Update für den Online-Solar­rech­ner der Regi­on Bayreuth

Solar­rech­ner 2.0: Update mit vie­len neu­en Funktionen

Der belieb­te Online-Solar­rech­ner der Regi­on Bay­reuth ist nach einem Update noch benut­zer­freund­li­cher und ver­fügt nun über zahl­rei­che Zusatz­funk­tio­nen. Die Vor­pla­nung einer Solar­an­la­ge auf dem eige­nen Dach wird damit wesent­lich erleichtert.

Mit dem Solarrechner können über 150.000 Dächer in der Region Bayreuth untersucht werden. Die weitaus meisten sind für die Solarenergienutzung geeignet (im Luftbild grün bzw. gelb eingefärbt). Das Bild zeigt einen Ausschnitt der Stadt Pegnitz.

Mit dem Solar­rech­ner kön­nen über 150.000 Dächer in der Regi­on Bay­reuth unter­sucht wer­den. Die weit­aus mei­sten sind für die Solar­ener­gie­nut­zung geeig­net (im Luft­bild grün bzw. gelb ein­ge­färbt). Das Bild zeigt einen Aus­schnitt der Stadt Pegnitz.

Mit dem Online-Solar­rech­ner der Regi­on Bay­reuth lässt sich schnell und kosten­los ermit­teln, wie viel Solar­ener­gie man auf dem eige­nen Gebäu­de­dach erzeu­gen kann und ob sich eine Inve­sti­ti­on finan­zi­ell rech­net. Sämt­li­che Berech­nun­gen sind zudem her­stel­ler- und pro­dukt­neu­tral. Mit weni­gen Klicks kön­nen ver­schie­de­ne Vari­an­ten durch­ge­spielt und die Aus­wir­kun­gen auf die Wirt­schaft­lich­keit ermit­telt wer­den. Der Solar­rech­ner berück­sich­tigt auch, ob ein Dach durch benach­bar­te Bäu­me oder Häu­ser beschat­tet wird.

Zusätz­lich wer­den hilf­rei­che Tipps zur Pla­nung und Instal­la­ti­on der Solar­an­la­ge sowie Links zu wei­te­ren Infor­ma­tio­nen ange­bo­ten. Der Rech­ner ent­hält über 150.000 Dächer in der Stadt und im Land­kreis und kann ohne Instal­la­ti­on im Inter­net unter Solar-Rech­ner der Regi­on Bay­reuth (sola​re​-stadt​.de) abge­ru­fen werden.

Das ist neu:

Die neue Ver­si­on des Solar­rech­ners macht die Bedie­nung auf einer über­sicht­li­chen Ober­flä­che nun noch ein­fa­cher und schnel­ler. Außer­dem kön­nen jetzt nicht nur Pho­to­vol­ta­ik­mo­du­le, son­dern auch Solar­ther­mie-Kol­lek­to­ren berück­sich­tigt wer­den. Eine beson­ders prak­ti­sche Neue­rung ist die Mög­lich­keit, das per­sön­li­che Last­pro­fil des täg­li­chen Strom­ver­brau­ches ganz indi­vi­du­ell vor­zu­ge­ben. Bis­lang konn­te man nur aus Stan­dard-Last­pro­fi­len aus­wäh­len. Außer­dem kön­nen nicht nur Strom­spei­cher, son­dern auch zusätz­li­che Ener­gie­ver­brau­cher wie E‑Autos, E‑Bikes oder Wär­me­pum­pen in die Simu­la­ti­on ein­be­zo­gen werden.

Alle Berech­nun­gen erfol­gen ent­we­der als Schnell-Check auto­ma­ti­siert oder kön­nen von den Nut­zern indi­vi­du­ell und pass­ge­nau ange­passt wer­den. Die Ergeb­nis­se wer­den auf Wunsch als detail­lier­tes PDF-Doku­ment aus­ge­ge­ben. Sie bie­ten eine gute erste Ori­en­tie­rung und die­nen als Basis für eine pro­fes­sio­nel­le Detail­pla­nung durch eine Fachfirma.

Wer Unter­stüt­zung bei der Bedie­nung des Rech­ners benö­tigt, kann sich an die Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter der Kli­ma­schutz­ma­nage­ments der Stadt Bay­reuth (E‑Mail: klimaschutz@​stadt.​bayreuth.​de) oder des Land­krei­ses Bay­reuth (E‑Mail: klima@​lra-​bt.​bayern.​de) wenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert