Das Old­ti­mer­fes­ti­val Rost­al­gia in der Fes­tung in Lichtenau

Oldtimerfestival Rostalgie Lichtenau Foto: U.B._Fotografie

Old­ti­mer­fes­ti­val Rost­al­gie Lich­ten­au Foto: U.B._Fotografie

Am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de war es wie­der soweit und die his­to­ri­sche Fes­tung in Lich­ten­au bei Ans­bach öff­ne­te ihre Tore für das Old­ti­mer­fes­ti­val „Rost­al­gie“, wel­ches bereits zum 3. Mal von Noris-Clas­sic-Cars orga­ni­siert wurde.

Begon­nen hat das gan­ze bereits 2021 mit einer irren Idee: „Wir brau­chen hier in der Regi­on West­mit­tel­fran­ken auch ein Event für Old­ti­mer­fans und Freun­de his­to­ri­scher Fahr­zeu­ge“, so der Ver­an­stal­ter Jan Sei­del eines Abends zu sei­ner Frau. Nach ers­ten vor­sich­ti­gen Ideen­aus­tausch mit der Markt­ge­mein­de Lich­ten­au und dem Staats­ar­chiv Nürn­berg, wel­ches die Fes­tung Lich­ten­au nutzt, wur­den dann nach und nach die Wei­chen gemein­sam gestellt und im Sep­tem­ber 2022 war es dann soweit. Die „1. Rost­al­gie“ ver­an­stal­tet. Zwar hat­te der Wet­ter­gott kein Ein­se­hen und öff­ne­te sämt­li­che Schleu­sen. Trotz allen wid­ri­gen Umstän­de konn­ten an der damals nur am Sonn­tag geöff­ne­ten Ver­an­stal­tung über 500 Besu­cher Musik, Live-Dar­bie­tun­gen von Aus­stel­lern ver­fol­gen und vie­le Old­ti­mer besich­ti­gen. Nach dem ers­ten Erfolg der Pre­mie­ren­ver­an­stal­tung wur­de nach gutem Zuspruch die „2. Rost­al­gie“ für Juni 2023 bereits als zwei­tä­gi­ges Event geplant.

Oldtimerfestival Rostalgie Lichtenau Foto: U.B._Fotografie

Old­ti­mer­fes­ti­val Rost­al­gie Lich­ten­au Foto: U.B._Fotografie

Mit zwei Live-Bands, Tom­bo­la für die Kin­der­gär­ten in Lich­ten­au, Aus­stel­lern, Essen und Trin­ken und einem Pick­nick­be­reich teil­ten sich über 1300 Besu­cher ihre Lei­den­schaft alter auto­mo­bi­ler Schät­ze. Über die­sem Zuspruch hat­te Noris-Clas­sic-Cars sich rie­sig gefreut und befass­te sich umge­hend mit der Pla­nung für 2024. Am Sams­tag, 22.06.2024 konn­ten sich die Besu­cher auf eine Abend­ver­an­stal­tung freu­en. Los ging es erst ab 15 Uhr. Mit der loka­len Band „The Rol­ling Bea­vers“, Brat­würs­ten, Flamm­ku­chen und Cock­tails lies sich das Wochen­en­de anklin­gen. Auch wenn die Wet­ter­vor­aus­sich­ten nicht beson­ders rosig waren und dunk­le Wol­ken über die Fes­tung hin­weg zogen, sowie Tem­pe­ra­tu­ren von 15 Grad herrsch­ten, blie­ben doch eini­ge Musik- und Old­ti­mer­fans bis zum Schluß um 21 Uhr. Am Sonn­tag, den 23.06.2024 öff­ne­ten sich schon um 10 Uhr die eiser­nen Tore der Fes­tung und man konn­te mit Weiß­würs­ten in den Sonn­tag star­ten. Für die musi­ka­li­sche Unter­ma­lung sorg­te DJChris mit tol­ler Musik auf Vinyl. Ab ca. 12 Uhr gas­tier­te dann der Tross der Old­ti­mer­ral­lye „Alt­mühl Clas­sic Sprint“ durch das Fes­ti­val­ge­län­de. Die ca. 80 Teil­neh­mer dreh­ten mit ihren Old­ti­mern eine Run­de durch die Fes­tung, wur­den durch den Ver­an­stal­ter nach Modell, Leis­tung und Beson­der­hei­ten befragt und erhiel­ten einen Stem­pel in das Bord­buch. Ein

Oldtimerfestival Rostalgie Lichtenau Foto: U.B._Fotografie

Old­ti­mer­fes­ti­val Rost­al­gie Lich­ten­au Foto: U.B._Fotografie

wei­te­res High­light am Sonn­tag war der Besuch von Hel­mut Wal­ter vom Fahr­rad­mu­se­um Pflugs­müh­le bei Aben­berg. Stil­echt kam er mit einem Hoch­rad ange­ra­delt und infor­mier­te die inter­es­sier­ten Besu­cher, wie es sich auf solch einem außer­ge­wöhn­li­chen Fort­be­we­gungs­mit­tels fährt. Auch eine Tom­bo­la zu Guns­ten der Kin­der­krebs­hil­fe e.V. wur­de wie­der orga­ni­siert. Um 17 Uhr schlos­sen dann die schwe­ren Eisen­to­re der Fes­tung wie­der. Nach ers­ten Aus­wer­tun­gen des Ver­an­stal­ters konn­te die Besu­cher­zahl aus dem Vor­jahr noch ein wenig gestei­gert wer­den, was auf eine Wie­der­ho­lung in 2025 hof­fen lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert