Akti­ons­wo­che „Alko­hol“ mit Aktio­nen in Coburg

Am 8. Juni star­tet die bun­des­wei­te Akti­ons­wo­che „Alko­hol? Weni­ger ist bes­ser!“. Deren Zweck ist es, eine brei­te Bevöl­ke­rung über die Risi­ken des Alko­hol­kon­sums zu infor­mie­ren und mög­lichst vie­le Men­schen zum Nach­den­ken über ihren eige­nen Umgang mit Alko­hol anzu­re­gen. In die­sem Jahr steht die Akti­ons­wo­che unter der zen­tra­len Fra­ge­stel­lung „Wem scha­det Dein Drink?“ und rückt damit die Aus­wir­kun­gen des Alko­hol­kon­sums auf Drit­te in den Fokus. Denn Alko­hol schä­digt nicht nur die­je­ni­gen, die ihn trin­ken: pro­ble­ma­ti­scher Alko­hol­kon­sum und Abhän­gig­keits­er­kran­kun­gen wir­ken sich auch auf das Umfeld des Betrof­fe­nen aus. Damit müs­sen sowohl die Men­schen im nahen sozia­len Kreis von Abhän­gi­gen als auch die Gesell­schaft an sich die Kon­se­quen­zen tra­gen, wie der Bereich Gesund­heits­för­de­rung am Land­rats­amt Coburg infor­miert. Betrof­fe­ne fin­den sich nahe­zu in allen Lebens­be­rei­chen – in der Fami­lie, am Arbeits­platz, im Stra­ßen­ver­kehr und bei Freizeitaktivitäten.

Auch der Arbeits­kreis Sucht Coburg betei­ligt sich an der bun­des­wei­ten Prä­ven­ti­ons­kam­pa­gne und lädt Inter­es­sier­te am 11. Juni um 19.30 Uhr in das Uto­po­lis Film­thea­ter zu einem Come tog­e­ther ein. Gezeigt wird der VHS Film „One for the road“; der Ein­tritt ist kosten­frei. Im Rah­men der Akti­ons­wo­che fin­den fer­ner drei Schul­ver­an­stal­tun­gen an den wei­ter­füh­ren­den Schu­len in Coburg Stadt und Land statt. Auch eine Fort­bil­dung für Heb­am­men mit der FASD-Betrof­fe­nen Grit Wag­ner und den Akteu­ren des Arbeits­krei­ses Sucht ist geplant. FASD steht für „Fetal Alco­hol Spec­trum Dis­or­der“ (Feta­le Alko­hol­spek­trum­s­tö­rung) und beschreibt als Ober­be­griff vor­ge­burt­li­che Schä­di­gun­gen eines Kin­des, die prä­na­tal durch den Alko­hol­kon­sum der Mut­ter wäh­rend der Schwan­ger­schaft entstehen.

Orga­ni­siert wird die Akti­ons­wo­che Alko­hol von der Deut­schen Haupt­stel­le für Sucht­fra­gen e.V. (DHS). Schirm­herr ist der Beauf­trag­te der Bun­des­re­gie­rung für Sucht- und Dro­gen­fra­gen, Burk­hard Bli­e­nert. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen gibt es unter www​.akti​ons​wo​che​-alko​hol​.de. Die Kam­pa­gne läuft vom 8. bis zum 16. Juni.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert