Motor­rad­ver­ein aus Burglen­gen­feld spen­det Geld an Kinderheim

Vincent Huber, Andreas Langer, Christoph Giehrl (v.l.n.re.)/Foto: Christoph Giehrl

Vin­cent Huber, Andre­as Lan­ger, Chri­stoph Gieh­rl (v.l.n.re.)/Foto: Chri­stoph Giehrl

Am 28.04.2024 kam es zum tra­di­tio­nel­len Motor­rad­got­tes­dienst der Pfarr­kir­che St. Micha­el in Kall­münz. Pfar­rer Andre­as Gieh­rl seg­ne­te mit musi­ka­li­scher Unter­ma­lung von Can­to Vero wie­der über 80 Zwei­rä­der und deren Fah­re­rin­nen und Fah­rer. Die Biker fuh­ren im gemein­sa­men Kor­so von Dug­gen­dorf nach Kall­münz. Im Anschluss ging es zu Fuß zum Pfarr­heim, wo die High­län­der bereits mit Speis und Trank war­te­ten. Musi­ka­lisch unter­stützt wur­den sie vom Rock ‚N‘ Roll Road­trip in Form von Fish ‚N‘ Pri­ce & Fri­ends. Die Ein­nah­men und frei­wil­li­gen Spen­den wur­den nun dem guten Zweck zuge­führt. Vin­cent Huber und Chri­stoph Gieh­rl über­ga­ben dem Lei­ter des Kin­der­heims Kall­münz, Andre­as Lan­ger, einen Scheck über 465 EUR. Die­ser bedank­te sich herz­lich für das sozia­le Enga­ge­ment des Ver­eins und ver­si­cher­te, dass die­ses Geld zu 100% bei den Kin­dern ankommt.

Die High­län­der Bava­ri­an Bar­ba­ri­an enga­gie­ren sich seit Jah­ren mit ver­schie­den­sten Spen­den­ak­tio­nen. Vor­stand Huber sieht dies als wich­ti­gen Bau­stein eines funk­tio­nie­ren­den Ver­eins. „Man darf als Ver­ein nicht immer nur um Unter­stüt­zung bit­ten, son­dern muss ver­su­chen, etwas zurückzugeben.“

Auch im kom­men­den Jahr soll der Motor­rad­got­tes­dienst in glei­cher Kon­stel­la­ti­on statt­fin­den. Dann hof­fent­lich wie­der bei opti­ma­len Bedingungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert