75 Jah­re Grund­ge­setz sind für Bay­reuth ein Grund zum Feiern

Logo der Stadt Bayreuth

Die „Part­ner­schaft für Demo­kra­tie“ hat sich für die Demo­kra­tie­kon­fe­renz am Don­ners­tag, 16. Mai, ein span­nen­des Pro­gramm ein­fal­len lassen

BAY­REUTH – Im Mai 1949 ist das Grund­ge­setz der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land ver­kün­det wor­den. Aus die­sem Grund fei­ert die „Part­ner­schaft für Demo­kra­tie“ der Stadt Bay­reuth mit der Städ­ti­schen Wirt­schafts­schu­le und dem Wirt­schafts­wis­sen­schaft­li­chen Gym­na­si­um am Don­ners­tag, 16. Mai, von 9 bis 20 Uhr mit einer gro­ßen Demo­kra­tie­kon­fe­renz die­ses Jubi­lä­um zum 75-jäh­ri­gen Bestehen des Grund­ge­set­zes. Neben den 36 Sta­tio­nen in der Maxi­mi­li­an­stra­ße, dem Ehren­hof, dem La Spe­zia-Platz und dem Mühlkanal/​Wölfelestraße fin­det im Ehren­hof von 10 bis 20 Uhr fol­gen­des umfang­rei­che Büh­nen­pro­gramm statt, Zur Ein­stim­mung spielt die Blä­ser­grup­pe mit den Abitu­ri­en­ten des Mark­grä­fin-Wil­hel­mi­ne-Gym­na­si­ums (MWG) die Euro­pa­hym­ne. Nach der Eröff­nungs­re­de von Ober­bür­ger­mei­ster Tho­mas Ebers­ber­ger begrüßt der Vor­sit­zen­de des Begleit­aus­schus­ses der „Part­ner­schaft für Demo­kra­tie“, Peter Mül­ler, die Besu­che­rin­nen und Besu­cher. Nun haben die Abitu­ri­en­ten der Blä­ser­grup­pe des MWG erneut ihren Auf­tritt, wenn sie die Deutsch­land­hym­ne präsentieren.

Per Video stellt Mir­ko Drot­sch­mann das Grund­ge­setz vor, und im Anschluss stellt die „Jugend­fo­rum Sketch Part­ner­schaft für Demo­kra­tie“ die Fra­ge, wie das Jugend­zen­trum Scho­ko­fa­brik ohne Grund­ge­setz wohl aus­sä­he. Nun hat Micha­el Jakob beim Poet­ry Slam sei­nen Auf­tritt, und danach zeigt das „Jugend­fo­rum“ einen wei­te­ren Sketch. Im Anschluss kann das Publi­kum den Lie­der­ma­cher Erik Sten­zel erle­ben, der sein Pro­gramm unter das Mot­to „Nürn­ber­ger Lie­der­ma­cher und Poet über eine Welt, die es zu ret­ten gilt“ gestellt hat. Als näch­stes stellt sich die „Anti­dis­kri­mi­nie­rungs­be­ra­tung FiO – Für­ein­an­der in Ober­fran­ken“ vor. Exe­ku­ti­ve und Judi­ka­ti­ve im Gespräch Vie­le inter­es­san­te Ein­blicke wird es beim näch­sten Pro­gramm­punkt „Exe­ku­ti­ve und Judi­ka­ti­ve im Gespräch“ geben, bei dem sich der Regie­rungs­prä­si­dent von Ober­fran­ken, Flo­ri­an Luder­schmid, der Poli­zei­prä­si­dent von Ober­fran­ken, Armin Schmel­zer, die Vize­prä­si­den­tin des Ver­wal­tungs­ge­richts Bay­reuth, Ingrid Lin­der, sowie ein Ver­tre­ter des Land­ge­richts Bay­reuth aus­tau­schen. Kul­tu­rell geht’s wei­ter mit Lie­der­ma­cher Erik Sten­zel und der „Fröh­li­chen Pup­pen­büh­ne“, die das demo­kra­tie­bil­den­de Pup­pen­thea­ter „Kin­der, Köni­ge und die run­de, bun­te Welt“ auf­führt, das zur früh­kind­li­chen Demo­kra­tie­bil­dung in Kin­der­ta­ges­stät­ten in Bay­reuth gespielt wird. Nach einer Dar­bie­tung einer Mäd­chen­tanz­grup­pe aus Weiß­russ­land gehen „Par­ents for Future“ ins Inter­view. Im Anschluss bie­tet „Bam­bäg­ga“ Rap und Hip­hop aus Bam­berg. Über „Gemein­wohl­öko­no­mie als Jon­gla­ge“ weiß Peter Hof­mann Inter­es­san­tes zu erzäh­len, bevor der Ernäh­rungs­rat und Ham­ster­backe ins Gespräch kom­men. Es fol­gen Dar­bie­tun­gen des inklu­si­ven Chors der Stadt­mis­si­on, der Afri­ka­grup­pe der Stadt­mis­si­on und der Jugend­fo­rum DJs aus der Scho­ko­f­ab­brik. Nach einem gro­ßen Come-tog­e­ther schließt der Auf­tritt der „Brass­Pa­last – Mar­ching Band“, bei der jun­ge Leu­te die Inno­va­ti­on des Zusam­men­spiels von Big Band und Blas­ka­pel­le zei­gen, das umfas­sen­de Büh­nen­pro­gramm der Demo­kra­tie­kon­fe­renz ab.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Inter­es­sen­ten auf www​.grund​ge​setz​-bay​reuth​.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert