Geh- und Radweg am Heinrichsdamm in Bamberg wird saniert

Foto: Stadt Bamberg, Sonja Seufferth

Foto: Stadt Bamberg, Sonja Seufferth

Bamberg Service nutzt frühzeitig abgeschlossene Sanierung des Bussteigs am ZOB für Zusatzmaßnahme

Nach der Sanierung der Brückenstraße in den Pfingstferien und der direkt anschließenden Sanierung des Bussteigs F am ZOB packt die Abteilung Straßen- und Brückenbau von Bamberg Service gleich den nächsten Sanierungsfall im Stadtgebiet an: Der stark beschädigte Geh- und Radweg am Heinrichsdamm zwischen Hainstraße und Sodenstraße erhält auf rund 380 Metern Länge eine neue Asphaltschicht. Erst vor wenigen Tagen gab es Hinweise aus dem Umfeld des Wilhelm-Löhe-Seniorenheims zum schlechten Zustand des gegenüberliegenden Fuß- und Radwegs. Dass die Sanierungsmaßnahme so schnell umgesetzt werden kann, ist dem Umstand zu verdanken, dass der Bussteig F am ZOB deutlich schneller fertiggestellt werden konnte als zunächst angenommen. Die Baustelleneinrichtung beginnt am Montag, 10. Juni. Fußgänger werden auf die gegenüberliegende Straßenseite geleitet, Radverkehr fließt auf der Straße. Die Sanierung wird ca. zwei Wochen in Anspruch nehmen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert