Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 28.06.2024

Symbolbild Polizei

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Bargeld aus Geldbörse gestohlen

BAMBERG. Aus einer Geldbörse wurde am Donnerstag zwischen 20:30 Uhr und 21:30 Uhr Geld gestohlen. Der Geschädigte befand sich in einem Bierkeller am Oberen Stephansberg und hatte seinen Geldbeutel in seiner Jackentasche. Die Jacke hatte er über einen Stuhl hängen. Als er sich ein weiteres Getränk kaufen wollte, musste er feststellen, dass das Bargeld in Höhe von 125 Euro aus seiner Geldbörse fehlte. Auffällig war ein hinter ihm sitzender Mann der einen dunklen Teint hatte und schwarz gekleidet war. Die Polizei Bamberg-Stadt sucht nach Personen, die etwas beobachten konnten. Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 zu melden.

Einbruch und Einbruchsversuch in der Nacht

BAMBERG. Zwischen Mittwochabend und Donnerstagfrüh drangen Unbekannte in ein Gartenhaus im Kammermeisterweg ein und entwendeten ein Solarmodul, eine Gasflasche, Werkzeug und Bargeld im Gesamtwert von ca. 200 Euro. Um in die Hütte einzudringen, wurde ein Vorhängeschloss aufgebrochen.

Im gleichen Zeitraum wurde versucht die Türe einer Arztpraxis am Obstmarkt aufzuhebeln. Dort scheiterten die Unbekannten und mussten unverrichteter Dinge weiterziehen. Die Polizei Bamberg-Stadt sucht zu beiden Vorfällen Zeugen. Diese werden gebeten sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 zu melden.

Unfall verursacht, mit Promille davongefahren

BAMBERG. Donnerstagnachmittag konnten Zeugen in der Franz-Ludwig-Straße eine Unfallflucht beobachten und die Polizei informieren. Dort versuchte eine 74-Jährige ihr Fahrzeug seitlich einzuparken und touchierte mit ihrem Heck, das Heck eines dort geparkten BMWs. Da der Einparkversuch scheiterte, fuhr sie mit ihrem Audi davon, wurde aber vorher noch von den Zeugen auf den Schaden angesprochen. Die Rentnerin wurde zu Hause von der Polizei angetroffen und hatte 1,32 Promille. Den Führerschein konnten die Beamten nicht beschlagnahmen, da dieser bereits Wochen vorher aus demselben Grund beschlagnahmt wurde.

Eine weitere Unfallflucht wurde der Polizei Bamberg-Stadt gegen 22:45 Uhr in der Grafensteinstraße gemeldet. Dort hatte eine 62-Jährige einen geparkten schwarzen Seat an der Front touchiert. Anschließend begutachtete sie den Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro und fuhr, ohne sich darum zu kümmern davon. Die Unfallverursacherin konnte zu Hause angetroffen werden. Da auch sie einen Promillewert von 1,02 hatte, wurde ihr Führerschein sichergestellt.

Schaden beläuft sich auf ca. 1.500 Euro

BAMBERG. Am Donnerstag zwischen 16:35 Uhr und 20:00 Uhr wurde ein in der Coburger Straße abgestellter silberner Polo angefahren und beschädigt. Das Fahrzeug stand zur Zufahrt zu den Kleingärten. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 1.500 Euro zu kümmern. Täterhinweise nimmt die Polizei Bamberg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 entgegen.

Faust landet im Gesicht

BAMBERG. Freitagfrüh gegen 00:45 Uhr kam es an einem Dönerladen in der Langen Straße zu einer vorerst verbalen Auseinandersetzung zwischen mehreren männlichen Personen. Die Situation eskalierte und ein Unbekannter schlug einen 21-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Die eintreffende Polizeistreife konnte den Angreifer nicht mehr ausfindig machen. Der Geschädigte und ein Zeuge konnten aufgrund ihrer Alkoholisierung auch nur schwache Angaben machen. Der Angreifer ist ca. 170 cm groß und trug einen grauen Pullover. Täterhinweise nimmt die Polizei Bamberg-Stadt unter der Tel.-Nr. 0951/9129-210 entgegen.

Gartenhütte stand in Vollbrand

BAMBERG. Donnerstagnachmittag, kurz vor 15:00 Uhr wurde die Polizei Bamberg-Stadt und die Feuerwehr zu einem Brand in die Moosstraße gerufen. Bei Eintreffen stand eine Gartenhütte in Vollbrand. Da sich in der Hütte auch mehrere Gasflaschen und eine Photovoltaikanlage befanden, kam es auch immer wieder zu kleineren Explosionen. Während die Feuerwehr den Brand löschte, evakuierte die Polizei die angrenzende Schule und die Kleingartenanlage. Das Feuer griff auf eine angrenzende Hütte und einen Baum über. Schaden entstand in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro. Verletzt wurde Niemand. Zu dem Brand kam es laut Feuerwehr und Kriminalpolizei durch einen technischen Defekt.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Diebstähle

ALTENDORF. Ein Unbekannter ließ einen schwarzen E-Scooter der Marke City Blitz im Wert von etwa 500 Euro mitgehen. Der Roller war am Dienstag, zwischen 12.40 und 17.20 Uhr, in der Unterführung des Bahnhofs abgestellt.

Wer hat den Diebstahl beobachtet? Zeugenmeldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

HALLSTADT. Ein hochwertiges Pedelec entwendete ein Dieb am Donnerstagnachmittag, 15.40 Uhr, aus dem Ausstellungsraum eines Fachgeschäftes in der Michelinstraße und flüchtete damit in unbekannte Richtung. Das blau-lila E-Bike der Marke Haibike hat einen Wert von 10.000 Euro.

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

etwa 25 Jahre alt, sprach gebrochen Deutsch, osteuropäisches Aussehen, kurze schwarze Haare, trug Jeans, beiges Oberteil und Bauchtasche um die Schulter

Wer kann Hinweise auf den Dieb bzw. zum Verbleib des E-Bikes geben? Meldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Verkehrsunfallfluchten

HALLSTADT. Eine böse Überraschung erlebte am Mittwochnachmittag ein Fahrzeugbesitzer. Sein auf dem Kundenparkplatz eines Sportstudios in der Emil-Kemmer-Straße abgestellter blauer Pkw, VW Polo, wurde zwischen 14.00 und 15.15 Uhr von einem unbekannten Verkehrsteilnehmer angefahren. Obwohl dabei ein Schaden an der linken Heckseite in Höhe von ca. 1.000 Euro entstand, unterließ es der Verursacher, seiner Unfallmeldepflicht nachzukommen.

Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Verkehrsteilnehmer drängelte

A 73 Lkr. Bamberg / Forchheim. Eine Strafanzeige hat ein 59-Jähriger nun am Hals, nachdem er auf der Autobahn mehrere Verkehrsteilnehmer genötigt haben soll. Die Verkehrspolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Der Kleintransporterfahrer befuhr gegen 16:00 Uhr die A73 in Richtung Norden. Hierbei fiel seine Fahrweise auf. Der Man fuhr einem Autofahrer stark dicht auf, überholte rechts und nahm beim Abfahren an der Anschlussstelle Breitengüßbach-Süd einem anderen Verkehrsteilnehmer die Vorfahrt, wodurch dieser zu einer Vollbremsung gezwungen wurde. Im Anschluss fuhr der 59-Jährige über Hallstadt in den Bamberger Hafen. Die Verkehrspolizei Bamberg ermittelt nun gegen den Fahrer des Kleintransporters und sucht Personen, denen die Fahrweise aufgefallen ist oder sogar selbst gefährdet wurden. Zeugen melden sich bitte unter der Tel.-Nr. 0951/9129-510.

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Ohne Versicherungsschutz unterwegs

Ebermannstadt. Am Donnerstagnachmittag befuhr ein 60-jähriger Mann mit seinem E-Scooter die Forchheimer Straße, ohne ein Versicherungskennzeichen am Fahrzeug angebracht zu haben. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und es erwartet ihn eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Unfallflucht

Gößweinstein. Ein 36-jähriger war am Donnerstagvormittag mit seinem Audi auf der Staatsstraße Richtung Pottenstein unterwegs. Kurz nach der Abzweigung Hühnerloh kam ihm in einer Linkskurve ein dunkler Pkw entgegen. Da sich dieser auf der Fahrbahnseite des Audifahrers befand musste er nach rechts ausweichen um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Hierbei streifte er die Leitplanke, wodurch ihm ein Sachschaden in Höhe von 5.000 EUR entstand. Der unbekannte Fahrer des dunklen Mittelklassewagens fuhr einfach weiter. Falls jemand das Unfallgeschehen beobachten konnte, möge er sich bitte mit der Polizeiinspektion Ebermannstadt unter Tel: 09194 / 7388-0 in Verbindung setzen.

Polizeiinspektion Forchheim

Unfälle

NEUNKIRCHEN A. BRAND. Am 27.06., gegen 20:35 Uhr, hörte eine Anwohnerin in der Josef-Kolb-Straße 18 einen lauten Knall auf der Straße. Kurz darauf stellte sie fest, dass ein dortiger Stromkasten von einem Pkw angefahren worden war. Wenig später kam ein 35-jähriger Mann zu einem dort geparkten Pkw mit eindeutigem Unfallschaden und fuhr das Fahrzeug beiseite. Die hinzugerufene Polizeistreife stellte schließlich bei der Aufnahme deutlichen Alkoholgeruch bei dem Fahrzeugführer fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration von über 2 Promille. Bei dem Fahrer wurde deshalb eine Blutentnahme durchgeführt. Außerdem wurde sein Führerschein sichergestellt.

Polizeiinspektion Lichtenfels und Polizeistation Bad Staffelstein

– Fehlanzeige –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert