Jens Güt­her wie­der Burg­kunst­adter Schach ‑Stadt­mei­ster

Symbolbild Schach
Jens Güther./Foto : Th. Barnickel / SSV Burgk.

Jens Güther./Foto : Th. Bar­nickel / SSV Burgk.

Die Burg­kunst­adter Stadt­mei­ster­schaft im Schach wur­de von Okto­ber 2023 bis Mai 2024 im Ver­eins­lo­kal Hotel “ Drei Kro­nen “ aus­ge­spielt. Es war die­ses mal noch span­nen­der als im letz­ten Jahr. Wie­der fiel die Ent­schei­dung erst in der letz­ten Run­de und wie­der hieß der Sie­ger am Ende – wie schon 2020. 2022 und 2023 – Jens Güt­her. Danach hat­te es bei Halb­zeit nicht aus­ge­se­hen. Denn Güt­her ver­lor in der 3. Run­de gegen Micha­el Wag­ner und spiel­te in der 4. Rund gegen Seba­sti­an Qui­de­nus Remis. Der 15-jäh­ri­ge Seba­sti­an Qui­de­nus spiel­te zum ersten mal die Stadt­mei­ster­schaft bei den Senio­ren mit, nach­dem er bereits zwei­mal Jugend-Stadt­mei­ster gewor­den war. Bis zur letz­ten Run­de gab er nur ein wei­te­res Remis gegen Wag­ner ab und führ­te somit über­ra­schend die Tabel­le an. Denn Wag­ner hat­te mitt­ler­wei­le gegen Tho­mas Mül­ler ver­lo­ren und wie die­ser zwei wei­te­re Remis zuge­las­sen. Mül­ler wie­der­um ver­lor in der 6. Run­de nach har­tem Kampf gegen Güt­her. In der letz­ten Run­de sieg­te dann Güt­her gegen Alt­mei­ster Wolf­gang Karol, so dass die Par­tie Mül­ler gegen Qui­de­nus die Ent­schei­dung über die Stadt­mei­ster­schaft brin­gen muss­te. Mül­ler gewann im Mit­tel­spiel durch einen geschick­ten Abtausch einen Bau­ern. Dann wehr­te er alle Angriffs­ver­su­che von Qui­de­nus ab und wickel­te nach Damen­tausch in ein gewon­ne­nes End­spiel ab. Somit lau­te­te das End­ergeb­nis 1. Jens Güt­her 5,5 : 1,5 Punk­te , 2. Platz Tho­mas Mül­ler und Seba­sti­an Qui­de­nus 5 :2 Punk­te. Micha­el Wag­ner müss­te sich mit dem 4. Platz begnü­gen. Die Stadt­mei­ster­schafts­fei­er ist für den 8. Juni geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert