Jugend­buch­au­tor Frank Schwie­ger liest am Gym­na­si­um Ernes­ti­num in Coburg aus sei­nen Büchern

Am 15. und 16. Mai besucht der bekann­te Jugend­buch­au­tor Frank Schwie­ger das Gym­na­si­um Ernes­ti­num in Coburg und liest aus sei­nen Büchern. Mit Wer­ken wie „Ich, Zeus und die Ban­de vom Olymp“ oder „Ich, Kleo­pa­tra, und die alten Ägyp­ter“ schafft Frank Schwie­ger es, Kin­der und Jugend­li­che für his­to­ri­sche Stof­fe zu begeis­tern. Dabei gelingt es ihm auch, schwie­ri­ge Stof­fe kind­ge­recht dar­zu­stel­len, so etwa in dem Werk „Kin­der unterm Haken­kreuz. Wie wir die Zeit des Natio­nal­so­zia­lis­mus erleb­ten“, in wel­chem anhand von kon­kre­ten Lebens­er­fah­run­gen rea­ler Kin­der deren Wahr­neh­mun­gen aus dem Drit­ten Reich erfahr­bar gemacht wer­den. So ermög­licht er es Kin­dern spie­le­risch, Ant­wor­ten auf ihre Fra­gen nach his­to­ri­schen Ereig­nis­sen erhal­ten und sich gleich­zei­tig selbst in die Lage der Kin­der in den ver­gan­ge­nen Zei­ten hin­ein­zu­ver­set­zen. Nach der Lesung wird der Autor sei­ne Wer­ke signieren.

Die Orga­ni­sa­ti­on der Ver­an­stal­tung wur­de durch die Cobur­ger Buch­hand­lung Rie­mann in Zusam­men­ar­beit mit dem Gym­na­si­um Ernes­ti­num durchgeführt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert