Polizeibericht Hochfranken vom 12.06.2024

Symbolbild Polizei

Polizeiinspektion Coburg

Randalierer in der Coburger Innenstadt – Tatverdächtiger ermittelt

COBURG. Ein Unbekannter randalierte am Sonntagabend in der Coburger Innenstadt, was am Abend zu einem Polizeieinsatz mit mehreren Streifen führte. Die Fahndung nach dem Mann blieb zunächst erfolglos.

Am Sonntag um 20.10 Uhr lief der Mann lautstark schreiend durch die Hindenburgstraße und trat gegen ein Standrohr und einen Ampelmast. Gegen den unbekannten Mann, der sich offensichtlich in einer psychischen Ausnahmesituation befand, ermittelt die Polizei wegen Sachbeschädigung.

Aufgrund der guten Personenbeschreibung mehrerer Zeugen und dem Abgleich der Person mit einem Video, dass am Dienstag auf Social Media viral ging, konnten die Coburger Ermittler einen 31-Jährigen ermitteln und diesen zweifelsfrei als Tatverdächtigen identifizieren.

Ladendiebstahl an der Selbstzahlerkasse

EBERSDORF BEI COBURG, LKR. COBURG – Nahrungsmittel im Wert von zehn Euro entwendete ein 36-Jähriger aus dem Landkreis Coburg am Dienstagnachmittag aus einem Verbrauchermarkt in Ebersdorf bei Coburg.

Der Mann zahlte am Dienstag um 13.15 Uhr an der Selbstzahlerkasse des Verbrauchermarktes in der Frohnlacher Straße lediglich einen Teil seines Einkaufs. Die anderen Lebensmittel scannte er nicht ein, sondern steckte diese ohne zu zahlen in seine Tasche. Der Diebstahlsversuch wurde allerdings beobachtet und eine Angestellte des Ladens lief dem Mann auf den Parkplatz hinterher. Dort setzte er sich in ein Auto und fuhr weg. Anhand des Kennzeichens ermittelten die Beamten den 36-jährigen Ladendieb aus dem Landkreis. Dieser gab den Ladendiebstahl zu und händigte das entwendete Diebesgut aus. Die Coburger Polizei ermittelt wegen Ladendiebstahls.

Polizeiinspektion Kronach

– Fehlanzeige –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert