Vor­trag in Seß­lach über den ehe­ma­li­gen Land­kreis Staffelstein

Symbolbild Heimatkunde

Der Geschichts­ver­ein Col­lo­qui­um Histo­ri­cum Wirsber­gen­se (CHW) lädt für Mitt­woch, 6. März, 19 Uhr, zu einem Vor­trag in den Kul­tur­saal der Stadt Seß­lach, Luit­pold­stra­ße 3 ein.

Wappen des Landkreises Staffelstein, entworfen und ministeriell genehmigt 1962 zuzm hundertjährigen Bestehen des Landkreises (Quelle: Landratsamt Lichtenfels)

Wap­pen des Land­krei­ses Staf­fel­stein, ent­wor­fen und mini­ste­ri­ell geneh­migt 1962 zuzm hun­dert­jäh­ri­gen Bestehen des Land­krei­ses (Quel­le: Land­rats­amt Lichtenfels)

Der ober­frän­ki­sche Bezirks­hei­mat­pfle­ger Prof. Dr. Gün­ter Dip­pold refe­riert über die Geschich­te des Land­krei­ses Staf­fel­stein, der 1862 geschaf­fen wur­de und bis zur Kreis­ge­biets­re­form von 1972 bestand.

Der Vor­trag ist öffent­lich. Er ist kosten­frei und ohne Vor­anmel­dung zugäng­lich. Inter­es­sen­ten soll­ten am Juli­us­weg oder bei der Schu­le par­ken und einen kur­zen Fuß­weg einplanen.

www​.chw​-fran​ken​.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert