LightUpTheNight4ME in Neu­stadt bei Coburg

Foto: KST

Foto: KST

Am 12. Mai 2024 wer­den öffent­li­che Gebäu­de blau beleuch­tet, um in der Öffent­lich­keit mehr Wahr­neh­mung für das ME/CFS-Krank­heits­bild und die Betrof­fe­nen zu gene­rie­ren. ME/CFS ist eine chro­ni­sche neu­ro­im­mu­no­lo­gi­sche Erkran­kung, an der allei­ne in Deutsch­land rund 300.000 bis 400.000 Men­schen lei­den. Die Ein­stu­fung des Krank­heits­bil­des wird als „nied­rig­ste Lebens­qua­li­tät mit sich brin­gend“ beschrie­ben und trifft auf mehr Men­schen zu als bei­spiels­wei­se an Mul­ti­pler Skle­ro­se erkrankt sind.

Gestar­tet mit der #LightUpTheNight4ME, unse­rer Akti­on mit der blau­en Beleuch­tung jähr­lich zum Inter­na­tio­na­len ME/CFS-Tag am 12. Mai, sind nicht nur unse­re Reich­wei­te, son­dern auch unse­re Ambi­tio­nen im Lau­fe der ver­gan­ge­nen Jah­re gewach­sen und mitt­ler­wei­le haben wir ver­schie­de­ne Pro­jek­te ins Leben rufen kön­nen, schrei­ben die Initia­to­ren der Akti­on, Nici Kraft-Stom­mel und Saskia Kör­ner, auf der zuge­hö­ri­gen Web­site. War­um der Bezug zum Max-Oscar-Arnold-Kunst­preis­wett­be­werb? Die Ein­la­dung zur Teil­nah­me an der „LightUpTheNight4ME“-Aktion 2024 kam von einer Pup­pen­künst­le­rin, die im Jahr 2023 erst­ma­lig ein eige­nes Werk zum Wett­be­werb ein­ge­reicht hat­te. Sie ist selbst von der Krank­heit ME/CFS betroffen.

Die­ses Anlie­gen unter­stützt die Stadt Neu­stadt b. Coburg wie­der sehr ger­ne. So nimmt Neu­stadt im Rah­men des Inter­na­tio­na­len Pup­pen­fe­sti­vals und des Max-Oscar-Arnold-Kunst­preis­wett­be­wer­bes auch im Jahr 2024 am 12. Mai, dem Abschluss­sonn­tag des Festi­vals an der Akti­on „LightUpTheNight4ME“ teil, und wird das Neu­stadter Rat­haus blau beleuch­ten, um auf den Inter­na­tio­na­len ME/CVFS-Tag auf­merk­sam zu machen. Die Stadt­ver­wal­tung und Orga­ni­sa­to­ren des Max-Oscar-Arnold-Kunst­preis­wett­be­wer­bes dan­ken für den gedank­li­chen Anschub und wün­schen der Künst­le­rin alles erdenk­lich Gute bei best­mög­li­chem Gesundheitszustand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert