Nico­las Ander­matt unter­schreibt bei der SpVgg Bayreuth

Nicolas Andermatt. Foto: Nicole Kalemba/SpVgg Bayreuth
Nicolas Andermatt. Foto: Nicole Kalemba/SpVgg Bayreuth

Zurück in der Wagnerstadt

Die SpVgg Bay­reuth freut sich über die Rück­kehr eines bekann­ten Gesichts: Nico­las Ander­matt kehrt nach knapp einem Jahr an sei­ne alte Wir­kungs­stät­te zurück und ver­stärkt ab sofort das Mit­tel­feld der Gelb-Schwarzen.

„Nico­las bringt nicht nur tech­ni­sche Fähig­kei­ten mit, son­dern auch die rich­ti­ge Ein­stel­lung und Lei­den­schaft. Bereits in sei­ner vor­he­ri­gen Amts­zeit hat­te er sei­ne Viel­sei­tig­keit und sein Kön­nen unter Beweis gestellt“, so Gesell­schaf­ter Dr. Wolf­gang Gruber.

Auch die neue Geschäfts­füh­re­rin der Alt­stadt, Dr. Nico­le Kalem­ba, freut sich über die Rück­kehr des 28-jäh­ri­gen Schwei­zers: „Er ist ein talen­tier­ter Links­fuß, der auf über 60 Dritt­li­ga­spie­le zurück­bli­cken kann und somit die nöti­ge Erfah­rung mit­bringt, die wir in unse­rem Team brauchen.“

Nico­las Ander­matt erziel­te in der Regio­nal­li­ga Bay­ern in 114 Spie­len 12 Tref­fer, in Liga 3 kommt der All­roun­der auf 64 Pflicht­spiel­ein­sät­ze. Dar­über hin­aus durf­te der Mit­tel­feld­ak­teur bereits ein Län­der­spiel für die U18-Natio­nal­mann­schaft sei­nes Hei­mat­lan­des Schweiz bestreiten.

„Ich freue mich sehr, wie­der in gelb-schwarz zu spie­len, aber auch auf die Stadt, die Fans und natür­lich mei­ne Team­kol­le­gen, von denen ich noch eini­ge ken­ne. Die Gesprä­che mit den Ver­ant­wort­li­chen sind vom ers­ten Moment an sehr posi­tiv ver­lau­fen und ich habe gespürt, dass der Ver­ein sich sehr um mich bemüht. Ich kann es kaum erwar­ten, bis es wie­der los geht und möch­te mit Leis­tung vor­an­ge­hen und mei­nen Teil dazu bei­tra­gen, dass wir eine erfolg­rei­che Sai­son spie­len“, so der in Baar gebo­re­ne Andermatt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert