Reak­ti­on auf die Stel­lung­nah­me des Stadt­mar­ke­tings Bam­berg zur Kri­tik an der Orga­ni­sa­ti­on der Festa Italica

mosai­co ita­lia­no e.V. nimmt die Stel­lung­nah­me des Stadt­mar­ke­tings Bam­berg zur Kennt­nis und bedankt sich für die Aner­ken­nung unse­rer Kritik.

Unse­re Kri­tik ent­stand nicht wie sug­ge­riert auf­grund eines Kom­mu­ni­ka­ti­ons­feh­lers. Viel­mehr wur­den wir und die ita­lie­ni­schen Händler:innen der Stadt über­gan­gen. Die Tat­sa­che, dass das Stadt­mar­ke­ting erst nach öffent­li­cher Kri­tik und nicht pro­ak­tiv auf uns zuge­gan­gen ist, zeigt deut­lich, dass eine ange­mes­se­ne und wert­schät­zen­de Kom­mu­ni­ka­ti­on und Ein­bin­dung gegen­über uns nicht statt­fand. Die kurz­fri­sti­ge Ein­la­dung von Herrn Stier­in­ger am frü­hen Sams­tag­mor­gen zur Prä­sen­ta­ti­on auf dem Fest hal­ten wir für ein durch­schau­ba­res Ablen­kungs­ma­nö­ver und kann nicht dar­über hin­weg­täu­schen, dass die Festa Ita­li­ca als kom­mer­zia­li­sier­tes Wan­der­fest ohne jeg­li­che Betei­li­gung der Bam­ber­ger ita­lie­ni­schen Gemein­schaft abge­hal­ten wer­den soll.

mosai­co ita­lia­no e.V. möch­te beto­nen, dass es nicht dar­um geht, den Ver­ein bei der Festa Ita­li­ca zu prä­sen­tie­ren. Wir sind in Bam­berg bekannt genug, da wir seit über zwan­zig Jah­ren die ita­lie­ni­sche Spra­che und Kul­tur in der Stadt fördern.

Wir hof­fen, dass unse­re Kri­tik als Anstoß für eine ver­bes­ser­te Zusam­men­ar­beit dient und ste­hen für einen ernst­ge­mein­ten run­den Tisch selbst­ver­ständ­lich ger­ne zur Verfügung.

mosai­co ita­lia­no e.V.
Dr. Mar­co Depietri
Vor­sit­zen­der

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert