Region/Kommune: Neustadt an der Aisch

Sonntagsgedanken: Diener Jesu Christi erzählen

Jörg Zink, der bekannte Fernsehpfarrer und Buchautor, erzählt in seinen Lebenserinnerungen folgenden Traum: Er kriecht in einem Gewirr von Schützengräben umher, stets in Angst, vom Feind erwischt zu werden. Doch fühlt er, dass die...

Sonntagsgedanken: Gedanken zum Pfingstfest

„Manchmal träume ich davon, dass ich nicht immer nur blühen muss, sondern Zeit, Ruhe habe, um Kraft für neue Triebe zu sammeln.“ Dieses Wort der Dichterin Andrea Schwarz ordnet das Evangelische Gesangbuch dem Pfingstfest...

Sonntagsgedanken: Diener Jesu Christi

Jörg Zink, der bekannte Fernsehpfarrer und Buchautor, war während des 2. Weltkrieges in einem deutschen Militärgefängnis eingesperrt. Zu den Insassen gehörten auch Franzosen, die angeblich oder wirklich den Widerstand unterstützt hatten. Einer der Franzosen,...

Sonntagsgedanken: Diener Jesu Christi erzählen

Der erfolgreiche Jugendpfarrer Wilhelm Busch, bitte nicht mit dem Verfasser von „Max und Moritz“ verwechseln, wuchs in einem frommen Elternhaus auf, doch erschütterte der Erste Weltkrieg seinen Christenglauben. So viel Grauen, so viel Sinnlosigkeit...

Gedanken zum 1. Mai: Tag der Arbeit

Der evangelische Bischof Otto Dibelius fragte vor Jahrzehnten 16-jährige Schüler, warum der Mensch arbeiten solle. Die Jugendlichen antworteten: „Man muss doch leben und man will ja auch etwas Vergnügen haben.“ Dibelius stimmte zu, Arbeit,...

Sonntagsgedanken: Der „Weiße Sonntag“

Der 1. Petrusbrief wendet sich an Christen, die sich schwer tun, den unsichtbaren Gott ihr Leben anzuvertrauen, an Christen, deren Glauben müde geworden ist, die zugleich immer mehr verspottet, ja angefeindet werden. Insofern trifft...

Sonntagsgedanken: Ostergedanken

Vor einigen Jahren befragten Mitarbeiter der katholischen Zeitschrift „Glaube und Leben“ Passanten, was Ostern für sie bedeute. 80% der Befragten maßen dem Osterfest keinerlei Bedeutung bei. Für einen 58-jährigen Mann war Ostern nur ein...

Sonntagsgedanken: Von Propheten, Teil III

Mitten in seinem Elend, in seinen Zweifeln, seiner Angst erlebt Elia die helfende Nähe Gottes, freilich ganz anders als erwartet. Keineswegs erscheint Gott im Sturm, um eine flammende Rede zu halten. Das würden wir...

Sonntagsgedanken: Von Propheten, Teil II

Das Alte Testament erzählt von einem Propheten namens Elia. Auf Deutsch heißt das: „Mein Gott ist Jahwe, der Gott Israels“. Dieser Name ist Programm, er motiviert und belastet seinen Träger zugleich. Elia darf darauf...

Sonntagsgedanken: Von Propheten, Teil I

Die Menschen strömten nach Mekka in das Haus des Propheten, um seiner Weisheit zu lauschen. Einer tat sich besonders hervor. Er kam früher und ging später als die anderen, hörte aufmerksamer zu, betete inbrünstiger....

Sonntagsgedanken: Die Arbeiter im Weinberg

Evangelium nach Matthäus Kapitel 20 V. 1 – 16, Teil V Nun aber kommt das Provozierende an unserem Gleichnis: Diejenigen, die nur kurz gearbeitet haben, erhalten soviel wie die Schwerarbeiter. Die Empörung dieser Gruppe...

Sonntagsgedanken: Die Arbeiter im Weinberg

Evangelium nach Matthäus Kapitel 20 V. 1 – 16, Teil IV Der Weinbergsherr sucht immer wieder Mitarbeiter und so gibt es neben den Christen, die seit Kindheit an im Glauben wachsen, sich immer schon...

Sonntagsgedanken: Die Arbeiter im Weinberg

Evangelium nach Matthäus Kapitel 20 V. 1 – 16, Teil III Der Besitzer des Weinberges verabredet mit den Arbeitern der ersten Stunde einen für damalige Verhältnisse gerechten Lohn: Gerechtigkeit soll also die Richtschnur, das...