Notinsel-Schulplaner in Bayreuth braucht Unterstützung

Seit Jahren wird in Bayreuth ein Notinsel-Schulplaner kostenfrei an die Schülerinnen und Schüler der Grundschulen verteilt. Die „Notinsel“ ist ein Projekt der Deutschen Kinderschutzstiftung Hänsel + Gretel. Sie hat damit eine Möglichkeit geschaffen, Kindern in Notsituationen Fluchtpunkte aufzuzeigen, an denen sie Hilfe bekommen. In Bayreuth besteht ein breites Netzwerk von teilnehmenden Geschäften und öffentlichen Einrichtungen, die mit dem Notinsel-Logo an ihrer Eingangstür den Kindern signalisieren, dass sie hier Schutz und Unterstützung erfahren, wenn sie Hilfe brauchen oder sich in Gefahr fühlen.

Der Notinsel-Schulplaner dient den Kindern als Hausaufgabenheft zur Planung ihres Schulalltags und sorgt gleichzeitig dafür, dass die „Notinsel“ in ihren Köpfen präsent bleibt. Darüber hinaus bietet er wichtige Informationen zu Hilfs- und Beratungsangeboten. Dadurch, dass er von Kindern wie auch von ihren Eltern täglich genutzt wird, eignet er sich besonders gut als Notinsel-Produkt. Nun droht die weitere Erstellung und kostenlose Verteilung des Schulplaners an fehlender Finanzierung zu scheitern. Das Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Bayreuth sucht daher dringend Kooperationspartner, die bereit sind, das Projekt finanziell zu unterstützen, damit der Schulplaner auch im kommenden Schuljahr und weiterhin kostenlos zur Verfügung gestellt werden kann. Wer sich hier engagieren möchte, kann sich gerne an Siglinde Seidler-Rieß vom Jugendamt der Stadt, Telefon 0921 25-1289, wenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert