Vor­trag „Rech­te Ideo­lo­gien in der Land­wirt­schaft“ in Bamberg

Rech­te Ideo­lo­gien fin­den bei immer grö­ße­ren Bevöl­ke­rungs­schich­ten Anklang. Damit wer­den sie sag­bar, ent­ta­bui­siert und mit der AfD auch wähl­bar. Die Bau­ern­pro­te­ste, die von rech­ten Bewe­gun­gen erfolg­reich instru­men­ta­li­siert wur­den, machen ein­drucks­voll deut­lich, dass beson­ders im länd­li­chen Raum rech­tes Gedan­ken­gut weit ver­brei­tet ist. Genau wie in der Land­wirt­schaft, gewin­nen auch im Natur- und Umwelt­schutz rech­te Ein­stel­lun­gen an Bedeutung.

Um auf­zu­klä­ren und dem etwas ent­ge­gen­zu­set­zen, ver­an­stal­tet die Kreis­grup­pe Bam­berg des BUND Natur­schutz in Koope­ra­ti­on mit attac, den Natur­freun­den, der Soli­da­ri­schen Land­wirt­schaft und den Omas gegen Rechts eine Vor­trags­rei­he zum The­ma „Öko­lo­gie von Rechts – Rech­te Ideo­lo­gie im Natur- und Kli­ma­schutz sowie in der Landwirtschaft“.

Herz­li­che Ein­la­dung zum zwei­ten Vor­trag „Rech­te Ideo­lo­gien in der Land­wirt­schaft“ von Pas­cal Specht, Refe­rent der Fach­stel­le für Radi­ka­li­sie­rungs­prä­ven­ti­on und Enga­ge­ment im Natur­schutz (FARN) am 17. Mai um 19 Uhr in den Räum­lich­kei­ten des CVJM in der Egel­see­stra­ße 51 in Bam­berg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert