Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 23.06.2024

Symbolbild Polizei

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Diebstahlsdelikte

Bamberg. Ein Fahrrad wurde in der Letzengasse entwendet. Das Rad der Marke Cube hatte einen Wert von 800,- Euro. Es wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag von einem Unbekannten mitgenommen.

Sachbeschädigungen

Bamberg. Ein am Kanal abgestellter VW wurde ebenfalls von Freitag auf Samstag beschädigt. Ein Unbekannter zerkratzte einen Kotflügel und diverse Leisten, der Schaden wird auf 2000,- Euro geschätzt.

Sonstiges

Bamberg. Zu einer Rangelei und Körperverletzung kam es am Samstag, gegen 17 Uhr, im Bereich der Promenade. Ein 75-jähriger hielt sich trotzt Hausverbot in einer Gaststätte auf. Als die Bediensteten den Mann aus dem Lokal komplimentieren wollten, wurde der aggressiv und griff an. Das Ergebnis war ein leicht Verletzter, der Täter konnte von den eingesetzten Polizeibeamten vor Ort angetroffen werden.

Durch einen Flaschenwurf wurde am Samstag, gegen 19.45 Uhr, ein Gast einer Gaststätte leicht verletzt. Ein Unbekannter hatte in der Austraße über eine Mauer eine Flasche auf das Dach des Lokals geworfen, die Flasche zerbrach. Einige Splitter fielen in den Gartenbereich, dadurch wurde ein 45-jähriger leicht am Arm und im Gesicht verletzt. Die polizeilichen Ermittlungen nach den Tätern dauern an.

Von einem Streifenwagen wurde am Sonntagfrüh, gegen 03.00 Uhr, das vordere Kennzeichen BT-P8371 entwendet. Die Polizeibeamten hatten ihr Fahrzeug wegen einer hilflosen Person in der Oberen Sandstraße abgestellt gehabt, ein Unbekannter riss während ihrer Abwesenheit das Kennzeichen aus der Halterung und entwendete es. Zeugenhinweise bitte an die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter Tel. 0951/9129-210.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Diebstähle

PRIESENDORF. Am Samstag, gegen 18:00 Uhr, wurden zwei Männer beobachtet, welche in der Hauptstraße an einem Anwesen an der Haustür klingelten. Nachdem dort niemand öffnete, entwendeten die Männer einen Elektromotor einer Kreissäge, Wert ca. 150 Euro, welcher im Hof abgestellt war. Die Männer luden den Elektromotor in einen weißen Kastenwagen mit roten Streifen. Das Kennzeichen des Fahrzeugs ist nicht bekannt.

Wer hat weitere Beobachtungen gemacht? Hinweise zum Diebstahl nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 310 entgegen.

Sachbeschädigungen

BISCHBERG. Im Zeitraum von Freitagabend bis Samstagfrüh wurde in der Talstraße ein Pkw beschädigt. Der schwarze Ford Focus stand geparkt am Straßenrand. Beim Pkw wurde die Windschutzscheibe eingeschlagen, weiterhin wurde die Motorhaube durch mehrere Dellen beschädigt. Täterhinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951 / 9129 – 310.

Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt

Mehrere gegen einen

BAYREUTH. Eine Gruppe junger Männer verprügelt einen 17-Jährigen, so dass er im Krankenhaus versorgt werden muss.

Am Samstag den 15.06.2024 gegen 15:45 Uhr, kam es in der Nähe der Tunnelstraße in Bayreuth zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 17-Jährigen, der sich mit sechs bis neun jungen Männern konfrontiert sah, die ihn bedrohten und auch Pfefferspray gegen ihn einsetzten. Der Jugendliche suchte Hilfe in einem örtlichen Café in der Bahnhofstraße, wohin ihn zwei der Kontrahenten verfolgten. Sie stießen den 17-jährigen zu Boden und traten auf ihn ein. Dank beherztem Eingreifen von Café-Gästen flüchteten die Täter. Der Verletzte wurde im Klinikum Bayreuth medizinisch versorgt. Wer kann Hinweise zum Tatverlauf oder zu den Tätern geben? Die Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt führt die Ermittlungen und nimmt Zeugenhinweise über die Telefonnummer 0921/506-2130 entgegen.

Polizeiinspektion Bayreuth-Land

Unbekannter fährt Wohnhäuser an – Polizei bittet um Mithilfe

Kirchenpingarten, Lkr. Bayreuth. Am Donnerstagnachmittag hat ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer zwei Wohnanwesen beschädigt. In der Zeit zwischen 14:30 Uhr und 15:00 Uhr befuhr ein Lkw den Kirchweg in Richtung Flurstraße. Hierbei touchierte er mit seinem Fahrzeug die Regenrinnen der beiden Häuser. Dadurch entstand ein Sachschaden von ca. 6.500,– Euro. Der Fahrer entfernte sich im Anschluss von der Unfallstelle. Nähere Angaben zum Verursacher liegen der Polizei bis dato nicht vor.

Die Polizei Bayreuth-Land hat Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen und sucht nun nach Zeugen, die den Verkehrsunfall beobachten konnten und Hinweise zu dem flüchtigen Lkw geben können. Hinweise bitte an die PI Bayreuth-Land unter der Rufnummer 0921/506-2230.

Fahrradfahrer prallt gegen Fußgänger

Weidenberg, Lkr. Bayreuth. Schwere Verletzungen zog sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein Fahrradfahrer in Weidenberg zu. Der 33jährige Mann übersah auf einem unbeleuchteten Weg einen vor sich laufenden Fußgänger. Der Radfahrer prallte von hinten auf den Fußgänger. Hierbei stürzten die beiden Beteiligten zu Boden. Der Fußgänger erlitt durch den Zusammenprall leichte Verletzungen. Durch den Sturz wurde der Radfahrer, der keinen Helm trug, schwer verletzt und musste mit Verdacht eines Schädel-Hirn-Traumas durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht werden. Durch die Beamten der Polizeiinspektion Bayreuth-Land wurde der Verkehrsunfall aufgenommen. Während der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Radfahrer alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,60 Promille. Beim Unfallverursacher wurde deshalb eine Blutentnahme durchgeführt.

Gegen den Radfahrer wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Verkehrsdelikt – Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Obertrubach. Ein 47-jähriger Fahrzeughalter hatte bereits am frühen Donnerstagmorgen an seinem Skoda Octavia festgestellt, dass die Radmuttern am linken Vorderrad gelockert und drei der Muttern entwendet wurden. Aufgrund der Tatsache, dass die anderen Räder nicht angegangen worden waren, entschloss sich der Mitteiler am Samstag zur Anzeigenerstattung gegen Unbekannt. Während einer bereits getätigten Fahrt in der Trubachtalstraße kam es zu keinerlei Verkehrsgefahren für den Halter. Täterhinweise sind derzeit nicht bekannt. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf rund 10 Euro. Hinweise durch Zeugen können von der Polizeiinspektion Ebermannstadt unter 09194/7988-0 entgegengenommen werden.

Familienstreit eskaliert

Ebermannstadt. Am späten Samstagabend wurden die Streifenbeamten zu einem Familienstreit in die Hauptstraße in Ebermannstadt beordert. Ein Streit aufgrund schlechter familieninterner Verhältnisse zwischen Mutter und Tochter war eskaliert und diese hatten sich bereits gegenseitig körperlich angegriffen und verletzt. Eine Verbringung zur Behandlung ins Klinikum war jedoch nicht erforderlich. Gegen die eine Beteiligte wurde folglich ein Platzverweis ausgesprochen, um eine fortsetzende Eskalation zu vermeiden. Den zwei Streitenden erwartet jeweils eine Strafanzeige wegen vorsätzlicher Körperverletzung.

Polizeiinspektion Forchheim

Diebstähle

Forchheim. Bereits am 20.06. zwischen 08:00 Uhr und 18:00 Uhr wurde am Bahnhofsplatz ein angesperrtes schwarzes Fahrrad entwendet. Das Schloss wurde offenbar durchtrennt. Der Wert des Fahrrads lag bei ca. 800 EUR. Die Polizei hat hierzu die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise nimmt die Polizei Forchheim unter Tel. 09191/7090-0 entgegen.

Sonstiges

Hausen. Während des Johannisfeuers in Hausen kam es zu einer Auseinandersetzung unter Jugendlichen / Heranwachsenden. Die Streife konnte vor Ort zwei verletzte Personen ausfindig machen, die wohl beide mit einer Flasche oder ähnlichen Gegenständen geschlagen wurden. Beide wurden hier lediglich leicht verletzt und ambulant behandelt. Die Polizeiinspektion hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Forchheim unter Tel. 09191/7090-0 zu melden.

Polizeiinspektion Lichtenfels

Mit dem Bierkrug zugeschlagen

ALTENKUNSTADT, LKR. LICHTENFELS Am Rande des Altenkunstadter Johannisfeuers kam es am späten Samstagabend zu einer Auseinandersetzung mehrerer Personen. Hierbei wurde einer der Geschädigten mit einem Bierkrug angegriffen und verletzt.

Am Samstag, gegen 23:00 Uhr, ging eine 18-jährige Dame auf eine Gruppe Gleichaltriger los und schlug auf mehrere Personen ein. Ein 18-jähriger Geschädigter wurde mit einem Bierkrug auf den Hinterkopf geschlagen, sodass er eine Kopfplatzwunde erlitt. Der Geschädigte musste zur weiteren Behandlung durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht werden. Auch die weiteren drei Gruppenmitglieder wurden aufgrund der Auseinandersetzung mit der jungen Dame leicht verletzt.

Die Beamten der Polizeiinspektion Lichtenfels haben die Ermittlungen zum genauen Geschehensablauf aufgenommen. Die Schlägerin wird sich nun wegen mehrerer Körperverletzungen verantworten müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert