Region/Kommune: Neustadt an der Aisch

Sonntagsgedanken: Die geheimnisvollen Wege Gottes

In einem Buch las ich folgende Geschichte: Queen Victoria brauste mit ihrem Sonderzug durch die nebelverhangene englische Nacht. Da erspähte der Lokführer einen Mann auf den Geleisen, der wild mit seinen Armen fuchtelte. Sogleich...

Sonntagsgedanken zu Trinitatis

„Es ist unmöglich, dass ein Mensch in die Sonne schaut, ohne dass sein Angesicht hell wird“. Dieser Ausspruch Friedrich von Bodelschwinghs lässt sich auch auf den Apostel Paulus anwenden. Er hat vor den Toren...

Sonntagsgedanken zu Pfingsten

Vor 100 Jahren beschwerten sich fränkische Landwirte über ihren Pfarrer, weil er anders als sein Amtsvorgänger nicht über die Christen damals in Korinth predigte, sondern über sie, seine Gemeinde. So distanziert, kühl über den...

Sonntagsgedanken: Liebe mich, Du Schuft!

König Friedrich Wilhelm von Preußen war gefürchtet wegen seines cholerischen Temperaments. Wenn er durch die Straßen Berlins wanderte und einen Menschen traf, der ihm irgendwie seltsam vorkam, zog er seinen Stock, um kräftige Hiebe...

Christi Himmelfahrt: Er ist der Herr!

Die Gewaltigen aus Politik und Gesellschaft hatten diesen Jesus heimtückisch, grausam ermordet, wie es ja oft geschieht, dass diejenigen leiden müssen, die sich für Gerechtigkeit einsetzen, und die breite Masse lässt sich immer gern...

Sonntagsgedanken: Geduld haben

Der fromme Abraham empfing einen Gast und aß mit ihm zu Abend. Wie er das Tischgebet sprechen wollte, schüttelte der andere verärgert den Kopf, grinste höhnisch und fluchte auf Gott. Abraham geriet darüber so...

Sonntagsgedanken: Mit offenen Augen

Die Indianer in den Gebirgen Südamerikas verbanden früher ihren Lasttieren die Augen, damit sie auf den gefährlichen Bergpfaden gefügiger wurden. Ein Blick in den tödlichen Abgrund, ein Blick auf die vereisten Gipfel hätte die...

Sonntagsgedanken zur evangelischen Konfirmation

Drei Pfarrer unterhielten sich, wie sie die Tauben aus ihren Kirchtürmen verjagen könnten. Der eine schaffte sich ein Gewehr an, bekam aber Ärger mit den Umweltschützern. Der zweite fing die Tiere ein, setzte sie...

Sonntagsgedanken: Der Kämmerer aus Mohrenland

Apostelgeschichte des Lukas Kap. 8 V. 26 – 39, Teil VI Heiliger Eifer, nicht zu verwechseln mit Fanatismus, treibt Philippus voran. Er spekuliert nicht, ob er das Richtige getan hat. So sollten auch wir...

Ostergedanken

Die Holztür der St. Marienkirche in Köln zeigt in einem bunten Bilderbogen das Leben Jesu. Ein Teilbild trägt den Titel: „Frauen am leeren Grab“. Es fallen zunächst die beiden schlafenden Wächter auf, die den...

Gedanken zum Karfreitag

Auf dem Kreuzigungsbild Ulrich Apts, eines Zeitgenossen Albrecht Dürers, trennt eine dunkle Wolkenschicht den trostlosen diesseitigen Bereich vom himmlischen, in den das Haupt des sterbenden Jesus hineinragt. Klagende und tröstende Engel umflattern mit leuchtend...

Couragiertes Einschreiten nach Enkeltrickversuch

Neustadt/Aisch (ots) – Bewohner eines kleinen Ortes nahe Scheinfeld verhinderten am 27.03.2018 einen sog. „Enkeltrick“ durch couragiertes Einschreiten. In diesem Zusammenhang sucht die Nürnberger Kriminalpolizei nach Zeugen. Eine ältere Dame, die in einem Anwesen...

Sonntagsgedanken: Der Kämmerer aus Mohrenland

Apostelgeschichte des Lukas Kap. 8 V. 26 – 39, Teil V Die Geschichte entfaltet erzählerisch die heilvolle Bedeutung des Taufsakraments, bildlich dadurch ausgedrückt, dass im Augenblick der Taufe der Heilige Geist über den Kämmerer...