Thea­ter­per­for­mance mit Klaus Kat­scher in der Bam­ber­ger Kulturfabrik

Am Sonn­tag, 14. Juli fin­det um 19:00 Uhr in der Kul­tur­fa­brik KUFA eine Thea­ter­per­for­mance mit Klaus Kat­scher statt.

Bey­ond

Über­all wo man hin­schaut, das Leben ist stets dabei zu kip­pen und in der Gefahr aus der Balan­ce zu gera­ten. Wohl­ver­spre­chen­de Har­mo­nie gilt dabei weit­hin als obers­tes Glücksgebot.

Was aber, wenn es wirk­lich kippt, der klei­ne Prinz einem aus dem Buch ins Leben fällt und aus der Angst die Mög­lich­keit ent­steht, sich und die Welt mit leuch­ten­den Augen zu betrach­ten? Ob´s gelingt, wis­sen wir nie, eine Garan­tie gibt es nicht – das Wag­nis ist es aber alle­mal wert und die Fol­gen sind unabsehbar.

So hat das Stück eine fes­te Struk­tur. Einen Anfang und ein Ende. Alles ande­re jedoch, ist der Lie­be zum Augen­blick gewidmet.

Klaus Kat­scher spiel­te 20 Jah­re Impro­vi­sa­ti­ons­thea­ter in ver­schie­de­nen Bam­ber­ger Thea­ter­grup­pen, bevor er sich 2013 noch­mals für zwei Jah­re zum Stu­di­um von Per­forming Arts und Ensem­ble Theat­re nach Lon­don begab. In dem inklu­si­ven Thea­ter­stück “Mensch Odys­seus“ spiel­te er 2015 den Odys­seus. bey­ond ist sein ers­tes Solo­stück. Er lebt in Bam­berg und ist selb­stän­dig als Psy­cho­the­ra­peut in eige­ner Pra­xis tätig.

Kar­ten im Vor­ver­kauf gibt es unter www​.bvd​-ticket​.de.

Infos gibt es auch auf www​.kufa​-bam​berg​.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert