Buckenhofener Straße ab Freitag wieder frei

Das Tiefbauamt der Stadt Forchheim teilt mit, dass die Neugestaltung der Buckenhofener Straße fertiggestellt wurde. Die wichtige Durchgangsstraße durch den Stadtteil Buckenhofen ist ab Freitag, den 14. Juni, wieder frei befahrbar.

Fast ein Jahr lang mussten die Bewohner*innen des Stadtteils mit Vollsperrung, Umleitungen und Behinderungen der Durchfahrt leben, nun wird die Geduld mit einer bestens ausgebauten Ortsdurchfahrt belohnt:

Augenfällig ist sicherlich die Modernisierung der Straßenbeleuchtung. Auch die Bushalte lassen keine Wünsche offen: es wurden drei barrierefreie Bushaltestellen eingerichtet – zwei davon erhalten in dieser Woche noch einen überdachten Wartebereich. Zwei Bushaltestellen erhalten zudem ein digitales Fahrgastinformationssystem: Die Vorbereitungen im Untergrund sind getätigt. Die oberirdische Installation wird vom Landkreis Forchheim zu einem späteren Zeitpunkt noch veranlasst.

Wichtiger Pluspunkt der Ortsstraße für die Schul- und Kindergartenkinder: Die Gehwegbereiche wurden verbreitert! Geschwindigkeitsdämpfende Maßnahmen im Fahrbahnbereich verbessern zusätzlich die Schulwegsicherheit!

Oberbürgermeister Dr. Uwe Kirschstein freut sich über die Fertigstellung des großen Straßenbauprojektes: „Ich danke der Einwohnerschaft von Buckenhofen für ihre große Geduld, waren doch die Einschränkungen im Baustellenjahr für alle spürbar und belastend. Mein Dank gilt dabei der Projektleitung, die die geplante Bauzeit eingehalten hat und hier nun eine wunderbare Straße fertiggestellt hat, die allen Verkehrsteilnehmer*innen deutlich mehr Sicherheit und Komfort bietet.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert