Bam­berg Bas­kets erhal­ten Lizenz ohne Auflagen

symbolbild basketball

Der Lizenz­li­ga­aus­schuss der easy­Cre­dit Bas­ket­ball Bun­des­li­ga (easy­Cre­dit BBL) hat die Lizenz-Anträ­ge für die Sai­son 2024/2025 beurteilt.

Danach haben die Bam­berg Bas­kets die Lizenz für die kom­men­de Spiel­zeit ohne Auf­la­gen erhal­ten. Ins­ge­samt wur­den 24 Anträ­ge geprüft und bewer­tet, neben den Anträ­gen der 18 Erst­li­gi­sten auch sechs Anträ­ge von ProA-Clubs der BAR­MER 2. Bas­ket­ball Bun­des­li­ga. 16 Ver­ei­ne der easy­Cre­dit BBL erhal­ten die Lizenz ohne Auf­la­ge oder auf­lö­sen­de Bedin­gung. Ein Club erhält die Lizenz unter der Auf­la­ge der sport­li­chen Qua­li­fi­ka­ti­on. Ein Club erhält die Lizenz nur unter Auf­la­gen und auf­lö­sen­den Bedin­gun­gen. Fünf Ver­ei­nen die zum Stich­tag 15. April 2024 ihre Unter­la­gen ein­ge­reicht hat­ten, kann die Lizenz auf­grund der feh­len­den sport­li­chen Qua­li­fi­ka­ti­on nicht erteilt wer­den. Einem Club wur­de die Lizenz nicht erteilt, da unvoll­stän­di­ge Lizenz­un­ter­la­gen ein­ge­reicht wurden.

Der fina­len Bewer­tung vor­aus­ge­gan­gen waren in den zurück­lie­gen­den Wochen inten­si­ve Prü­fun­gen der Lizen­zie­rungs­un­ter­la­gen in den sepa­ra­ten Seg­men­ten Sport, Finan­zen und Nach­hal­tig­keit. Wäh­rend der Gut­ach­ter­aus­schuss die Unter­la­gen zur finan­zi­el­len Situa­ti­on der Clubs ein­sah, prüf­te die Liga selbst die Infor­ma­tio­nen zu den for­ma­len Rah­men­be­din­gun­gen, zur Nach­wuchs­ar­beit und zum Nachhaltigkeitsmanagement.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert