Aktuelle Spielberichte der Tennis-Damen und -Herren des TSV Melkendorf

Symbolbild Tennis

​TSV Melkendorf​ – ​Damen, Landesliga 2​: TC Stadtsteinach – TSV Melkendorf 8 : 1

Melkendorfer Damen stecken die erste Niederlage der Saison ein

Im vierten Spiel der Saison konnten die Damen aus Melkendorf die Serie nicht fortsetzen. Gegen starke Gegnerinnen aus Stadtsteinach musste die bis dahin ungeschlagenen TSVlerinnen Federn lassen.

Svenja Schütz  (1. Damen) konnte einen Punkt im Einzel erkämpfen

Svenja Schütz (1. Damen) konnte einen Punkt im Einzel erkämpfen

Schon die erste Runde der Einzel zeigte ein klares Bild. Eva Küfner, Jenny Küfner und Anastasia Bergmann mussten sich deutlich geschlagen geben. Auch in der zweiten Runde war es nicht besser um die Gäste bestellt. Lediglich Svenja Schütz kann die Fahne der Gäste hochhalten und sichert nach einem knappen Match einen Punkt für die Melkendorferinnen. Das ernüchternde Ergebnis nach den Einzeln lautet 1:5. Damit ist die erste Niederlage der Saison schon besiegelt.

Auch in den Doppeln konnten die, bisher so stark auflaufenden, Melkendorferinnen nicht punkten. Trotz starker Ballwechsel und der ein oder anderen Chance zum Satzgewinn kann die Heimmannschaft dem Spieltag immer wieder den Stempel aufdrücken. Diese bleiben damit auch im Doppel souverän und lassen alle drei Doppel bei den Gastgebern.

Für die Liga ergibt dies ein spannendes Bild. Aktuell können vier Mannschaften drei Siege und eine Niederlage verbuchen. Mit dem TC Kasendorf und dem TSV Melkendorf sind darunter zwei Mannschaften aus dem Landkreis Kulmbach. Für das Saisonfinale verspricht dies ein paar spannende Partien. In der kommenden Woche ist der TSV Melkendorf beim TC Bamberg II zu Gast. Diese konnten bisher nur einen Spieltag für sich entscheiden.

Baumgartner – Isert 6:0, 6:2; Huber – Küfner, E. 6:2, 7:5; Ocker – Schütz 3:6, 7:5, 7:10; Jobst – Küfner, J. 6:0, 6:2; Burger – Heckel 6:1, 6:3; Lindner – Bergmann 6:2, 6:3;

Huber/Ocker – Isert/Schütz 7:6, 6:0; Baumgartner/Jobst – Küfner, E./Küfner, J.6:0, 6:1; Strößner/Spindler – Heckel/Bergmann 6:1, 6:1

​​​TSV Melkendorf​ – ​Herren, Landesliga 1​: ​​TSV Melkendorf​ – 1. FC Nürnberg II 3:6​

Melkendorfer Herren schlagen sich wacker gegen starken Gegner

Nachdem die Melkendorfer Herren in der letzten Woche eine deutliche Niederlage verbuchen mussten, kam auch an diesem Wochenende eine große Aufgabe auf die TSVler zu. Mit Daniel Uhlig an Nummer 1 kommt ein bekanntes Gesicht zurück nach Melkendorf. Der Nürnberger konnte im letzten Jahr die Melkendorf Open gewinnen.

Dennis Seitz (1. Herren) konnte einen Punkt im Einzel erkämpfen

Dennis Seitz (1. Herren) konnte einen Punkt im Einzel erkämpfen

In den Einzeln zeigten die Melkendorfer dann aber, dass sie zurecht in der Landesliga spuielen. Dennis Seitz setzt in der ersten Runde ein Ausrufezeichen und bezwingt seinen Gegner deutlich mit 6:0 6:1. Während Premysl Trnka keine Chance hat, kann Luca Pongratz in jedem Spiel mithalten. Am Ende muss er sich leider geschlagen geben. Max Angermann und Tobias Küfner zeigen ebenfalls ein starkes Spiel und kämpfen sich in den Matchtiebreak. Tobias Küfner hat in diesem sogar Matchball, kann sich aber nicht zum Sieger der Partie krönen. Max Angermann muss sich ebenfalls im entscheidenden Satz geschlagen geben. Damit können die TSVler nur ein 1:5 nach den Einzeln verbuchen.

Im Doppel dann die gewohnte Stärke der Melkendorfer. Mario Küfner und Dennis Seitz gewinnen kampflos. Im „Einser-Doppel“ muss sich Tobias Küfner und Luca Pongratz geschlagen geben. Das Dreierdoppel mit Angermann und Trnka stellt nach einem knappen und mitreißenden Match dann auf den 3:6 Endstand.

In der kommenden Woche hat der TSV Melkendorf den TC Bamberg zu Gast. Hier ist ein enger und packender Spieltag zu erwarten. Gespielt wird ab 10:00 Uhr auf der Anlage in Melkendorf. Der Eintritt ist wie immer frei.

​​Küfner, M. – Uhlig 1:6, 1:6; Trnka – Grötsch 2:6, 1:6; Küfner, T. – Hein, L. 6:4, 3:6, 12:14; Pongratz – Hein, K. 3:6, 3:6; Angermann – Distler 6:4, 4:6, 6:10; Seitz – Riedhammer 6:0, 6:1;
​​
Küfner T./Pongratz L.– Grötsch/Distler 3:6, 4:6; Küfner M./Seitz – Riedhammer/Uhlig w.o. (Gast); Trnka/Angermann – Hein, L./Hein, K. 6:2, 0:6, 11:9

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert