Polizeibericht Erlangen / Landkreis ERH vom 02.07.2024

Symbolbild Polizei

Polizeiinspektion Erlangen – Stadt

Gas- und Bremspedal verwechselt

Weil er beim Ausfahren in ein Tankstellengelände die Kontrolle über seinen Pkw verloren hat, verursachte ein 79-jähriger einen Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen und erheblichem Sachschaden.

Am gestrigen Montag, 01.07.2024, gegen 17:00 Uhr, wollte der Fahrzeugführer mit seinem Seat aus einem Tankstellengelände in der Essenbacher Straße ausfahren.

Hierbei übersah er zunächst einen Verkehrsteilnehmer, welcher sich durch Hupen bemerkbar machte. Hierdurch erschrak der Senior nach ersten polizeilichen Erkenntnissen so sehr, dass er an seinem Automatikfahrzeug das Brems- mit dem Gaspedal verwechselte.

Das Fahrzeug beschleunigte dadurch so unkontrolliert, dass der Pkw gegen den Absperrpfosten eines benachbarten Anwesens prallte. Der Fahrzeugführer und seine 76-jährige Beifahrerin zogen sich hierbei leichte Verletzungen zu, so dass sie vom Rettungsdienst in eine Erlanger Klinik gebracht werden mussten. Das Auto wurde im Frontbereich stark beschädigt, war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Auch an dem Absperrpfosten und der dahinter befindlichen Mauer ist ein Schaden entstanden, so dass aktuell von einem Gesamtschaden von ca. 11.000 Euro ausgegangen wird. Weitere Personen wurden nicht gefährdet bzw. verletzt. Ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung wurde eingeleitet.

Polizeiinspektion Erlangen-Land

– Fehlanzeige –

Polizeiinspektion Herzogenaurach

Verkehrsunfallflucht

Herzogenaurach – Am 01.07.2024, um 07:55 Uhr, kam es auf Höhe Kirchplatz zu einem Zusammenstoß zwischen einem Radfahrer, welcher von hinten auf eine Fußgängerin zufuhr und diese im weiteren Verlauf touchierte. Die Fußgängerin stürzte hierbei und zog sich leichte Verletzungen zu. Trotz Nachrufen blieb der Radfahrer nicht stehen. Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizei Herzogenaurach (Tel. 09132/78090) zu melden.

Polizeiinspektion Höchstadt a.d. Aisch

Abgesperrte Fahrräder gestohlen

Ein unbekannter Täter entwendete in der Zeit vom vergangenen Donnerstagnachmittag bis zum Montagnachmittag zwei Mountainbikes von einem Fahrradabstellplatz an der Drosselstraße 1 in Hemhofen. Die Fahrräder waren mit einem Kabelschloss zusammen abgesperrt und kosteten 1000 Euro. Bei einem der Räder sind nur die Farben Blau und Grün bekannt, beim zweiten neben Lila und Violett auch noch die Marke Haibike und der Typ Seet 7. Die Polizeiinspektion Höchstadt a.d. Aisch ermittelt.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Ein Verkehrsunfall der anderen Art ereignete sich am Montagvormittag in Höchstadt a.d. Aisch, Am Brauhaus 1 beim Seniorenzentrum. Eine 62jährige Dame stieg über einen ausgrollten Schlauch eines Rohrreinigungsservices, als der Fahrer den Schlauch einrollte und sie damit zu Fall brachte. Die Frau wurde dabei leicht im Gesicht verletzt. Der Lkw-Fahrer muss sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert