Der Neue Wiesentbote

Die Online-Zeitung für die Fränkische Schweiz

www.wiesentbote.de

„Kultur der Achtsamkeit” soll Missbrauch und sexualisierte Gewalt verhindern

1. Februar 2015, von Redaktion

Erzbistum Bamberg startet Präventionsprojekt mit Schulung von 7000 Personen

Missbrauchsbeauftragte zieht Bilanz: 16 Täter bekannt und 92.000 Euro Anerkennungszahlungen geleistet

(bbk) Als Konsequenz aus den Missbrauchsfällen vergangener Jahre in der katholischen Kirche will das Erzbistum Bamberg eine „Kultur der Achtsamkeit“ schaffen und hat dazu ein breit angelegtes Präventionsprojekt gestartet. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pfarreien und Einrichtungen des Erzbistums, die in Kontakt mit Kindern, Jugendlichen oder erwachsenen Schutzbefohlenen stehen, nehmen an verpflichtenden Schulungen im Umfang zwischen drei und zwölf Stunden teil. Insgesamt ist die Schulung von rund 7000 Personen vorgesehen, die ersten Maßnahmen sind bereits angelaufen.

Weiterlesen →

Weihbischof Herwig Gössl hat zwölf Referendaren die Missio Canonica verliehen

1. Februar 2015, von Redaktion

Weihbischof Herwig Gössl hat zwölf angehenden Lehrerinnen und Lehrern die Missio Canonica verliehen. Foto: Pressestelle Erzbistum Bamberg/Maike Bruns

Weihbischof Herwig Gössl hat zwölf angehenden Lehrerinnen und Lehrern die Missio Canonica verliehen. Foto: Pressestelle Erzbistum Bamberg/Maike Bruns

„Jesus Christus hilft dabei, neue Türen zu öffnen“

(bbk) Zwölf junge Frauen und Männer haben am Donnerstagabend in der Kapelle des Bistumshauses St. Otto in Bamberg in einem feierlichen Gottesdienst mit Weihbischof Herwig Gössl die Missio Canonica, die kirchliche Unterrichtserlaubnis, erhalten. Die Überreichung der Urkunde bildet für die Referendarinnen und Referendare des Dientzenhofer Gymnasiums und der Berufsschule den Übergang von der Ausbildungszeit in den Berufsalltag. Es ist die Bescheinigung, dass sie von nun an im Auftrag des Erzbischofs von Bamberg katholische Religion unterrichten dürfen.

Weiterlesen →

Sonntagsgedanken: Diener Jesu Christi erzählen: Jörg Zink

1. Februar 2015, von Redaktion

Pfarrer Dr. Christian Fuchs

Pfarrer Dr. Christian Fuchs

Die Eltern des großen evangelischen Theologen Jörg Zink gründeten nach dem 1. Weltkrieg eine urchristliche Kommune. Sie wollten neu anfangen, die sozialen und nationalen Schranken überwinden, ebenso das Streben nach Besitz und Erfolg. Die christliche Lebensgemeinschaft wollte entwurzelten und psychisch gebrochenen Soldaten Ruhe und Orientierung bieten. Man versuchte, eine lebendige, fröhliche, basisorientierte Kirche aufzubauen. Leider waren solche Versuche selten in Deutschland und bis heute hat sich daran wenig geändert.
Weiterlesen →

Leistungswettbewerb der oberfränkischen Handwerksjugend 2014

31. Januar 2015, von Redaktion

HWK zeichnete Regionalsieger aus

Die Handwerkskammer hat am 30. Januar die besten Junghandwerkerinnen und Junghandwerker Oberfrankens ausgezeichnet. Sie wurden in 43 verschiedenen Ausbildungsberufen ermittelt. Hintergrund der Auszeichnung ist der Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks, der im Jahr 2014 zum 63. Mal durchgeführt worden ist.

Weiterlesen →

Volksbank Forchheim spendet an Ebermannstädter Stadtbücherei St. Nikolaus

31. Januar 2015, von Redaktion

Jetzt neu: Stiftung Warentest zum Thema „Finanzen“

Volksbank Forchheim spendet

Volksbank Forchheim spendet

Die Volksbank-Filiale in Ebermannstadt unterstützt die Stadtbücherei St. Nikolaus mit einer großzügigen  Spende. Dank dieser Spende kann die Bücherei jetzt neue Zeitschriften zum Verleih zur Verfügung stellen, darunter beispielsweise die Zeitschrift „Finanztest“.

Ingo Richter, Filialleiter der Volksbank Forchheim eG in Ebermannstadt, überreichte den Spendenscheck  an die Leiterin der Stadtbücherei Natascha Monath, die sich über die 300,- Euro Extra-Budget freute.

E.T.A.-Hoffmann-Theater Bamberg: Podiumsgespräch mit dem Autor Tankred Dorst und dem Komponisten Ernst August Klötzke

31. Januar 2015, von Redaktion

Um das Jahr 1200 verfasste der mittelhochdeutsche Dichter Hartmann von Aue die Erzählung vom Ritter Heinrich, der das Opfer eines Mädchens, das sein Leben geben will, um ihn vom Aussatz zu heilen, zurückweist und gerade deswegen von Gott gesund gemacht wird. Seit Ende des 19. Jahrhunderts haben sich etliche deutsch- und fremdsprachige Autoren den Stoff anverwandelt. Die Bühnenbearbeitung von Tankred Dorst (Mitarbeit: Ursula Ehler), der in seinen Theaterstücken häufig mittelalterliche Vorlagen adaptierte, wurde 1997 in München uraufgeführt. Für den Komponisten Ernst August Klötzke erstellten Tankred Dorst und Ursula Ehler eine Libretto-Fassung; die Oper Die Legende vom armen Heinrich erlebte ihre Uraufführung 2001 in Wiesbaden.

Weiterlesen →

Neujahrsempfang von Justiz, Notariat und Rechtsanwaltschaft im Oberlandesgerichtsbezirk Bamberg

31. Januar 2015, von Redaktion

Er hat sich mittlerweile als feste Größe im nordbayerischen Veranstaltungskalender etabliert: Der traditionelle Neujahrsempfang von Justiz, Notariat und Rechtsanwaltschaft im Oberlandesgerichtsbezirk Bamberg, der am 30. Januar 2015 im Bamberger E.T.A.-HoffmannTheater stattfand. Über 300 Gäste aus Rechtspflege, Politik und Verwaltung sowie weiteren gesellschaftlichen Institutionen konnte der Präsident des Oberlandesgerichts (OLG) Bamberg Clemens Lückemann stellvertretend für die weiteren Gastgeber, den Generalstaatsanwalt in Bamberg Thomas Janovsky, den Vizepräsidenten der Landesnotarkammer Bayern Dr. Jens Eue und den Präsidenten der Rechtsanwaltskammer Bamberg Dr. Lothar Schwarz, willkommen heißen. Ganz oben auf der Gästeliste: Bayerns Justizminister Prof. Dr. Winfried Bausback, der es sich bereits zum zweiten Mal in seiner Amtszeit nicht nehmen ließ, an die erschienenen Gäste ein Grußwort zu richten.

Weiterlesen →

Universität Bayreuth: Qualitätskontrolle auf dem Weg zur Proteinherstellung

31. Januar 2015, von Redaktion

Neue Forschungsarbeiten zeigen, wie fehlerhafte Moleküle sich selbst abbauen

Proteine, die Bausteine des Lebens, sind komplexe Moleküle. Ausgangspunkt ihrer Entstehung in der Zelle ist die DNA. Diese enthält alle genetischen Informationen eines Organismus und somit auch die ‚Baupläne‘ für verschiedenste lebenswichtige Proteine. Der Weg vom ‚Bauplan‘ bis zum fertigen Protein ist aber ein mehrstufiger und daher fehleranfälliger Prozess. Eine Forschungsgruppe am Cold Spring Harbor Laboratory (CSHL) in New York ist jetzt einem Mechanismus auf die Spur gekommen, der wesentlich zur Qualitätskontrolle auf dem Weg zur Proteinherstellung beiträgt. In der Online-Ausgabe der renommierten Zeitschrift „Cell“ werden die neuen Forschungsergebnisse vorgestellt. Erstautor der Studie ist Dr. Claus D. Kuhn, der seit kurzem ein Labor am Forschungszentrum für Bio-Makromoleküle (BIOmac) der Universität Bayreuth leitet.

Weiterlesen →

Notizen aus der Universität Bayreuth

31. Januar 2015, von Redaktion

Neue Materialien – Vortrag des Monats Februar

Am Dienstag, 3. Februar, ab 18.30 Uhr, referiert bei dem von „Neue Materialien Bayreuth“ organisierten Vortrag des Monats Dipl.-Ing. Christian Traßl (stellv. Bereichsleiter Kunststoffe, Neue Materialien Bayreuth GmbH) über „Partikelschaum-Trends: Neue Anforderungen und Lösungsansätze“. Die Teilnahme ist kostenfrei. Veranstaltungsort ist das Gebäude Neue Materialien Bayreuth GmbH, Gottlieb-Keim-Str. 60, 95448 Bayreuth-Wolfsbach.Wir bitten aus organisatorischen Gründen um eine formlose Anmeldung per E-Mail an: katrin.stark@nmbgmbh.de

Weiterlesen →

Orte und Regionen