Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 13.05.2024

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

Unbe­kann­ter schließt Moped kurz und fährt die­ses zu Schrott

COBURG. Ein an einem Bas­ket­ball­korb ange­lehn­tes Moped mit lau­fen­dem Motor aber ohne Fah­rer, sorg­te am Sonn­tag­abend für einen Poli­zei­ein­satz im Cobur­ger Stadt­teil Wüstenahorn.

Beim Ein­tref­fen der Poli­zei­strei­fe am Ein­satz­ort lehn­te das Moped mit lau­fen­dem Motor an der Hal­te­stan­ge eines Bas­ket­ball­korbs auf dem Sport­platz in Wüsten­ahorn. Das Moped lief obwohl kein Zünd­schlüs­sel im Zünd­schloss steck­te. Zudem wies das Zwei­rad deut­li­che Unfall­spu­ren auf.

Nach ersten poli­zei­li­chen Ermitt­lun­gen schloss eine bis­lang unbe­kann­te Per­son das Moped an sei­nem Abstell­ort in Wüsten­ahorn kurz und fuhr mit die­sen über den Sport­platz. Dabei stürz­te der Fah­rer des Mopeds und beschä­dig­te die­ses. Quer über den Sport­platz ver­teilt lagen Fahr­zeug­tei­le des Zwei­rads. Zudem wies das Klein­kraft­rad deut­li­che Unfall­spu­ren auf. Unfall­ur­säch­lich für den Sturz dürf­te anhand des Spu­ren­bil­des die feuch­te Wie­se auf dem Sport­platz gewe­sen sein. Dabei ent­stand Sach­scha­den in Höhe von meh­re­ren hun­dert Euro an dem Zweirad.

Anhand des Ver­si­che­rungs­kenn­zei­chens ermit­tel­ten die Cobur­ger Poli­zi­sten den Fahr­zeug­hal­ter. Die­ser gab an, dass Moped vor meh­re­ren Tagen in Wüsten­ahorn abge­stellt und seit­dem nicht mehr benutzt zu haben. Die Ermitt­ler führ­ten eine umfang­rei­che Spu­ren­si­che­rung an dem Moped durch und ermit­teln nun gegen Unbe­kannt wegen unbe­fug­ten Gebrauchs eines Mopeds.

Fahr­zeug­tei­le von Mitsu­bi­shi vor Auto­haus entwendet

GROß­HEI­RATH, ROSS­ACH, LKR.COBURG. Ein Scha­den von min­de­stens 10.000 Euro ver­ur­sach­te eine bis­lang unbe­kann­te Täter­grup­pie­rung an einem vor einem Auto­haus gepark­ten Mitsu­bi­shi im Groß­hei­ra­ther Gemein­de­teil Rossach.

Über das lan­ge Brücken­tag­wo­chen­en­de mach­ten sich offen­sicht­lich meh­re­re Täter an dem Fahr­zeug zu schaf­fen und ent­wen­de­ten eine Viel­zahl von Anbau­tei­len. Neben der Stoß­stan­ge und den Schwein­wer­fern hat­ten es die Unbe­kann­ten auch auf Kot­flü­gel und wei­te­re Anbau­tei­le des Fahr­zeugs abge­se­hen. Die Cobur­ger Ermitt­ler führ­ten vor Ort eine umfang­rei­che Spu­ren­si­che­rung durch und stell­ten abge­schraub­te und nicht ent­wen­de­te Bau­tei­le vor Ort sicher. Die Beam­ten ermit­teln nun wegen einem beson­ders schwe­ren Fall des Dieb­stahls an einem Kraft­fahr­zeug und bit­ten unter der Tel.-Nr. 09561/645–0 um sach­dien­li­che Zeugenhinweise.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Dro­gen­fahrt unterbunden

Küps: Am Sonn­tag­abend muss­te eine Strei­fe der Poli­zei Kro­nach einem 21-jäh­ri­gen Gemein­de­be­woh­ner eine Fahrt­un­ter­sa­gung aus­spre­chen und ihn wegen Fah­rens unter Rausch­mit­tel­ein­fluss zur Anzei­ge brin­gen. Der Beschul­dig­te war gegen 17:45 Uhr in der Bam­ber­ger Stra­ße in eine Kon­trol­le gera­ten und wur­de hier­bei auch auf sei­ne Fahr­tüch­tig­keit hin über­prüft. Es wur­de fest­ge­stellt, dass der Mann dro­gen­ty­pi­sche Auf­fäl­lig­kei­ten zeig­te. Ein hier­auf durch­ge­führ­ter Dro­gen­schnell­test ver­lief posi­tiv auf THC. Der Beschul­dig­te muss­te sei­nen Audi A3 an Ort und Stel­le ste­hen las­sen und sich einer Blut­pro­be unter­zie­hen. Der Fahr­zeug­schlüs­sel des Audi-Fah­rers wur­de vor­über­ge­hend sichergestellt.

Unbe­kann­ter fährt gegen Audi S5

Kro­nach: Am Sonn­tag­nach­mit­tag zwi­schen 16:25 und 17:50 Uhr kam es im Bereich Kühn­lenz­hof zu einem Ver­kehrs­un­fall mit Fah­rer­flucht. Der Hal­ter eines Audi S5 mel­de­te der Poli­zei, dass sein gepark­tes Fahr­zeug von einem Unbe­kann­ten hin­ten links an der Stoß­stan­ge ange­fah­ren und beschä­digt wur­de. Der ent­stan­de­ne Scha­den am Audi beläuft sich auf etwa 550,- Euro. Sach­dien­li­che Hin­wei­se nimmt die Poli­zei Kro­nach entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert