Erlan­ger Grü­ne begrü­ßen Bür­ger­ent­scheid zur Stadt-Umland-Bahn

Der Erlan­ger Stadt­rat hat beschlos­sen: Am 9. Juni ent­schei­det die Bür­ger­schaft über den Bau der Stadt-Umland-Bahn.

Die schon lan­ge vehe­ment von den Erlan­ger Grü­nen ein­ge­for­der­te Mach­bar­keits­stu­die zur Tal­que­rung über die Reg­nitz zeigt die Wöhr­mühl-Tal­que­rung als ein­zi­ge rea­li­sti­sche Tras­se. Die Wöhr­mühl-Tal­que­rung ist ein not­wen­di­ger, aber ver­tret­ba­rer Ein­griff in den Wie­sen­grund zu Gun­sten der Stadt-Umland-Bahn. Da die Pla­nung unter enger Ein­bin­dung der Umwelt­ver­bän­de erfolgt und der Ein­griff so scho­nend wie mög­lich geplant wird, tra­gen auch die Umwelt­ver­bän­de die­se Vari­an­te mit. Mar­cus Bazant, einer der bei­den Frak­ti­ons­vor­sit­zen­den der Grü­nen Stadt­rats­frak­ti­on: „Im Rah­men des rea­li­stisch mach­ba­ren ist die Wöhr­mühl-Tal­que­rung die ein­zi­ge wirk­lich exi­stie­ren­de Vari­an­te, alles ande­re ist kei­ne rea­le Opti­on son­dern ‚Wünsch-dir-was‘.“

Die Men­schen in Erlan­gen ent­schei­den damit über die Zukunft der Mobi­li­tät in ihrer Stadt. Dabei geht es um heu­te schon vor­han­de­ne gro­ße Pro­ble­me beim Ver­kehr. Ins­be­son­de­re in Stoß­zei­ten ist für Men­schen, die zur Arbeit kom­men wol­len, der Stra­ßen­ver­kehr jetzt schon über­la­stet, zukünf­tig wird es sogar noch schwie­ri­ger werden.

Mar­cus Bazant wei­ter: „Für vie­le Tau­send Men­schen, die zwi­schen Wohn­ort und Arbeit oder Uni­ver­si­tät pen­deln, brau­chen wir eine Lösung. Für die­se heu­te exi­stie­ren­den Pro­ble­me gibt es eine erprob­te Lösung zur deut­li­chen Ver­bes­se­rung der Situa­ti­on: Die vor­han­de­ne Nürn­ber­ger Stra­ßen­bahn ver­län­gern nach Erlan­gen und Herzogenaurach.“

Die gro­ßen Arbeit­ge­ber (Sie­mens, Schaeff­ler etc.), die Uni­ver­si­tät und vie­le ande­re for­dern drin­gend, dass der Bau der Stadt-Umland-Bahn rea­li­siert wird. Denn sie benö­ti­gen die Stadt-Umland-Bahn, um zukunfts­fä­hig zu sein. Ein posi­ti­ver Aus­gang des Bür­ger­ent­scheids wird durch die Opti­mie­rung des Bus­net­zes eine Ver­bes­se­rung für alle Men­schen in Erlan­gen brin­gen. Die Stra­ßen­bahn wird das Rück­grat des zukünf­ti­gen Ver­kehrs­sy­stems mit Bus­li­ni­en in alle Stadt­tei­le als Zubrin­ger sein. Dies bie­tet eine gro­ße Ent­la­stung für die Men­schen in der Innen­stadt, vor allem in der Goethestraße.

„Des­halb ist es rich­tig, jetzt die Men­schen in Erlan­gen abstim­men zu las­sen. Alle sol­len sich infor­mie­ren über die gro­ßen Vor­tei­le die­ses Pro­jekts. Wir sind zuver­sicht­lich, dass sich wie­der, wie beim letz­ten Bür­ger­ent­scheid, eine gro­ße Mehr­heit für die Stadt-Umland-Bahn aus­spricht! JA zu einer erprob­ten und guten Lösung für die Ver­kehrs­si­tua­ti­on in Erlan­gen und JA zu einer Mobi­li­tät für alle“, so Mar­cus Bazant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert