „Die wilden Kerle“: Das Erfolgstrio aus dem oberbayerischen Bad Tölz ist seit langem Kult – und viele Songs sind mittlerweile Klassiker. Das am 24. September zahlreich erwartete Publikum jedenfalls kann sich zwei Wochen vor dem Ende der Landesgartenschau noch einmal auf ein Konzerthighlight der Extraklasse freuen.

Nach dem Ende des ca. zweistündigen Konzerts setzt die Landesgartenschau einen zusätzlichen Shuttlebus Richtung Innenstadt (ZOH/Hauptbahnhof) ein. Abfahrt ist um 18:40 Uhr am Haupteingang Süd/Äußere Badstraße.

Volkstanzkurs im Bauernmuseum Bamberger Land

21. September 2016, von Redaktion

Jetzt anmelden!

Über das Bauernmuseum Bamberger Land bietet Josef Gerner einen Volkstanzkurs an sechs Abenden im Saal der Gaststätte Schmaus an. Der erste Kursabend findet am Sonntag, 9. Oktober 2016 um 18:00 Uhr statt. Die weiteren Termine sind am 16., 23., 30. Oktober sowie am 6. und 13. November 2016.

Nicht nur Paare, sondern auch Einzelpersonen können sich im Bauermuseum Bamberger Land unter Tel. 09502/8308 oder bauernmuseum@lra-ba.bayern.de anmelden. Die Kursgebühr beträgt 20,– € pro Person. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Orte und Regionen