Klei­ne Kli­ma­schüt­zer zei­gen im RW21 ihre Fußabdrücke

RW21 in Bayreuth. © Stadt Bayreuth
RW21 in Bayreuth. © Stadt Bayreuth

1800 Mäd­chen und Jun­gen aus neun Ein­rich­tun­gen in Stadt und Land­kreis Bay­reuth haben sich an der euro­pa­wei­ten Initia­ti­ve „Klei­ne Kli­ma­schüt­zer unter­wegs“ betei­ligt und dabei knapp 18.000 Mei­len gesam­melt. Die von den Kin­dern dabei geba­stel­ten „Fuß­ab­drücke“ wer­den vom 14. Mai bis 8. Juni in der RW21 Stadt­bi­blio­thek Bay­reuth ausgestellt.

In der Kin­der­mei­len-Kam­pa­gne set­zen sich Kin­der­gar­ten- und Grund­schul­kin­der spie­le­risch mit den The­men Mobi­li­tät, Kli­ma­wan­del und Nach­hal­tig­keit aus­ein­an­der. Ziel der Kam­pa­gne ist es, Kin­der zu befä­hi­gen, ihre All­tags­we­ge selb­stän­dig und umwelt­scho­nend zurück­zu­le­gen, Regio­na­li­tät zu begrei­fen und Ener­gie­spar­po­ten­zia­le zu erken­nen. Wäh­rend einer Akti­ons­wo­che unter dem Mot­to „Klei­ne Kli­ma­schüt­zer unter­wegs – gemein­sam um die Eine Welt“ bringt jeder umwelt­freund­lich zurück­ge­leg­te Weg – zu Fuß, mit dem Rol­ler oder Rad, per Bus oder Bahn – eine „Grü­ne Mei­le“ für jedes Kind.

Bei die­ser vom Deut­schen Kli­ma­bünd­nis orga­ni­sier­ten Akti­on sind Stadt und Land­kreis Bay­reuth seit 2007 dabei. Fol­gen­de Ein­rich­tun­gen haben sich betei­ligt: die evan­ge­li­sche Kin­der­ta­ges­stät­te War­men­stein­ach, die Grund­schu­len Bay­reuth-Ler­chen­bühl, Peg­nitz, St. Geor­gen und Bay­reuth-Her­zog­hö­he, die Graf-Botho-Grund- und Mit­tel­schu­le Pot­ten­stein, die Grund- und Mit­tel­schu­le Hum­mel­tal, die Jean-Paul-Grund­schu­le Bay­reuth und der Wal­dorf­kin­der­gar­ten Bayreuth.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert