Bayreuther EDEKA Schneider Supercenter gewinnt den EDEKA-Cup

EDEKA Unternehmensgruppe Nordbayern-Sachsen-Thüringen kürte die Gewinner

Die Gewinnermärkte des EDEKA Cup 2024 in der Region Nordbayern, Sachsen und Thüringen stehen fest: In einem spannenden Wettbewerb hatten alle selbstständigen Kaufleute im Absatzgebiet die Chance, sich mit ihren Märkten in drei Kategorien zu bewerben. Die eingereichten Bewerbungen wurden von einer Fachjury geprüft und die Märkte im Rahmen von Marktbesuchen auf Herz und Nieren gecheckt. Dabei wird jeder Markt aus Kundensicht genau unter die Lupe genommen. Wer hat die beste Frischetheke? Wer hat die größte Auswahl an regionalen Lieferanten und die meisten Bio-Produkte? Daneben müssen auch die Mitarbeitenden mit Fachkompetenz und guten Service punkten.

Und das sind die Gewinner 2024:

  • Verkaufsfläche bis 1.200 m²: EDEKA Gabriel in Eppendorf
  • Verkaufsfläche von 1.201 bis 2.000 m²: EDEKA Legat in Neustadt an der Waldnaab
  • Verkaufsfläche über 2.000 m²: EDEKA Schneider Supercenter in Bayreuth
Tobias Heß (Geschäftsbereichsleiter Vertrieb SEH), Patrick Schneider, Christian Gabriel, Claudia Legat, Cedrik Legat, Stefan Legat und Sebastian Kohrmann (Vorstandssprecher). © Fotodesign Paula Bartels

Tobias Heß (Geschäftsbereichsleiter Vertrieb SEH), Patrick Schneider, Christian Gabriel, Claudia Legat, Cedrik Legat, Stefan Legat und Sebastian Kohrmann (Vorstandssprecher). © Fotodesign Paula Bartels

Diese drei Vorzeigemärkte in Bezug auf Marktatmosphäre, Sortimentsgestaltung und Warenpräsentation dürfen die EDEKA Unternehmensgruppe Nordbayern-Sachsen-Thüringen im anstehenden nationalen Wettbewerb, dem EDEKA Supercup, vertreten.

EDEKA Nordbayern-Sachsen-Thüringen im Profil: Die EDEKA Unternehmensgruppe Nordbayern-Sachsen-Thüringen ist eine von sieben regionalen Unternehmensgruppen des genossenschaftlich organisierten EDEKA-Verbundes. Die Genossenschaft als Keimzelle der Unternehmensgruppe wurde vor 112 Jahren (im Jahr 1912) in Würzburg gegründet und ist heute Großhandlung, Vermieterin und Konzeptgeberin für rund 860 Einzelhandelsmärkte der Marken „EDEKA“, „E center“, „Marktkauf“ und „diska“ in Franken, der Oberpfalz, Sachsen, Thüringen und dem nördlichen Baden-Württemberg. Zudem betreibt sie mit der Tochterfirma FRANKEN-GUT zwei Produktionsbetriebe für Fleisch- und Wurstwaren. Gemeinsam mit den selbstständigen EDEKA-Einzelhändlern erzielte die EDEKA Unternehmensgruppe Nordbayern-Sachsen-Thüringen im Jahr 2023 einen Verbundumsatz im Einzelhandelsgeschäft von netto rund 5,2 Mrd. Euro und beschäftigt rund 48.500 Mitarbeitende und 1.262 Auszubildende. Sie ist somit einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in der Region. Die drei geschäftsführenden Vorstände Sebastian Kohrmann (geb. 1983, Vorstandssprecher), Gert Lehmann (geb. 1972) und Christian Remy (geb. 1987) leiten die Geschäfte der Unternehmensgruppe. Der Aufsichtsratsvorsitzende ist der EDEKA-Kaufmann und Inhaber mehrerer EDEKA-Märkte in der Oberpfalz, Stefan Legat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert