Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 14.05.2024

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

Laden­dieb sichert sich die Beu­te mit Gewalt

COBURG. Nach einem Laden­dieb­stahl im Cobur­ger Stadt­ge­biet reißt sich der ertapp­te Täter los und flüch­tet unerkannt.

Eine Strei­fe der Cobur­ger Poli­zei­in­spek­ti­on wur­de am Mon­tag­mor­gen in einen Ver­brau­cher­markt in die Neu­stadter Stra­ße geru­fen. Dort ent­wen­de­te gegen 8.30 Uhr ein etwa 20-jäh­ri­ger Mann Nah­rungs­mit­tel im Gesamt­wert von etwa 25 Euro, in dem er das Die­bes­gut in sei­ne Hose und den Ruck­sack steck­te und durch den Kas­sen­be­reich ging, ohne die Ware zu zah­len. Eine Mit­ar­bei­te­rin des Mar­kes sprach den Mann auf den Dieb­stahl an und ver­such­te die­sen zu stop­pen. Die­ser riss sich aller­dings los und flüch­te­te uner­kannt. Eine Fahn­dung nach dem Mann im Stadt­ge­biet ende­te erfolg­los. Die Cobur­ger Poli­zi­sten ermit­teln wegen räu­be­ri­schen Dieb­stahls. Zeu­gen die Hin­wei­se zu der Per­son oder even­tu­ell einem mit­ge­führ­ten Fahr­zeug machen kön­nen, wer­den gebe­ten, sich unter der Tel.-Nr. 09561/645–0 an die Cobur­ger Poli­zei­in­spek­ti­on zu wenden.

E‑Scooter Fah­rer fährt unter Alkoholeinfluss

COBURG. Einen unter Alko­hol­ein­fluss ste­hen­den E‑S­coo­ter-Fah­rer kon­trol­lier­ten Cobur­ger Poli­zi­sten am Mon­tag­abend im Cobur­ger Stadt­teil Neu­ses bei Coburg.

Bei einer Kon­trol­le des 71-Jäh­ri­gen in der Cal­len­ber­ger Stra­ße weh­te den Beam­ten eine deut­li­che Alko­hol­fah­ne ent­ge­gen. Ein Alko­test ergab einen Wert von 0,72 Pro­mil­le. Die Beam­ten unter­ban­den die Wei­ter­fahrt und ermit­teln gegen den Mann wegen einer Ord­nungs­wid­rig­keit nach dem Straßenverkehrsgesetz.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Mit dem Rad alko­ho­li­siert unterwegs

KÜPS – OBER­LAN­GEN­STADT – LKR. KRO­NACH. Am Mon­tag­abend viel einer Strei­fe der PI Kro­nach ein Fahr­rad­fah­rer auf­grund sei­ner unsi­che­ren Fahr­wei­se in Ober­lan­gen­stadt auf. Bei der anschlie­ßen­den Kon­trol­le des 56

Jäh­ri­gen stell­ten die Beam­ten deut­li­chen Alko­hol­ge­ruch fest. Ein Wert von über 1,8 Pro­mil­le zog eine Blut­ent­nah­me nach sich.

Rech­nung ohne Ware erhalten

Ein Kin­der­gar­ten in Küps hat kürz­lich Rech­nun­gen von einem Online-Han­del erhal­ten, obwohl Nichts bestellt oder gelie­fert wor­den war. Offen­sicht­lich hat ein Unbe­kann­ter die Daten des Kin­der­gar­tens miss­bräuch­lich im Netz ver­wen­det und Spiel­zeug bestellt. Da die Waren selbst aus­ge­lie­fert sind, wird nun wegen Betrug ermit­telt. Der Scha­den liegt bei knapp 450 Euro.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kulmbach

Gol­de­nen VW T‑Roc ange­fah­ren und abgehauen

Kulm­bach – Im Zeit­raum vom 12.05.2024, 10 Uhr, bis 13.05.2024, 12 Uhr, wur­de der Pkw des Geschä­dig­ten, einer gol­de­ner VW T‑Roc, am lin­ken Front­be­reich deut­lich beschä­digt. Das Fahr­zeug war auf diver­sen Ver­brau­cher­märk­ten im Stadt­ge­biet Kulm­bach im oben genann­ten Zeit­raum geparkt. Wo genau der Unfall pas­siert ist kann der Geschä­dig­te nicht sagen. Wer Hin­wei­se geben kann wird gebe­ten sich mit der Poli­zei in Kulm­bach unter 09221 / 609–0 in Ver­bin­dung zu setzen.

Mit Alko­hol hin­ters Steuer

Kulm­bach / Main­leus – Am 13.05.2024 wur­den all­ge­mei­ne Ver­kehrs­kon­trol­len durch Beam­te der Poli­zei­in­spek­ti­on Kulm­bach durch­ge­führt. Dabei wur­de bei zwei Ver­kehrs­teil­neh­mern Alko­hol­ge­ruch wahr­ge­nom­men. Ein durch­ge­führ­ter Atem­al­ko­hol­test zeig­te ein­mal 0,54 Pro­mil­le und das ande­re Mal gleich 1,12 Pro­mil­le. Die Wei­ter­fahrt wur­de bei­den Pkw-Füh­rern unter­sagt und die Fahr­zeu­ge ver­kehrs­si­cher abge­stellt. Die Bei­den erwar­tet nun ein Ver­kehrs­ord­nungs­wid­rig­keit­an­zei­ge nach dem Stra­ßen­ver­kehrs­ge­setz bzw. ein Straf­ver­fah­ren wegen Trun­ken­heit im Straßenverkehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert