Kosten­lo­se Füh­rung „Auf histo­ri­schen Spu­ren in Buttenheim“

Das Allianzwappen über dem Schlosseingang weist auf die 1761 erfolgte eheliche Verbindung der Dorothea Elisabeth Sophie Stiebar von Buttenheim (Wappen rechts) mit Wilhelm Christian Friedrich von Seefried (Wappen links) hin. © Wolfgang Rössler
Das Allianzwappen über dem Schlosseingang weist auf die 1761 erfolgte eheliche Verbindung der Dorothea Elisabeth Sophie Stiebar von Buttenheim (Wappen rechts) mit Wilhelm Christian Friedrich von Seefried (Wappen links) hin. © Wolfgang Rössler
Der 1491 verstorbene Albrecht Stiebar von Buttenheim stand im Dienst der Ansbacher Hohenzollern. Sein Epitaph zeigt ihn in voller Rüstung mit dem Orden der Schwanenritter. Foto: Wolfgang Rössler

Der 1491 ver­stor­be­ne Albrecht Stie­bar von But­ten­heim stand im Dienst der Ans­ba­cher Hohen­zol­lern. Sein Epi­taph zeigt ihn in vol­ler Rüstung mit dem Orden der Schwa­nen­rit­ter. Foto: Wolf­gang Rössler

Das Kul­tur­form Bam­ber­ger Land und Kreis­hei­mat­pfle­ger Wolf­gang Röss­ler laden zu einer Füh­rung durch But­ten­heim ein, bei der es vor allem um die Adels­ge­schlech­ter geht, die den Ort geprägt haben.

In der Sei­ten­ka­pel­le der Pfarr­kir­che wer­den Grab­denk­mä­ler der Stie­bar von But­ten­heim erläu­tert. In der evan­ge­li­schen Schloss­ka­pel­le ste­hen die Frei­her­ren von See­fried im Mit­tel­punkt, deren Schloss vor 250 Jah­ren erbaut wor­den ist.

Die kosten­lo­se Füh­rung fin­det am 4. Mai 2024 um 14.30 statt, Treff­punkt ist am But­ten­hei­mer Rathaus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert