Mehr Kultur und Klima an Schulen in Bamberg

Foto: KS:BAM

In einer gemeinsamen Initiative des Projekts MitMachKlima und des KS:BAM stärkt die Stadt Bamberg kulturelle Klimabildung an Schulen. Das ämterübergreifende Team des MitMachKlima und des KS:BAM hat in Kooperation mit lokalen Kulturpartner und Kulturpartnerinnen altersadäquate, aktivierende Projekte zur Umsetzung im Unterricht oder anderen schulischen Veranstaltungen zusammengestellt. Die Teilnahme für öffentliche Schulen aller Schularten ist kostenfrei, solange Mittel vorhanden sind. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Klima- und Umweltamt sowie dem Amt für Inklusion setzen sich im Projekt MitMachKlima gemeinsam mit dem Kultur.Service Bamberg für Schulen und Kitas im Kulturamt (KS:BAM) für mehr kulturelle Klimabildung an Schulen ein. Ab sofort haben Lehrkräfte der öffentlichen Schulen die Möglichkeit, innerhalb ihres Regelunterrichts, einer Projektwoche oder anderen schulischen Veranstaltung unkompliziert kultur- und umweltpädagogische Projekte umzusetzen.

Zusammen mit ihren Schülerinnen und Schülern können sie passende Angebote aus der veröffentlichten Zusammenstellung unter https://www.mitmachklima.de/kulturelle-klimabildung/ auswählen. Die Projekte werden von lokalen Kulturpartner und Kulturpartnerinnen durchgeführt. Dank der Förderung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz im Rahmen des Projekts MitMachKlima ist die Teilnahme kostenfrei, solange Mittel vorhanden sind. Die Finanzierung gilt bis 31. Dezember 2024, eine Verlängerung wird angestrebt. Die Initiative Kulturelle Klimabildung denkt Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und Kulturelle Bildung zusammen: Kinder und Jugendliche werden unabhängig von Sprache, Alter und Bildungsniveau an aktuelle gesellschaftliche Themen herangeführt. Die Projekte regen dazu an, sich eine lebenswerte Zukunft mit allen Sinnen „auszumalen“, Umweltprobleme produktiv anzugehen, Ausdrucksformen für Fragen und Einfälle zu finden und neue Geschichten zu erzählen. Über (Upcycling-)Kunst, Theater, Musik und vieles mehr eröffnen sich den Schüler und Schülerinnen neue, freudvolle und kreative Wege der Auseinandersetzung mit Klima und Nachhaltigkeit.

MitMachKlima hat sich zum Ziel gesetzt, die Stadt gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern in MitMach-Projekten so zu gestalten, dass das Klima nachhaltig davon profitiert. Der KS:BAM tritt dafür ein, Kulturelle Bildung an Schulen und Kitas angesichts aktueller klima- und bildungspolitischer Herausforderungen nicht hinten anzustellen, sondern sie vielmehr als Mittel und Mittlerin u.a. für Bildung für nachhaltige Entwicklung zu intensivieren. Dass Kinder und Jugendliche sich als aktiv Gestaltende erfahren und durch kulturelle Praxis Perspektiven und Persönlichkeit entfalten, ist gerade in Zeiten großer Transformationen wichtiger denn je. Durch die Projekte der Kulturellen Klimabildung erwerben sie die Kompetenz, selbstbewusst und weltzugewandt, kritisch und optimistisch mit Krisen und Chancen unserer Zeit umzugehen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert