Region/Kommune: Neustadt an der Aisch

Sonntagsgedanken: Von wahrer Liebe

Ein Mann kämpfte sich mühsam durch das Schneetreiben. Er hatte die Orientierung verloren. Die Kälte lähmte seinen Körper, er drohte zu verzweifeln. Da sah er neben sich ein buckliges Weiblein. Sie hatte weiße Haare,...

Sonntagsgedanken: Die wahre Hölle

Vom griechischen Mönchsvater Makarios erzählt man sich folgende Legende: Er ging einst im Wüstensand spazieren und entdeckte einen Totenkopf. Er sprach ihn an: “Wem gehörst Du?” Der Totenkopf erwiderte: “Einem heidnischen Priester. Aber nun...

Sonntagsgedanken: Nicht nur eine Rechenaufgabe

Eine arabische Legende erzählt: Der Vater hinterließ seinen drei Söhnen 17 Kamele. Der älteste sollte die Hälfte bekommen, der zweite ein Drittel, der jüngste ein Neuntel. Kaum war der Vater gestorben, gerieten die Erben...

Sonntagsgedanken: Durchkreuzte Pläne

Der englische Maler Thornhill bekam den ehrenvollen Auftrag, das Innere der berühmten St. Paul’s Cathedral auszugestalten. Als die Arbeit abgeschlossen war, trat er einige Schritte zurück, um sich sein Werk aus der Ferne anzusehen....

Sonntagsgedanken: Der Mensch denkt…

In China erzählt man sich folgende Geschichte: Ein Bauer nährte sich mehr schlecht als recht von seinem Hof. Da lief ihm sein einziges Pferd weg und die Nachbarn kamen, um ihn zu bedauern. Er...

Sonntagsgedanken: Ein Glas Honig als Erziehungsmittel

Eine Schlange vor der Kasse des Supermarktes: Hinter einer älteren Dame drängelt sich ein Junge. Er fährt ihr mit dem Einkaufswagen ständig in die Beine. Zunächst übersieht sie den Kleinen gnädig. Als er aber...

Sonntagsgedanken: Geld beruhigt nicht einmal

Von einem Schuster heißt es, er sei glücklich und zufrieden gewesen, habe bei der Arbeit gesungen und gepfiffen, so dass die Kinder zu ihm kamen, um ihm zuzuhören, zuzuschauen und mit ihm zu reden....

Sonntagsgedanken: Nur ein Traum?

John Wesley, der Begründer der Methodistischen Kirche, träumte, er sei gestorben und auf dem Weg zur Ewigkeit. Da kam er zu einem gewaltigen Portal, klopfte an und fragte, ob er nun vor dem Paradies...

Sonntagsgedanken: Scheinbar schlau, aber …

Zwei Rheumakranke teilen sich in einer Spezialklinik das Zimmer. Der Arzt geht zum Einen, untersucht und behandelt ihn. Der Patient schreit auf, windet sich, fleht und klagt. Aber es muss eben sein, und nach...

Sonntagsgedanken: Wie ein Baum

Das Leben eines Christen lässt sich mit so einem Baum vergleichen: Wir dürfen in Gott wurzeln, damit wir nicht in den Stürmen des Schicksals den Halt verlieren. Wie der Baum seine Nährstoffe aus der...

Sonntagsgedanken: Sepp und Dapozzo

Sepp hatte es schwer in seinem Dorf, denn die Leute verspotteten ihn wegen seiner Frömmigkeit. Eines Nachts beschlossen die Dorfjugendlichen einen besonders bösen Streich: Sie deckten ihm heimlich das Dach ab, um seinen Glauben...

Sonntagsgedanken: Ohren verstopfen und festbinden

Die alten Griechen erzählen sich, dass Odysseus auf seiner Irrfahrt an den gefährlichen Ufern der Sirenen vorbeikam, die mit ihrem bezaubernden Gesang die Seeleute ins Verderben zogen. Da Odysseus sie gefahrlos anhören wollte, verfiel...