Seniorenzentrum St. Elisabeth in Scheßlitz feiert Jubiläum

Von links: stellvertretender Landrat Bruno Kellner, stellvertretende Pflegedienstleitung Kerstin Hofmann, Pflegedienstleitung Kathrin Schneider, Geschäftsführer Udo Kunzmann, Einrichtungsleitung Ralf Viering, Bürgermeister Roland Kauper./Foto: GKG Bamberg

Von links: stellvertretender Landrat Bruno Kellner, stellvertretende Pflegedienstleitung Kerstin Hofmann, Pflegedienstleitung Kathrin Schneider, Geschäftsführer Udo Kunzmann, Einrichtungsleitung Ralf Viering, Bürgermeister Roland Kauper./Foto: GKG Bamberg

Im Juni begingen die Gemeinnützige Krankenhausgesellschaft des Landkreises Bamberg mbH (GKG) und die Stadt Scheßlitz das 20-jährige Jubiläum des Seniorenzentrums St. Elisabeth in Scheßlitz. Am 03.04.2000 gründeten die GKG Bamberg und die Stadt Scheßlitz die St. Elisabeth Seniorenzentrum gGmbH Scheßlitz. Nach der Renovierung des Verwalterhauses fand am 15.11.2002 der Spatenstich zur Sanierung und Erweiterung des ehemaligen ElisabethenHospitals statt. Anfang 2004, nach einer 16-monatigen Bauphase wurde dann die Eröffnung und Inbetriebnahme der St. Elisabeth Seniorenzentrum gGmbH Scheßlitz gefeiert. Geschäftsführer Udo Kunzmann eröffnete die Jubiläumsfeier und betonte in seiner Ansprache: „Wir freuen uns sehr, dieses Jubiläumsfest heute zu feiern. Der Bedarf an Pflege ist groß. Wir verfügen insgesamt über 600 Pflegeplätze in elf Seniorenzentren.

Ich bedanke mich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die tagtäglich Großartiges leisten, denn ohne euch wäre keine Versorgung möglich. Ein besonderer Dank gilt dem Landkreis Bamberg und der Stadt Scheßlitz für die Finanzierung und Unterstützung.“ Auch stellvertretender Landrat Bruno Kellner verdeutlichte, dass die Pflegefallzahlen bundesweit unerwartet schnell gestiegen seien. Es gebe deutlich mehr Pflegebedarf als erwartet, diese Tatsache verschärfe die Situation enorm. Die fürsorgliche Art und Weise mit dem Umgang der Pflege innerhalb der GKG schätze er sehr. Der Landkreis Bamberg stehe hinter allen elf Einrichtungen. Abschließend bedankte sich Bürgermeister der Stadt Scheßlitz Roland Kauper: „An dieser Stelle darf ich mich persönlich sehr herzlich für die vertrauensvolle Zusammenarbeit in den zehn Jahren meiner Amtszeit bedanken. Die GKG mit all ihren Geschäftsfeldern ist ein Kind des Landkreises Bamberg. Der Landkreis stellt sich der großen Verantwortung in den Bereichen von Gesundheit und Pflege zum Wohle seiner Bevölkerung in vorbildlicher Weise.

Danke, dass wir zusammen um den Erhalt unserer Pflegeeinrichtungen und unseres Gesundheitswesens an einem Strang ziehen.“ Die Feierlichkeit startete mit einem festlichen Gottesdienst in der St. Elisabeth Kirche mit Pfarrer Michael Gräf. Für die musikalische Untermalung sorgte das Nachwuchsorchester aus Scheßlitz „Almdudler“ und der Aischtaler Knutschbär. Die Bewohner und Besucher genossen die ausgelassene Stimmung und blicken gerne auf das Jubiläum zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert