Anti­se­mi­ti­sche Schmier­schrif­ten­in Forch­heim – Zeu­gen gesucht

symbolfoto polizei

FORCH­HEIM. Im Lau­fe der ver­gan­ge­nen zwei Wochen beschä­dig­ten und beschmier­ten Unbe­kann­te zwei Hin­weis­ta­feln des „Jüdi­schen Pfads“. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg ermit­telt und sucht nach Zeugen.

Im Zeit­raum von Frei­tag, 23. Febru­ar, bis ver­gan­ge­nen Mon­tag beschä­dig­ten Unbe­kann­te zwei Hin­weis­schil­der des „Jüdi­schen Pfads“. Die Täter ver­un­stal­te­ten eine Tafel am Rat­haus mit schwar­zer Far­be. Außer­dem ris­sen sie in der Apo­the­ker­stra­ße eine Tafel her­un­ter und beschmier­ten die­se mit anti­se­mi­ti­schen und anti­is­rae­li­schen Schrift­zü­gen. Nach Bekannt­wer­den der Tat am heu­ti­gen Tag, lei­te­te die Poli­zei umge­hend Ermitt­lun­gen ein. Der Scha­den wird auf etwa 200 Euro geschätzt.

Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg ermit­telt und sucht nach Zeu­gen. Hin­wei­se nimmt die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 entgegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert