Künst­li­che Intel­li­genz ohne Berüh­rungs­äng­ste begei­stert Gäste in Erlangen-Höchstadt

Dr. Robert Pfeffer, Unipräsident Prof. Joachim Hornegger, VR-Bank Vorstand Hans-Peter Lechner (v.l.n.re.)./Foto: Kurt Fuchs

Dr. Robert Pfef­fer, Uni­prä­si­dent Prof. Joa­chim Horn­eg­ger, VR-Bank Vor­stand Hans-Peter Lech­ner (v.l.n.re.)./Foto: Kurt Fuchs

Der Prä­si­dent der FAU Erlan­gen-Nürn­berg, Prof. Joa­chim Horn­eg­ger, begei­stert die gela­de­nen Gäste der Euro­pa-Uni­on Kreis­ver­band Erlan­gen-Höch­stadt mit einem leben­di­gen Vor­trag zum der­zei­ti­gen Mega-The­ma „Künst­li­che Intel­li­genz (KI)“.

VR-Bank Vor­stand Hans-Peter Lech­ner beleuch­tet in den Räu­men der VR-Bank Erlan­gen in sei­ner Begrü­ßung kurz das The­men­spek­trum und geht auf die Ein­satz­ge­bie­te von KI in der Finanz­bran­che ein (v.a. Chat­bots, Robo-Advi­sor für die Geld­an­la­ge, Betrugs­er­ken­nun­gen und Geld­wä­sche­prä­ven­ti­on). Horn­eg­ger erläu­tert anschau­lich und augen­zwickernd die Anwen­dung von ChatGPT und Sprach­er­ken­nung. Seit über einem hal­ben Jahr­hun­dert erfor­schen Infor­ma­ti­ker Algo­rith­men für Künst­li­che Intel­li­genz. Horn­eg­ger – selbst im For­schungs­ge­biet der Muster­er­ken­nung aktiv – kon­sta­tiert: „Wir kön­nen die heu­ti­ge Welt nicht mehr erfas­sen, ohne die­se neue Rea­li­tät zu berück­sich­ti­gen – ein Buch lesen, ohne es zu öff­nen, mit vie­len Men­schen auf der gan­zen Welt mit Hil­fe von Simul­tan­über­set­zun­gen in einer belie­bi­gen Spra­che spre­chen, ein Aneu­rys­ma erken­nen, noch bevor es eine Hirn­blu­tung ver­ur­sacht, durch intel­li­gen­te Tech­no­lo­gie zur Nach­hal­tig­keit bei­tra­gen, auf selbst­fah­ren­de Autos und digi­ta­le Assi­sten­ten zurück­grei­fen.“ Horn­eg­ger konn­te sich schon als Stu­dent für ler­nen­de Syste­me begei­stern. Ins­be­son­de­re die Fra­ge, wie das Sehen und Sprach­ver­ste­hen funk­tio­nie­ren, fas­zi­niert ihn seit jeher.

Dik­tier­sy­ste­me erset­zen zuneh­mend das Ein­tip­pen von Tex­ten. Auch das Auto­fah­ren ist durch Fahr­as­si­stenz­sy­ste­me siche­rer als noch vor zehn Jahren.

Dr. Robert Pfef­fer mode­riert die zahl­rei­chen inter­es­sier­ten Nach­fra­gen der Zuhö­rer. Horn­eg­ger betont stets ger­ne: „Wir müs­sen bei der Ver­wen­dung von KI Syste­men feh­ler­to­le­rant, expe­ri­men­tier­freu­dig und kri­tisch sein“. Für ihn über­wie­gen ganz klar die Chan­cen die vor­han­de­nen Risi­ken. Vor KI müs­se man kei­ne Angst haben. Die Ent­wick­lun­gen soll­ten von Exper­ten aber eng beglei­tet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert