FCE Bam­berg emp­fängt Schluss­licht Memmingen

Symbol-Bild Fussball

Näch­ster Abstiegs­kra­cher im Fuchs-Park-Stadion

Der FC Ein­tracht Bam­berg emp­fängt am 4. Mai, 14 Uhr den FC Mem­min­gen zum direk­ten Duell gegen den Abstieg.

Für Auf­wand und Geduld belohnt

Der FCE fei­er­te jüngst zum ersten Mal in die­ser Spiel­zeit zwei Sie­ge in Serie. Gegen den SV Schal­ding-Hei­ning sieg­te die Mann­schaft von Chef­trai­ner Jan Gern­lein mit 2:0 vor hei­mi­scher Kulis­se. In der ver­gan­ge­nen Woche setz­te die Mann­schaft mit dem 1:0‑Achtungserfolg bei der zweit­plat­zier­ten DJK Vil­z­ing ein dickes Aus­ru­fe­zei­chen im Abstiegskampf.

„Wir haben uns ein­fach für den Auf­wand und die Geduld der letz­ten Wochen belohnt. Wir sind ruhig geblie­ben und haben unse­ren Job gemacht, nur jetzt mit bes­se­rem Ergeb­nis“, sagt Gern­lein über die bei­den jüng­sten Erfol­ge sei­ner Mannschaft.

Mit den bei­den Sie­gen steht das Team mit nun 28 Punk­ten wei­ter­hin auf dem Rele­ga­ti­ons­platz 16. Die bei­den Ver­fol­ger aus Buch­bach und Mem­min­gen haben jeweils fünf Punk­te Rück­stand auf den FCE. Das ret­ten­de Ufer ist drei Spiel­ta­ge vor Schluss vier Punk­te entfernt.

Das ist der Geg­ner: FC Memmingen

Der FC Mem­min­gen stieg ver­gan­ge­nes Jahr als Zwei­ter aus der Bay­ern­li­ga Süd in die Regio­nal­li­ga Bay­ern auf. Aktu­ell bele­gen die Schwa­ben den letz­ten Tabel­len­platz und haben bis­her 23 Punk­te in die­ser Sai­son gesam­melt. Zuletzt sen­de­te Mem­min­gen mit einem 1:0‑Heimerfolg über die SpVgg Greu­ther Fürth II ein Lebens­zei­chen im Abstiegskampf.

„Wer gegen Fürth nach deren letz­ten Ergeb­nis­sen mit 1:0 gewinnt, ist immer gefähr­lich. Sie haben gute Jungs auf ihrer Sei­te und kön­nen in allen Pha­sen des Spiels zuschla­gen. Ich glau­be, gera­de die Trans­fers im Win­ter haben ihnen sehr gut­ge­tan“, schätzt Gern­lein den kom­men­den Geg­ner ein.

Trai­ner der Mann­schaft ist seit der Win­ter­pau­se Mat­thi­as Günes. Der 40-Jäh­ri­ge trai­nier­te zuvor die U19-Junio­ren des FC Mem­min­gen in der A‑Ju­gend-Bay­ern­li­ga. Top-Tor­schüt­ze der Mann­schaft ist in die­ser Spiel­zeit bis­her Pas­cal Mai­er mit sechs Toren.

„Ich erwar­te ein enges, har­tes und umkämpf­tes Spiel zwi­schen zwei Teams, die unbe­dingt in der Liga blei­ben wol­len. Dar­auf müs­sen wir vor­be­rei­tet sein“, so Gernlein.

Im Hin­spiel gewann der FCE eine tur­bu­len­te Par­tie mit 3:2 in Mem­min­gen. Tor­schüt­zen für die Dom­rei­ter waren Luca Ljev­sic, Patrick Gört­ler und Tobi­as Linz.

Das Per­so­nal

„Sicher feh­len wer­den Geb­hart und Mahr, bei allen ande­ren besteht berech­tig­te Hoff­nung auf einen Kader­platz“, gibt Gern­lein Ein­blicke in die per­so­nel­le Situa­ti­on für die Partie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert