Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 09.06.2024

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Laden­dieb­stäh­le

BAM­BERG. In einem Super­markt am Bahn­hof wur­de am Sams­tag um 14.40 Uhr ein jun­ger Mann dabei beob­ach­tet, wie er den Kas­sen­be­reich ver­ließ, ohne einen Ener­gie­drink im Wert von 1,79 Euro zu bezah­len. Der 24-jäh­ri­ge war in Beglei­tung eines 22-jäh­ri­gen. Der 22-jäh­ri­ge gebär­de­te sich auf­grund offen­sicht­li­cher Dro­gen­pro­ble­ma­tik so auf­fäl­lig, dass auch er mit zur Poli­zei­dienst­stel­le genom­men wer­den muss­te. Hier brach er zusam­men und wur­de durch den Ret­tungs­dienst ins Kli­ni­kum ver­bracht, wo eine Misch­in­to­xi­ka­ti­on von ver­schie­de­nen Suchtstof­fen fest­ge­stellt wur­de. Er muss­te die Nacht zur Beob­ach­tung im Kran­ken­haus ver­brin­gen. Sein Kom­pa­gnon durf­te nach Auf­nah­me der Anzei­ge sei­nen Weg fortsetzen.

BAM­BERG. Eine 14-jäh­ri­ge aus dem Land­kreis wur­de in einem Beklei­dungs­ge­schäft in der Innen­stadt beim Dieb­stahl von einer Hose und zwei Jacken im Wert von ins­ge­samt ca. 120 Euro erwischt. Der Vor­fall ereig­ne­te sich am Sams­tag­nach­mit­tag. Beson­ders ver­werf­lich erscheint die Tat vor dem Hin­ter­grund, dass sie 155 Euro Bar­geld mit­führ­te. Die Tat wird bei der Staats­an­walt­schaft Bam­berg zur Anzei­ge gebracht.

Taschen­dieb­stahl

BAM­BERG. Beim Ein­kauf in einem Schuh­ge­schäft in der Innen­stadt am Sams­tag­nach­mit­tag muss­te eine jun­ge Frau aus Schwein­furt fest­stel­len, dass jemand ihren Geld­beu­tel aus dem offen­ste­hen­den Ruck­sack ent­wen­de­te, als sie Schu­he anpro­bier­te. Alle ihre Kar­ten und 25 Euro Bar­geld wur­den erbeutet.

Schnel­ler Fahndungserfolg

BAM­BERG. Bei einer Kon­trol­le eines jun­gen Fahr­rad­fah­rers in der Bren­ner­stra­ße am Sams­tag gegen 18.25 Uhr wur­de fest­ge­stellt, dass die­ses erst eine Woche zuvor aus einer Gara­ge in der Kaims­gas­se ent­wen­det wur­de. Bei der Durch­su­chung des Man­nes wur­de zudem eine gerin­ge Men­ge Cry­stal auf­ge­fun­den und beschlag­nahmt. Der Besit­zer des Moun­tain­bikes mit einem Zeit­wert von fast 400 Euro wur­de infor­miert. Gegen den amts­be­kann­ten Täter wird Straf­an­zei­ge erstattet.

Sach­be­schä­di­gun­gen

BAM­BERG. Von Frei­tag auf Sams­tag wur­de in der Fer­di­nand-Braun-Stra­ße 1 vor dem Anwe­sen die hin­te­re lin­ke Fen­ster­schei­be eines Fiat Bra­vo ein­ge­schla­gen. Der Hal­ter wur­de von der Poli­zei infor­miert. Hin­wei­se wer­den unter der Ruf­num­mer 0951/9129210 von der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt erbeten.

Son­sti­ges

BAM­BERG. In der Nacht von Sams­tag auf Sonn­tag konn­ten erneut zwei E‑S­coo­ter-Fah­rer bei Kon­trol­len wegen Alko­hol­auf­fäl­lig­kei­ten fest­ge­stellt wer­den. Die bei­den jun­gen Män­ner erreich­ten beim Alko­test Wer­te von 1,22 Pro­mil­le und 1,84 Pro­mil­le. Somit muss­ten sie zur Blut­ent­nah­me mit in das Kli­ni­kum nach Bam­berg. Die Wei­ter­fahr­ten wur­den unter­bun­den, bei einem der Män­ner wur­de der Füh­rer­schein sicher­ge­stellt. Ent­spre­chen­de Anzei­gen wer­den der Staats­an­walt­schaft vorgelegt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

Dieb­stäh­le

HIRSCHAID. In der Zeit von Frei­tag­nach­mit­tag bis Sams­tag­mit­tag wur­de ein am Bahn­hof abge­stell­tes, mit einem Schloss gesi­cher­tes, Moun­tain­bike der Mar­ke Can­non­da­le ent­wen­det. Der Ent­wen­dungs­scha­den beläuft sich auf etwa 100 Euro.

Zeu­gen, die Anga­ben zur Tat machen kön­nen, wer­den gebe­ten, sich tele­fo­nisch unter 0951/9129–310 mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land in Ver­bin­dung zu setzen.

Sach­be­schä­di­gun­gen

PRIE­SEN­DORF / Neu­hau­sen. In der Zeit von Anfang Mai bis Anfang Juni wur­de eine Fen­ster­schei­be im Erd­ge­schoss eines momen­tan unbe­wohn­ten Ein­fa­mi­li­en­hau­ses in der Rödern­stra­ße beschä­digt. Der Sach­scha­den beläuft sich auf etwa 50 Euro.

Zeu­gen, die Anga­ben zur Tat machen kön­nen, wer­den gebe­ten, sich tele­fo­nisch unter 0951/9129–310 mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land in Ver­bin­dung zu setzen.

HIRSCHAID. In der Nacht von Sams­tag auf Sonn­tag wur­de an einem in der Luit­pold­stra­ße abge­stell­ten Pkw, Opel Astra, ein Außen­spie­gel beschä­digt. Es ent­stand Sach­scha­den in Höhe von etwa 200 Euro.

Zeu­gen, die Anga­ben zur Tat machen kön­nen, wer­den gebe­ten, sich tele­fo­nisch unter 0951/9129–310 mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land in Ver­bin­dung zu setzen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bayreuth-Land

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Son­sti­ges

HAU­SEN. Am 08.06., gegen 18:15 Uhr, befuhr ein 58-Jäh­ri­ger mit sei­nem Pkw die St2244 von Bai­er­s­dorf kom­mend in Rich­tung Hau­sen. Hier­bei wur­de er von einem bis­her Unbe­kann­ten kurz vor dem dor­ti­gen Kreis­ver­kehr über­holt. Beim Wie­der­ein­sche­ren schnitt der unbe­kann­te Fahr­zeug­füh­rer den Geschä­dig­ten, sodass die­ser einen Zusam­men­stoß nur durch eine Voll­brem­sung ver­mei­den konn­te. Nach der­zei­ti­gem Ermitt­lungs­stand hät­ten auch Pkw-Fah­rer des Gegen­ver­kehrs abbrem­sen müs­sen. Die Poli­zei Forch­heim bit­tet even­tu­el­le Zeu­gen des Vor­falls sich unter 09191/7090–0 zu melden.

EFFEL­TRICH. Am Abend des 08.06.2024 führ­te eine zivi­le Strei­fen­be­sat­zung der Forch­hei­mer Poli­zei Ver­kehrs­kon­trol­len im Bereich Effel­trich durch. Hier­bei wur­den bei einem 22-jäh­ri­gen Auto­fah­rer dro­gen­ty­pi­sche Aus­fall­erschei­nun­gen fest­ge­stellt. Auf Nach­fra­ge räum­te er den Kon­sum von Can­na­bis am Mit­tag des­sel­ben Tages ein. Er muss­te die Strei­fen­be­sat­zung daher zur Blut­ent­nah­me beglei­ten und konn­te sei­ne Fahrt nicht fortsetzen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Lichtenfels

Kon­trol­le führt zum Auf­fin­den von Betäu­bungs­mit­teln und einer Vermissten

Bad Staf­fel­stein. Am Sams­tag­nach­mit­tag kon­trol­lier­ten Beam­te der Poli­zei­sta­ti­on Bad Staf­fel­stein am Bahn­hof­vor­platz eine drei­köp­fi­ge Jugend­grup­pe, die sich im Bereich des dor­ti­gen Toi­let­ten­häus­chens ver­däch­tig her­um­drück­te. Dabei konn­te in einer nahe­ge­le­ge­nen Hecke ein Druck­ver­schluss­tüt­chen mit Betäu­bungs­mit­teln auf­ge­fun­den wer­den. Ein 17-jäh­ri­ger aus dem Grüpp­chen gab auf Vor­halt zu, dass ihm das Tüt­chen gehö­ren wür­de. Wei­ter­hin konn­te bei der Über­prü­fung einer 13-jäh­ri­gen fest­ge­stellt wer­den, dass die­se durch die öster­rei­chi­sche Poli­zei als ver­misst gemel­det war. Den Besit­zer des Rausch­gifts erwar­tet nun eine Anzei­ge nach dem Betäu­bungs­mit­tel­ge­setz. Die 13-jäh­ri­ge Öster­rei­che­rin wur­de in Gewahr­sam genom­men zur Rück­füh­rung an das Jugend­amt übergeben.

Pkw beschä­digt

Red­witz a.d. Rodach. Am Frei­tag­abend stell­te eine Frau ihren grau­en Renault ord­nungs­ge­mäß in der Kro­na­cher Stra­ße ab. Als sie am Sams­tag­mor­gen wie­der zu ihrem Fahr­zeug kam, stell­te sie fest, dass die­ses über Nacht von Unbe­kann­ten beschä­digt wor­den war. Es ent­stan­den eine Del­le und Krat­zer in der hin­te­ren rech­ten Türe sowie Krat­zer an der Bei­fah­rer­tü­re. Dadurch ent­stand der Frau ein geschätz­ter Scha­den von 2500,- Euro. Zeu­gen der Sach­be­schä­di­gung wer­den gebe­ten, sich unter der Tel.-Nr.: 09571/95200 mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Lich­ten­fels in Ver­bin­dung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert